Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Hessenliga

Die Hessenliga wird präsentiert von:

Anzeige

 Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

03.05.2019
Kategorie: Hessenliga, Aktuelles
Von: Pressestelle SV RW Hadamar von Hans Reichwein

Fürstenstädter wollen letztes Heimspiel der Saison erfolgreich bestreiten


Vorschau Hessenluga:

SV RW Hadamar – SV Buchonia Flieden

am Samstag, den 4. Mai 2019, Anstoß 15.00 Uhr
Sportplatz Faulbacher Straße

Am morgigen Samstagstehtt für Rot Weiß Team bereits der letzte Heimspieltag der Saison 2018/19 in der Lotto Hessenliga an. Der in dieser Saison für unser Hessenliga Team etwas seltsam gestaltete Spielplan will es so. Danach stehen noch zwei Auswärtspartien in Neu Isenburg und beim FC Ederbergland an. Dazwischen liegt noch ein Spielfreies Wochenende wegen der ungeraden Zahl an Teams in der Liga. Rot Weiß empfängt einen „alten Bekannten".

Nach dem Abstieg am Ende der Saison 2015/16 kam der SV Flieden schon 12 Monate später wieder zurück in die Lotto Hessenliga und schloss die letzte Saison als Tabellenzwölfter ab. In der aktuellen Saison verliefen die ersten Wochen nicht nach dem Wunsch der Verantwortlichen, sodass man sich nach der 1:3 Heimniederlage gegen Rot Weiß Hadamar im Oktober 2018 von Trainer Mike Voll trennte. Sein Nachfolger ist der 49-jahre alte Slatko Radic, der die Mannschaft bis zur Winterpause wieder in die Position brachte, dass der Klassenerhalt wieder greifbar wurde.

Das „Gesicht" des SV Flieden ist nach wie vor ihr Torjäger Fabian Schaub, mit bei Redaktionsschluss 14 erzielten Treffern, auch der beste Stürmer des Vereins. 

Aktuell kämpfen die Gäste aus dem Osten von Hessen um den Ligaverbleib. Nach der unerwarteten 1:2 Heimniederlage gegen Mitkonkrrent SC Griesheim, am vergangenen Spieltag, werden die Osthessen dem Hadamarer Team sicher einen heißen Kampf liefern. Spiele gegen Flieden waren schon immer nicht einfach.

Die Mannschaft von Rot Weiß möchte sich im letzten Heimspiel der aktuellen Saison vor eigenem Publikum den Frust von der Pokalniederlage am vergangen Dienstag schießen und sich mit einem Heimsieg von seinem Publikum verabschieden. Mit einem Erfolg wäre die sehr gute Tabellenposition auf Rang 4 bereits 3 Spieltage vor Rundenende sicher.