Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Hessenliga

Die Hessenliga wird präsentiert von:

Anzeige

 Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

19.10.2018
Kategorie: Hessenliga
Von: SV RW Hadamar von Hans Reichwein

Kierdorf-Elf möchte den 5. Tabellenplatz verteidigen


SV RW Hadamar – Spvgg 03 Neu-Isenburg

Samstag, den 20.10 2018, Anstoß: 15.00 Uhr KR in Niederhadamar

Zum zweiten Mal im Kalenderjahr 2018 ist die Mannschaft von der Spvgg 03 Neu-Isenburg zu Gast.

Am 28.April 2018 gab es zuletzt diese Paarung in der Saison 2017/18, welche mit 4:0 an den SV Hadamar ging. Mittlerweile hat sich Spvgg. Neu-Isenburg in der Hessenliga als Vorjahresaufsteiger akklimatisiert. Die Mannschaft von Trainer Peter Hofmann, der übrigens seit 10 Jahren als Coach bei den Gästen tätig ist, ist nahezu identisch mit dem Kader der vergangenen Saison. Lediglich 5 Neuzugänge hat man im Sommer verpflichtet. Der bekannteste davon ist Stürmer Carlos McCrary, der schon bei seinen letzten Stationen, SF Seligenstadt und Hessen Dreieich, gegen Hadamar aufgelaufen ist. Mit bisher erzielten 9 Treffern ist der US-Amerikaner auch Neu-Isenburg´s bester Torschütze.

Die Mannschaft aus dem Speckgürtel von Frankfurt steht mit 15 Punkten aktuell auf Platz 11 und ist, besonders nach der Heimpleite vom letzten Spieltag gegen Griesheim, unter Zugzwang. „Die Gäste sind sehr defensiv eingestellt und ihre Spielweise auf ein schnelles Umschaltspiel über den Torjäger Mc Crary angelegt, stellt Torsten Kiedorf in seiner Analyse des Gegners fest. Für RW Hadamar gilt es einem Team, das auf auf jeden Punkt angewiesen, mit der richtigen Einstellung zu begegnen. „Die Spieler müssen die Gier haben jedes Spiel gewinnen zu wollen. Im Moment herrscht bei uns eine gute Stimmung, aber man weiß auch, wie schnell es wieder in die andere Richtung gehen kann,“ richtet Torsten Kierdorf einen Appell an seine Mannschaft ,

Es gilt daher die gleiche Einstellung an den Tag zu legen wie wenn man gegen Gießen, Kassel oder Alzenau in das Match geht.

Den aktuellen Tabellenplatz 5 zu verteidigen, das mit einem Sieg möglich wäre, ist, ja auch ein Ziel, dass man im Auge haben sollte. Danach hat die Mannschaft ein Spielfreies Wochende in der Liga, um sich dann voll und ganz auf das am 30.10. anstehende Viertelfinale im Hessenpokal beim KSV Baunatal zu konzentrieren.