Bauunternehmung Albert Weil AG: Wir suchen Dich als Jungbauleiter und Kranfahrer

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Stellenangebote aus Limburg-Weilburg

06.06.2018
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles, SG Taunus
Von: Pressestelle SG Taunus von Stefan Gattinger

SG Taunus gewinnt DERBY und hat ein Endspiel gegen die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach


Nick Erwe (li.) schnürte einen Doppelpack. Foto: Thorsten Wagner

SG Taunus - SG Selters II 3:2 (3:2)

600 Zuschauer waren zu besten Bedingungen nach Eisenbach gekommen um dieses brisante Nachbarduell zu erleben – darunter auch viele Fans aus den Reihen der SG Selters II, die den ewigen Rivalen natürlich gerne heute schon mit in die B-Klasse genommen hätten. Daraus wurde aber zumindest heute noch nichts!

Die Heimelf begann druckvoll und hatte bereits nach 2 Minuten die Chance durch Nick Erwe in Führung zugehen. Diese viel dann aber nach 6 Minuten durch Nick Erwe, der nach feinem Zuspiel von Marvin Siebig, Torhüter Muth keine Chance ließ. Die frühe Führung verlieh aber der heimischen SG-Mannschaft keine Sicherheit – man ließ das Mittelfeld der Gäste gewähren und Florian Philippsen und Nico Rossel konnten in der 14. und 28. Minute ungehindert zu Torjäger Christian Roos durchstecken und dieser hatte keine Mühe die SG Selters II mit 2:1 in Führung zu schießen. Beide Mannschaften agierten in dieser Phase sehr nervös und das Spiel war von vielen Fehlern geprägt. Einen dieser Fehler der SG Selters II konnte dann die Heimmannschaft in der 41. Minute ausnutzen, als Nick Erwe eine Ferreira-Flanke ungehindert zum Ausgleich einköpfen konnte. Jetzt war die heimische SG wieder hellwach und man drückte nochmal meist in Person von Nick Erwe auf das Selterser Tor. Bei einer dieser Situationen wurde dann in der 45. Minute Nick Erwe elfmeterreif gefoult und Spielertrainer José Ferreira verwandelte den Strafstoß sicher zur 3:2 Pausenführung. Hierzu muss aber ehrlicher Weise festgestellt werden, dass den Gästen vor ihrer 2:1 Führung aus Sicht des Artikelverfassers, ein klarer Foulelfmeter verweigert wurde.

Die Heimelf kam zu Beginn der zweiten Halbzeit druckvoll nach vorne und hätte bei einem Kopfball von Dennis Kurzawa in der 53. Minute und bei einem Schuss an den Außenpfosten von Nick Erwe in der 55. Minute frühzeitig für eine Vorentscheidung sorgen können. Das Spiel war danach aber leider von viel Hektik und etlichen Nickligkeiten geprägt, sodass es kaum noch Höhepunkte im Strafraum beider Mannschaften gab. Die heimische SG musste noch bis zum Schluss zittern, denn Selters II kam in der Schlussphase bei ruhenden Bällen nochmal gefährlich in den Strafraum. Kurz vor dem Abpfiff erhielt dann Nico Homburg wegen Schiedsrichterbeleidigung noch die rote Karte. So blieb es dann aufgrund des Chancenpluses in der zweiten Halbzeit beim verdienten 3:2 Sieg der SG Taunus. Für das Endspiel am Samstagabend gegen die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach gilt es nun alle Kräfte zu mobilisieren um mit einem Sieg den A-Liga-Verbleib klar zu machen.

Die Verantwortlichen der SG Taunus hoffen, dass viele Fans aus Eisenbach und Haintchen nach Seelbach kommen um die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen.       

Taunus: Bulduk, Cinar, Gautsch, Koleda, Ferreira, N. Erwe, Süssmann, Leus, Horz, Beiam, Siebig (Trabona, Peters, Budaktekin, Lakemeier, Kurzawa, Baumann, Muslisa).

Selters: Muth, Gattinger, Bieker, Freisinger, C. Rossel, Brunner, Schmitt, Roos, N. Rossel, Philippsen, Schardt (Knödler, Homburg, Reifert, Gendritzki).

Tore: 1:0 Nick Erwe (6.), 1:1 (14.), 1:2 (28.) beide Christian Roos, 2:2 Nick Erwe (40.), 3:2 José Ferreira (45./Foulelfmeter).

SR: Schuster (Schöffengrund).

Rote Karte: Nico Homburg (S/90.+4/Schiedsrichter-Beleidigung).

Zuschauer: 600.

Weitere Bilder von Dominik Groß in der Galerie.

Weitere Bilder von Thorsten Wagner in der Galerie.