Kreissparkasse Limburg: Immer noch kein Kunde beim Marktführer?Leli - Ganz Limburg in der Hand - EVL - Energieversorgung Limburg

Hessenliga

Die Hessenliga wird präsentiert von:

Sensosation Fußballschuheinlagen Sensosation Fußballschuheinlagen

20.04.2017
Kategorie: Hessenliga, Aktuelles, EVL
Von: SV RW Hadamar von Hans Reichwein

Der "kleine" FCB zu Gast an der Faulbacher Straße


RW Hadamar – FC Bayern Alzenau

Samstag, den 22.4.17, Anstoß: 15.00 Uhr, Faulbacher Strasse

Einen Gegner von hoher Qualität und Ambitionen, der zumindest die Relegationsspiele zur Regionalliga erreichen will, erwarten wir zum Heimspiel am Samstag mit dem FC Bayern Alzenau. Der Verein, der geographisch tatsächlich in Bayern liegt, auf Grund einer Sonderregelung aber in Hessen Fußball spielt. Nach dem freiwilligen Aufstiegsverzicht von Hessen Dreieich haben sich plötzlich wieder neue Perspektiven für das Team von Trainer Angelo Barletta, der im Mai 2016 noch als Coach von Viktoria Griesheim zu Gast in Hadamar war, ergeben.

In der letzten Saison musste der „kleine“ FCB bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen. Nach einer heftigen „Runderneuerung“ des Kaders im Sommer 2016 „schnuppern“ die Mittelfranken nun an der Tür zur Regionalliga. „Wir wollen diese Chance auch wahrnehmen," geben die Verantwortlichen unumwunden zu. Die entsprechende Infrastruktur ist aus der letzten Zugehörigkeit zur RL Südwest noch vorhanden. Ganz entscheidend mit zu der im Gegensatz zur letzten Saison, deutlich besseren Platzierung, hat der aktuelle Torschützenkönig der Hessenliga Salvatore Bari beigetragen, der mit 26 Toren unangefochten das Tableau anführt.

Bei der Hinrunden Begegnung (3:3), am 15.10 2106 in Alzenau, führte der SV Hadamar Dank drei Treffern von Jonas Herdering bis zu 83.Minute mit 1:3 und musste in der 84. und 90.Minute noch zwei Tore der Gastgeber wegstecken.

Gegen das Topteam Bayern Alzenau hofft Hadamars Coach Florian Dempewolf auf die Bestätigung der zuletzt guten Heimauftritte. Zudem hat er das Hinspiel noch im Kopf: "Wir waren klar auf der Siegerstraße und haben dann noch unglücklich den Ausgleich in der letzten Minute bekommen."

Grund genug es am Samstag besser zu machen.