Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Stellenangebote aus Limburg-Weilburg

02.12.2018
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle FSG Dauborn/Neesbach von Dieter Bäbler

Verdienter Gästesieg


FSG Dauborn/Neesbach – SV Thalheim 1:3 (1:1)

Die FSG wollte sich für die schlechte Leistung vom letzten Wochenende rehabilitieren und legte zunächst los wie die Feuerwehr. Folgerichtig die Führung durch Keisuke Kusuda in seinem letzten Spiel für die FSG Dauborn/Neesbach . Youngster Julian Fries hatte sich toll über Außen durchgesetzt und mustergültig auf Kusuda gepasst, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Die Gäste waren aber nur kurz geschockt. Nur 4 Minuten später brachte die FSG den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Dennis Melbaum drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie -1:1. Nach gut einer halben Stunde die große Möglichkeit für Thalheim zur Führung – T. Konstandinidis legt freistehend uneigennützig auf T. Zey, doch M. Mäuer im FSG reagiert glänzend. Eine Möglichkeit noch vor der Pause für die Heimelf durch M. Wojtysiak und es ging zum Pausentee.

Der zweite Durchgang ist schnell erzählt. Der Gast nun spielbestimmend und in der 56. Minute die Führung durch T. Zey und 7 Minuten später das 1:3 durch T. Konstandinidis. Die Partie verflacht danach zunehmend, Möglichkeiten für die Heimelf – Fehlanzeige. Am Ende steht ein verdienter Sieg für die Gäste, da die Heimelf im zweiten Durchgang nicht mehr in das Spiel kam.

An dieser Stelle wünschen die Spieler und Verantwortlichen der FSG ihrem Japaner Keisuke Kusuda alles Gute und bedankt sich für seine tollen Leistungen im Dress der FSG. Schiedsrichter Jens Ginster leitete die faire Partie souverän.

FSG Dauborn/Neesbach: Marcel Mäuer, Takashi Nomura, Matthias Coester, Nico Schneider, Felix Wind, Keisuke Kusuda, Julian Fries, Chiheb Ben Hadj Ali, Markus Bozan, Mateusz Wojtysiak, Rami Gorais (Hrisovalandi Yonadam, Sebastian Frassmann).

SV Thalheim: Steffen Daum, Jonas Eichmann, Marcel Hannappel, Torben Röser, Thomas Poppe, Timon Konstantinidis, Dennis Melbaum, Jan Schierloh, Dennis Habel, Torben Zey, Robin Eisinger Kassim Hackel, Thorsten Melbaum).

Tore: 1:0 Keisuke Kusuda 13., 1:1 Dennis Melbaum 17., 1:2 Torben Zey 56., 1:3 Timon Konstandinidis 63.  

Schiedsrichter: Jens Ginster (Heidenrod).

Zuschauer: 40.