Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

07.04.2019
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Würges von Daniel Münstermann

Der RSV setzt ein dickes Ausrufezeichen - verdienter Heimerfolg über den Tabellendritten Oberliederbach


Nach drei Siegen in Serie und einem Kopfballtreffer ist bei Mark Fries (10 RSV) und den restlichen Spielern des RSV die Freude groß. Foto: Ingo Hörning

RSV Würges - SG Oberliederbach 3:2 (1:0)

Bei sommerlichen Temperaturen trat der gastgebende RSV Würges gegen den 3. der Gruppenliga, die SG Oberliederbach an.

Die ersten 15 Minuten waren geprägt durch frühes Pressing der SG. Dem RSV gelang es nur selten, sich aus der eigenen Spielhälfte zu befreien, ließ im Gegenzug aber auch keine klaren Torchancen der Gäste zu. In der Folge erkämpfte sich der RSV mehr Spielanteile. Dies gelang vor allem über die linke Seite. Das erste Tor fiel dann aber, in der 25. Minute, als Tobias Glasner sich auf der rechten Seite durchsetzte und einen Eckball heraus holte.  Den aus dem Standard folgenden Schuss durch Tim Böhmer, konnte der Torwart nicht festhalten - Ali Kazerooni ist hellwach und spitzelt den Ball zum 1:0 am Torwart vorbei.

Bis zur Halbzeit heben sich beide Mannschaften quasi auf. Der RSV stand kompakt und setzte gelegentliche Akzente nach vorne. Die SG Oberliederbach brachte den Ball durchs Mittelfeld, zu gefährlichen Szenen vor dem Tor kam es aber nicht.

Mit einem Paukenschlag begann die zweite Halbzeit: Ali Kazerooni zieht aus 30 Metern ab. Der Torwart lenkt zur Latte ab, kann den Ball aber erneut nicht unter Kontrolle bringen. Jermaine Pedraza ist schneller und versenkt den Ball in der 52. Minute im gegnerischen Tor. Nur wenige Minuten später gelingt der SG der Anschlusstreffer. Die Würgeser Abwehr kann den Ball nicht sauber aus dem Strafraum klären. Nick Schlotterer erzielt das 2:1. In der 59. Minute erzielt Mark Fries das 3:1 per Kopf nach Freistoß durch Jermaine Pedraza.

Das Spiel bleibt weiter ausgeglichen. Die klareren Chancen hat der RSV. In der 72. Spielminute vergibt Mark Fries nach Hereingaben durch Jermaine Pedrazza. Auch der eingewechselte Alen Nukovic kommt mehrfach im Strafraum zum Abschluss, ohne den Ball jedoch im Tor unterbringen zu können. Die SG verlegt sich aufs Kontern und kommt ebenfalls einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor. In der 93. Minute fällt dann noch der 3:2 Anschlusstreffer durch einen Fernschuss von Oliver Joerss.

Dabei bleibt es dann aber und der RSV Würges geht als verdienter Sieger vom Platz.

Tore: 1:0 Ali Kazerooni, 2:0 Jermaine Pedrazze, 2:1 Nick Schlotterer, 3:1 Mark Fries, 3:2 Oliver Joerss.

Weitere Bilder in der Galerie.