Stellplätze auf dem Parkdeck des REWE Marktes im Pallotiner-Gebiet Limburg zu vermieten.

Hessenliga

Die Hessenliga wird präsentiert von:

Anzeige

 Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

22.02.2019
Kategorie: Hessenliga, Aktuelles
Von: Pressestelle SV RW Hadamar von Hans Reichwein

Kierdorf-Elf möchte an die starken Leistungen der Hinrunde anknüpfen


SV RW Hadamar – FC Eddersheim
Samstag 23.2.19. Anstoß: 15.00 Uhr in Niederhadamar

Nach fast drei Monaten Pflichtspielpause geht es am Samstag für das Hessenliga Team des SV Rot-Weiß Hadamar gegen den Aufsteiger FC Edderheim erstmals wieder um Punkte:

Nach einigen Jahren der des Verweilen in der Verbandsliga Mitte, schaffte unser erster Gegner im neuen Jahr im Mai 2018, zum zweiten Mal nach 2012, den Aufstieg in die Hessenliga. Nach mehr als 6 Jahren gastiert die Mannschaft aus dem Stadtteil von Hattersheim nun also wieder in Hadamar.

Nach gutem Saisonbeginn, der die Elf von Trainer Rouven Leopold, bis in die Spitzengruppe führte, verlor das Team die letzten 4 Spiele vor der Winterpause. Platz 9 und 24 Punkte sind aber für einen Aufsteiger eine mehr als ordentliche Ausbeute. Das ausgegebene Ziel war und bleibt der Klassenerhalt, was auch realistisch ist.  

Eddersheim brachte übrigens in seiner starken Phase mit dem 1:0-Erfolg, dem souveränen Tabellenführer FC Gießen die bis dato einzige Saisonniederlage bei. In der Winterpause hat man personell noch mal nachgelegt. Mit Eren und Finger verpflichtete der FCE zwei Leistungsträger des Ligakonkurrenten VfB Ginsheim. Mit Turgay Akbulut stellt der kommende Gast den zweitbesten Torschützen der Liga (17), wie überhaupt der FCE in der Offensive seine Stärken hat.

Erfreulich für Trainer Torsten Kierdorf ist die Tatsache, dass mit Robin Böcher, der fast zehn Monate verletzt war und langsam wieder an die Mannschaft herangeführt wird, sowie Neuzugang Christian Jindra, der wegen Verletzung in der Sommervorbereitung noch kein Pflichtspiel für die Rot-Weißen bestritten hat, wieder mit an Bord sind. Schade dass nun Marius Löbig aufgrund einer Fußverletzung bis Mitte März nicht mit von der Partie sein kann.

Für Coach Kierdorf ist der kommende Gegner zum Auftakt eine echte Herausforderung: „Für mich gehört Eddersheim unter die ersten Sechs, zumindest was das Spielermaterial angeht. Sie hatten einen guten Start, ehe ihnen gegen Ende des Jahres, auch bedingt durch Verletzungsprobleme, ein wenig die Luft ausgegangen ist. Ganz abgesehen von den Winter-Neuzugängen haben sie ohnehin eine Riesenqualität in der Mannschaft.“. Wir müssen in diesem Spiel zu 100 Prozent sowohl körperlich, als auch mental fit sein, und bereit den Kampf anzunehmen.

Bleibt zum Schluss die Hoffnung, dass das Rot Weiß Team gut aus der Winterpause kommt und an die starken Leistungen der Hinrunde anknüpft. Die 2-4 Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen sollte ehedem das erste Ziel der Mannschaft sein.