Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

15.04.2019
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle SV Elz von Mathias Hölper

Elz hält eine lange Zeit gut mit!


SG Oberliederbach - SV Elz 3:1 (0:1)

Lange Zeit bot die Partie zwischen der Drittplatzierten SG Oberliederbach und dem SV Elz wenig Höhepunkte. Es war eher fußballerisches Handwerk als kulinarische Finesse. Letztere fand nur neben dem Platz statt. Die erste Gelegenheit hatte Benamin Lüpke, als er kurz nach Beginn einen Freistoß über das SG-Gehäuse zirkelte. Im Gegenzug prüfte Aaron Wilson Kim Schmitt (9.). Danach spielte Elz geordnet und diszipliniert in der Verteidigung und Oberliederbach fand bis auf vereinzelte, kleine Gelegenheiten keine gescheiten Ideen, den Elzer Defensivverbund zu überwieden. Kurz vor der Pause sollte aber doch noch ein Treffer fallen: der SVE spielte einen Konter ordentlich zu Ende und Adrien Born konnte praktisch mit dem Pausenpfiff zur 0:1 Führung sehenswert einnicken (45.).

Kurz nach Wiederanpfiff wurde der SV Elz kalt erwischt. Einen weiten Abschlag verteidigen die Schwaz-Gelben nicht entschieden genug und Aaron Wilson konnte zum 1:1 ausgleichen (48.).
Nach der anfängliche Leistungsspitze zur Beginn der zweiten 45 Minuten, normalisierte sich das Match wieder und blieb lange Zeit ausgeglichen. Danach prüfte Fahad Amin SG Keeper Lechner und im direkten Gegenzug markierte der eingewechselte Pascal Fischer den 2:1 Führungstreffer für die Hausherren (71.). Das Visier war danach aber entgültig geöffnet und die Partie bekam ordentlich Tempo auf den Rasen. Torsten Lechner vereitelte noch eine Großchance von Mustsfa Günes (74.) während der Pfosten den SVE vor einem weiteren Treffer bewahrte (76.). Die Schlussphase mussten beide Teams mit nur jeweils zehn Leuten beschreiten. Nach Hinweis des Assistenten, schickte Referee Patrick Rodrigues Aaron Wilson und Fahad Amin nach gegenseitigen Austausch von Nettigkeiten mit der Rote Karte vorzeitig zum Duschen(80.). Pascal Fischer musste am Ende dann das 3:1 nur ins leere Gehäuse schieben. Der SVE war in der letzten Minute komplett zur Ecke aufrückt und das eigene Tor war verwaist (90.). Danach war auch Schluss.

Heute haben wir es leider verpasst uns für eine gute Leistung zu belohnen.

SG Oberliederbach:
Lechner, Geulen, Drescher (68. Ruhland), Wascheck, Joerss, Schlotterer (71.Fischer P.), Abdi, Strenger, Klingenberger (45. Moradi), Fischer T., Wilson (Zimmer, Ghebrezghi).

SV Elz: Schmitt, Born M., Reichwein, Häckel, Born A., Frackowiak (69. Dragusha), Neis (61. Amin), Schlag, Lüpke, Dietrich, Günes (Peters).

Tore: 0:1 Adrien Born (45.), 1:1 Aaron Wilson (48.), 2:1 Pascal Fischer (71.), 3:1 Pascal Fischer (90.).

Besondere Ereignisse:
Rote Karte Aaron Wilson, Fahad Amin (80., beide Unsportlichkeit).

Schiedsrichter: Patrick Rodrigues.