Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

02.09.2018
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Würges Ingo Rum

RSV spielt gut mit, geht aber leer aus!


SG 01 Hoechst - RSV Würges 3:0 (1:0)

Heute wurde der RSV unter Wert geschlagen: Die effektivere und clevere Heimmannschaft, die dann auchdie entscheidenden Zweikämpfe gewann, war heute letztlich siegreich. Eine stellenweise optische Überlegenheit war letztlich nutzlos. Würges muss sich den Vorwurf gefallen lassen – trotz teils ansehentlicher Spielzüge über die Außenbahnen und einer guten Raumaufteilung -, dass in der 2.Halbzeit letztlich kein zwingender Torabschluss zu verzeichnen war.

Die erste Halbzeit zeigte Halbchancen für den Gast durch Pedraza (Flanke von links), einen Kopfball mit wenig Druck durch Maxi Meuth (13. Min) und die beste Möglichkeit 2 Minuten später, als Kazerooni der Ball beim einem Distantzschuss aus 25 Metern der Ball versprang und rechts am Tor vorbeiging. Höchst inder 28. Minute mit einem gefährlichen Abschuss: Der Abschluss vonF abio Aires Silveira ging nur knapp über den Kasten, in der 41.Minute pariert Rock problemlos gegen Antonio Bianco. In der 43. Minute sezierte AiresSilveira die Würgeser Abwerkette und steckte durch auf Antinac: Dieser ließ Rock keine Chance mit dem Abschluss flach ins rechte Toreck. In der 45. Minute noch eine gefährliche Freistoßflanke vonhalb links durch die Gastgeber.

Nach der Halbzeit gelang den Würgesernaußer einer optischen Überlegenheit letztlich kein gefährlicher Torabschluss mehr. Rock parierte in der 67. Minute stark gegen Bianco, derselbe Spieler scheiterte in der 73. kläglich nach tollem Zuspiel von Aires Silvereia. In der 77. Minute fiel das vorentscheidende 2:0: Sidibe wurde von rechts freigespielt; das Zuspiel hätte der RSV vorher durch ein tatktisches Foulspiel unterbinden können.
10 Minuten später das dritte HöchsterTor: Über links wurde Aires Silveira bedient, der problemlos aus kurzer Distanz verwandelte. Allerdings hätte der Gastgeber zuvor auch das Spiel unterbrechen können, da ein RSV-Spieler verletzt am Boden lag. Am Ende war sogar noch ein 4:0 möglich.

Wenn die SG Hoechst aus wenigen Chancennicht effektiv 3 Buden gemacht hätte, wäre für den RSV ein Unentschieden im Bereich des möglichen gewesen.

SG 01 Hoechst: Fuhrmann – Njegic,Antinac (81. Min Douh), Bianco, Akkazene, Garces Tezado (57. Min.Aydinlandi), Aires Silveira, Weller, Sidibe, Pitas (88. MinHajradinovic), Trumpp.

RSV Würges:
Rock – Becker, Harmouch,Helling, Böhmer – Kazerooni, Maxi Meuth, Fries, Sayan (72. MinSchmick), Pedraza (61. Min Hohly) – Nukovic.

Tore: 1:0 Adrein Antinac (43. Min); 2:0 Bakary Sidibé (77. Min), 3:0 Fabio Aires Silveira (87. Min.).

SR: Pascal Müller (SC 07 Bürgel).

Zuschauer: 140.