Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Stellenangebote aus Limburg-Weilburg

10.08.2018
Kategorie: Kreisliga A, Kreisliga CII, Aktuelles
Von: Pressestelle FSG Gräveneck/Seelbach

FSG Teams reisen am Sonntag zur SG Nors nach Dorchheim


Sonntag, 12.08.2018 - 13:00 Uhr: SG Nord II - FSG Gräveneck/Seelbach II  

Die Jungs von Trainer Nils Gerstner haben am Sonntag das nächste schwere Spiel vor der Brust. Auf dem neuen Kunstrasen in Dorchheim erwartet uns die Reserve der SG Nord. Dieses Team ist der nächste harte Brocken, denn ebenfalls wie die Zweitvertretung des SV Erbach letzte Woche, will auch die SG Nord II im Kampf um den Aufstieg ein Wort mitsprechen.

Der Gegner war schon in der letzten Saison für unser Team zweimal ein unangenehmer Gegner und so verloren wir beide Duelle mit der SG Nord II. Das Spiel bei der SG ging mit 4:1 verloren und auf der heimischen Rotasche in Gräveneck hieß es am Ende 0:2 aus heimischer Sicht.
Die Gerstner Jungs können trotz der Niederlage letzte Woche mit breiter Brust anreisen. Zwar gab es am Ende keine Punkte, aber die Leistung hat in weiten Teilen gestimmt. Mit so einer Leistung sind am Sonntag durchaus die ersten Punkte der Saison drin.

Personell wird sich der Kader aufgrund einiger Erkrankungen und des Tells Bells Festivals einiges verändern. Trotzdem reist das Team mit einen guten Kader in den Westerwald. Wir wünschen dem Team alles Gute und viel Erfolg.

Sonntag, 12.08.2018 - 15:00 Uhr: SG Nord - FSG Gräveneck/Seelbach

Ähnlich wie bei der Reserve, ist auch bei der ersten Mannschaft der Saisonauftakt nicht nach Wunsch verlaufen. Trotz einer starken Leistung musste man sich am Ende mit einer knappen Niederlage zur Seelbacher Kirmes anfreunden. Einzig das berühmte Quäntchen Glück vor dem Tor hatte gefehlt.
Dies soll aber dieses Wochenende anders werden. Zwar wartet ein selbst ernannter Aufstiegskandidat auf das Team von Lulzim Krasniqi, aber mit einer ähnlichen Leistung wie vergangenes Wochenende, braucht das Team auch dort keine Angst haben. Beim Gegner hat sich in der Sommerpause wieder personell einiges verändert. Etwas überraschend folgte dann am ersten Spieltag eine 2:0 Niederlage bei der SG Taunus. Daher wird das Team von Trainer Königsstein alles daran setzen, um die ersten Punkte auf das Konto zu packen und dem Aufsteiger zu zeigen, wer das bessere Team ist.

Die FSG kann personell aus dem Vollen schöpfen. In der Trainingswoche haben alle Jungs voll mitgezogen und brennen darauf, die ersten 3 Punkte auf ihr Konto zu bekommen.

Es wird sicherlich ein gutes Spiel und die Zuschauer können sich auf ein packendes Duell freuen. Die FSG geht als Außenseiter ins Spiel, aber dass den Männern von der Friedenseiche diese Rolle gut liegt, musste der SV Erbach in einem harten Kampf bis zur 95. Minute erfahren.