Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

08.04.2019
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle SV Elz von Mathias Hölper

Elzer mit Kantersieg über Nordenstadt


SV Elz - TuS Nordenstadt 7:1 (3:1)

Bei besten sonnigen Rahmenbedingungen konnte das Duell im Tabellenkeller der Gruppenliga starten.
Dabei erwischte der SV Elz den besseren Start und entwickelte ordentlich Druck auf der Gehäuse von Nordenstadt. Der erste Treffer fiel jedoch nach einem Standard: einen Freistoß aus knapp 20 Metern versenkte Dennis Dietrich direkt und sehenswert zur 1:0 Führung (23.). Die Wiesbadener reagierten in dieser Phase nur und Elz rannte weiter an und wurde dafür belohnt. Den Angriff zum 2:0 vollendete schließlich Julian Reichwein, als er das Spielgerät über die Linie drückte (35.). Wenig später drang Benjamin Lüpke mit Ordentlich Schub in Strafraum von Nordenstadt ein und knallte den Ball zum 3:0 in die Maschen (38.). Den letzten Treffer in den ersten 45 war jedoch den Gästen vorbehalten, als Ahmet Samir Azizi im Strafraum am höchsten stieg und praktisch mit dem Schlusspfiff zum 3:1 Anschluss einickte (45.).

Der zweite Abschnitt begann dann auch sehr ereignisreich. Direkt nach Wiederanpfiff wurde Adrien Born zu Fall gebracht und Referee Joel Gillner zeigte auf den Punkt. Der Elzer Spielertrainer Mehmet Dragusha trat an und sorgte mit dem verwandelten Strafstoß zum 4:1 wieder für alte Verhältnisse auf dem Platz (46.). Elz schien so ein wenig auf Wiedergutmachungs-Tour für die letzten Wochen zu sein und spielte konsequent weiter auf Angriff. Ein Treffer von Mustafa Günes wurde wegen Abseitsstellung noch zurück gepfiffen (60.) jedoch im weiteren Verlauf machte es sein Teamkammerad Adrien Born besser, als er Nordenstadt das 5:1 ins Nest legte (75.). Mustafa Günes stellte die Anzeigetafel aber kurz darauf selbst auf 6:1 (77.). Die ereignisreiche Partie war danach aber noch nicht vorbei. Elz konnte sich auch noch erlauben in der Schlussphase einige Hochkaräter liegen zu lassen. Timo Schlag schrieb mit dem 7:1 letztendlich den letzten Akt unter dieses Torreiche Match (84.).

Heute hat die Mannschaft eine entsprechende Reaktion gezeigt und etwas Wiedergutmachung in eigener Sache betrieben.

SV Elz: Schmitt, Born, Reichwein, Häckel, Born A., Neis, Dragusha, Schlag, Günes, Lüpke, Dietrich (Frackowiak, Peters, Amin, Horner).

TuS Nordenstadt: Göttert, Waldhecker K., Basic, Alatsas, Djolai, Hashemi, Nguyen, Azizi, Kutluata, Gurung, Schuberth (Hila, Karim, Waldhecker J.).

Tore: 1:0 Dennis Dietrich (23.), 2:0 Julian Reichwein (35.), 3:0 Benjamina Lüpke (38.), 3:1 Ahmet Samir Azizi (45.), 4:1 Mehmet Dragusha (46.), 5:1 Adrien Born (75.), 6:1 Mustafa Günes (77.), 7:1 Timo Schlag (84.).

Schiedsrichter: Joel Gillner (Haiger).

Zuschauer: 40.