Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

14.04.2019
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Weyer von Tobias Barthelmes

Wissenbach-Elf mit knappen Heimsieg


RSV Weyer - SV Niedernhausen 2:1 (1:1)

Die Zuschauer bekamen in Hälfte eins fußballerische Magerkost vorgesetzt. Viel Mittelfeldgeplänkel mit zahlreichen Unterbrechungen prägten das Spiel. Wenn es mal gefährlich wurde, dann im Strafraum der Einheimischen. So war die Gästeführung durch einen zweiten Ball nicht unverdient (11.). Der Ausgleich durch Luca Seibel nach rund einer halben Stunde fiel im Grunde aus dem nichts, diente aber als Weckruf. Die Unkonzentriertheiten und Abspielfehler ließen nach und Weyer gewann optisches Übergewicht. Da aber weiterhin an der Strafraumgrenze Schluss war, ging es mit einem verdienten Remis in die Kabinen. 

Auch Hälfte zwei blieb relativ ereignisarm. Wurde mit langen Bällen agiert, ertönte regelmäßig der Abseitspfiff, versuchte man es mit Kurzpassspiel, war ein gegnerisches Bein dazwischen. So bedurfte es Phänomen Michael Schmitz, der den ersten Ball, der nach dem Seitenwechsel in einen der beiden Strafräume gelangte, unnachahmlich per Kopf im Kasten der Gäste versenkte. Kuriosum aus der Nachspielzeit: Nachdem sich Niedernhausen in der Nachspielzeit mit allen elf Mann im Weyrer Strafraum befand, wurde der nach missglücktem Eckball entstehende Konter durch einen auf's Feld gelaufenen Auswechselspieler verhindert. Glück für den Gast, dass unmittelbar darauf der Abpfiff erfolgte, ansonsten hätte der Schiedsrichter vermutlich regelkonform mit Rot reagiert, so blieb es bei einer Verwarnung. 

Weyer: Naumann, Orani, Roth (86. Kolodziejczyk), Sawall, Haberkorn, Din, L. Seibel, Wecker, Schmitz, Wind, D. Seibel (80. Petri).

Tore: 0:1 Philipp Hemerat (11.), 1:1 Luca Seibel (31.), 2:1 Michael Schmitz (64.).

SR: Mirko Hecklinger (Gladenbach).

Zuschauer: 70.