Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Hessenliga

Die Hessenliga wird präsentiert von:

Anzeige

 Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

Spielberichte

Der Spielbericht Hessenliga 2018/2019 29.Spieltag

3 : 1
SV RW Hadamar Stadion:
Datum: 13.04.2019 15:00 Uhr
Schiedsrichter: unbekannt
Zuschauer: -
SC Waldgirmes
Die Aufstellungen
unbekannt unbekannt
Auf der Auswechselbank
unbekannt unbekannt
Die Trainer
unbekannt unbekannt
So fielen die Tore
- -

Spielbericht: Kierdorf-Elf gewinnt Mittelhessenderby

14.04.2019, Pressestelle SV RW Hadamar von Hans Reichwein

SV Rot-Weiß Hadamar – SC Waldgirmes 3:1 (1:1).

Die Siegesserie des SV Rot Weiß Hadamar in der Lotto Hessenliga hält an. Im Mittelhessen Derby fügte die Kierdorf Elf den 5. Erfolg in Serie an.

Bevor der Anstoß zur ersten Heimpartie seit dem 1.10.2018 auf dem Naturgrün angepfiffen wurde, verabschiedete Präsident Rainer Druck das Mannebacher Urgestein Wolfgang Wüst von seiner Tätigkeit als Torwart-Trainer für die Rot Weißen, die er einschließlich seiner Arbeit bei den Vorgängervereinen, Jahrzehnte mit Erfolg ausgeübt hatte.

Beide Mannschaften zeigten in der 1.Spielhälfte, dass sie vom Leistungsvermögen durchweg ebenbürtig waren. Hadamar hatte zwar etwas mehr Ballbesitz, trotzdem mussten die rund 300 Zuschauer aber ca. 15 Minuten auf Torraumszenen warten. Die Hausherren nutzen gleich ihre erste Möglichkeit zum 1:0 Führungstreffer, zudem Jerome Zey nach Steckpass von Florian Kröner die entscheidende Vorarbeit leistete. Über einen kurzen Umweg landete das Leder bei Jann Bangert, der sich gegen zwei Gegenspieler behauptete und zum 1:0 einschoss. Die Gäste steckten den Rückstand aber schnell weg und kamen über einer ihrer technisch Besten, Volkan Duran in die gefährliche Zone des heimischen Gehäuses. Duran war nach Zuspiel alleine Richtung Christopher Strauch unterwegs, scheiterte zunächst noch  am Abwehrversuch des Keepers, kam aber im zweiten Versuch noch einmal an den Ball und legte mustergültig zurück auf Lucas Hartmann, der keine Mühe hatte zum 1:1 zu vollenden.

Die Partie wurde nun deutlich besser. Rot-Weiß hatte in der 25. Minute die erneute Führung vor Augen, als Jann Bangert nach Pass von Alexander Schraut alleine vor Schlussmann Fabian Grutza auftauchte, der Keeper aber den zu schwach getretenen Ball parieren konnte. Noch einmal bot sich Hadamar die Chance zur erneuten Führung, als ein Rückpasse von Jonas Herdering auf den einlaufenden Markus Neugebauer und dessen anschließendem Torschuss von Lang im letzten Moment geblockt wurde. (38.) Nach einer Freistoßhereingabe von Tolga Duran setzte sich Lucas Hartmann unter zu Mithilfe des Armes regelwidrig gegen Matthias Neugebauer durch, traf aus sechs Metern aber nur die Querlatte (43.). Schiedsrichter Amirian hatte den Regelverstoß nicht geahndet. „Hätten wir in dieser Szene das 1:2 kurz vor der Pause erzielt, wäre die Partie sicher anders gelaufen“, stellte der scheidende SCW Trainer Danyel Bulut später im Pressegespräch fest.

Die Gastgeber übernahmen vom Anpfiff zur 2.Halbzeit weg das Kommando und legten binnen 5 Minuten den Grundstein zum späteren Sieg. Keine zwei Minuten waren gespielt, da war der am langen Pfosten lauernde Jerome Zey Nutznießer einer Bangert-Flanke und schloss überlegt zum 2:1 ab (47.). Ehe sich der SC Waldgirmes erholt hatte, lag das Leder schon wieder im Netz. Matthias Neugebauer schickte Marius Löbig mit einem vertikal gespielten Pass auf die Reise. Löbig setzte sich im Zweikampf stark durch und servierte  für Jann Bangert der mit seinem zweiten Treffer das 3-1 markierte. (51.) Auf diesen beiden „Blitztore" wussten die Lahnauer keine gescheite Antwort mehr. Da halfen auch die 3 Einwechselungen, die Bulut vornahm, nichts. Bezeichnend, dass es bis zur 78.Minute dauerte,  ehe der eingewechselte Enes Cinemre vom Strafraumeck den ersten und einzigen Torschuss der Gäste in Halbzeit zwei auf das Hadamarer Gehäuse abgab. Stattdessen hätten die Fürstenstädter die Führung noch  weiter ausbauen können Der eingewechselte Yves Böttler wurde nach Vorarbeit von Marius Löbig beim Torabschluss entscheidend geblockt (82.). Auch der ebenfalls eingewechselte Yuki Noguchi fand mit seinem Schuss aufs kurze Eck in Torwart Fabian Grutza seinen Meister (90.).

Torsten Kierdorf's Analyse gab den Spielverlauf richtig wieder. „In Halbzeit eins waren beide Mannschaft ebenbürtig. Im zweiten Abschnitt haben wir dem Spiel den Stempel aufgedrückt. Mein Team hat bis zum Schluss Gas gegeben und gezeigt, dass es in einer physich starken Verfassung ist. Jetzt freuen wir uns nach dem spielfreien Osterwochende vor großer Kulisse im Kasseler Aue Stadion gegen den Aufstiegskandidaten KSV Hessen Kassel zu spielen.

Hadamar: Strauch, Dimter, Schraut, Mar. Neugebauer, Zey (72. Böttler), Jindra, Löbig (88. Noguchi), Kröner, Herdering, Bangert (90.+1 S. Neugebauer), Mat. Neugebauer.

Waldgirmes: Grutza, Fries, Lang, Schmidt, Golafra, Öztürk (64. Cinemre), Duran, Hartmann (60. Strack), Schneider, Siegel (74. Helm), Ciraci.

Tore: 1:0 Jann Bangert (16.), 1:1 Lucas Hartmann (21.), 2:1 Jerome Zey (47.), 3:1 Jann Bangert (51.).

SR: Amirian (Wiesbaden).

Zuschauer: 300.

 

Aktueller Spieltag: 29.Spieltag

Sa, 13.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
SV RW Hadamar - SC Waldgirmes 3 : 1
Sa, 13.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
FSC Lohfelden 1924 - Hünfelder SV 2 : 0
Sa, 13.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
FC Gießen - FC Eddersheim 2 : 3
Sa, 13.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
KSV 1964 Baunatal - FC Ederbergland 3 : 2
Sa, 13.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
FV Bad Vilbel - Buchonia Flieden 2 : 0
So, 14.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
SC Viktoria Griesheim - KSV Hessen Kassel 0 : 3
So, 14.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
Türk Gücü Friedberg - SG Barockstadt Fulda 1 : 4
So, 14.04.19 Anstoss: 15:00 Uhr
VfB Ginsheim - Spvgg. Neu-Isenburg 4 : 2
So, 14.04.19 Anstoss: 15:01 Uhr
spielfrei I - FC Bayern Alzenau - : -