Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Stellenangebote aus Limburg-Weilburg

02.12.2018
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Weyer

Deutlicher Heimerfolg der Akcakaya-Elf


RSV Weyer II - FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholshausen 4:1 (1:1)

Der RSV begann stark, ging durch ein glückliches Tor früh in Führung (6.) und verballerte danach reihenweise beste Chancen, das Ergebnis auszubauen. Die Folge war der Ausgleich durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Niklas Martin nach einem Freistoß (20.). Für eine kurze Phase waren die Gäste ebenbürtig, danach übernahm die leicht verstärke Weyrer Reserve das Kommando, traf aber weiterhin bis zur Halbzeit das Tor nicht. Nachdem die Hundertprozentigen reihenweise nicht verwandelt wurden, musste ein gewollter Sonntagsschuss von Pierre Roth zur erneuten Führung herhalten. Dennis Wecker stellte dann nach feiner Vorarbeit von Marcel Wagemann einen beruhigenden 2-Tore-Vorsprung her, der durch das Weyrer Eigengewächs Felix Jilke weiter ausgebaut wurde. Damit war der Drops gelutscht und die Partie lief ruhig bis zum Ende weiter. Bester Spieler der Partie war ganz sicher Gästekeeper Felix Schermuly, der nicht nur bei den zwei gehaltenen Strafstößen eine gute Figur machte, sondern auch sage und schreibe neun 1:1 -Situationen für sich entscheiden konnte.

Weyer: Schmitt, Kramm, Akcakaya, Schröder, Mattersberger, Katik, Din, Wagemann, Wecker, Petri, Roth (Jilke, Schönbach, Müller).

FSG: Schermuly, Fohrst, Zeller, Gnendiger, Herzl, Mohammad, Zoric, Martin, Y. Zöllner, Dienst, Hasseinkel (Hunnenmörder, Oezcelik, Meyer).

Tore: 1:0 Wagemann (6.), 1:1 Martin (20.), 2:1 Roth (50.), 3:1 Wecker (57.), 4:1 Jilke (78.).

SR: Feuerbach (Karben).

Zuschauer: 45.

Rote Karte: Jonas Herzl (Wirbelau, 44., Nachtreten), Gelb-rote Karte: Ognjen Zoric (Wirbelau, 69., wdhlt. Foulspiel).