Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

10.09.2018
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Kirberg/Ohren/Nauheim von Ingo Butzbach

Kirberg mit Auswärtsklatsche


TURA Niederhöchstadt - SG Kirberg/Ohren/Nauheim 6:0 (3:0)

In den ersten Minuten beschnupperten sich beide Mannschaften. Torschüsse waren Mangelware. Kirberg kam langsam besser ins Spiel und Nico Mantel hatte eine gute Chance aus 8 Metern, aber der Heimtorwart hielt stark. Im Gegenzug wurde aus einer harmlosen Rückgabe ein Tor, als Torwart Yannik Großmann den Ball nicht richtig traf und zum Gegner spielte. Dieser (Dennis Wohl) musste nur noch einschieben (15.). Kirberg/Ohren/Nauheim war nicht geschockt und spielte weiter nach vorne. Aus einem der wenigen Angriffe der TuRa in dieser Phase fiel dann aus dem Nichts das 2:0 durch Karim Bouzakri (28.). Kurz darauf rettete Torwart Yannik Grossmann aus kurzer Distanz. Dann fiel leider doch noch der dritte TuRa-Treffer zum Pausenpfiff nach schöner Kombination durch Oktay Tokay.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit das 4:0 durch Ayoub Mansouri. Es folgten in kurzen Zeitspannen das 5:0 und das 6:0; Niederhöchstadt spielte mit KON nach Belieben. Die Gäste zeigten kaum noch Gegenwehr und standen unter Dauerdruck. Für die Heimelf war quasi schon Weihnachten. Viel mehr Geschenke kann man nicht bekommen. So langsam muss KON den Schalter umlegen, ansonsten wird es schwierig, noch Punkte zu sammeln. Lediglich die ersten 30 Minuten waren gut. Insbesondere nach dem Ausscheiden von Spielertrainer Daniel Dylong (30.) ging nicht mehr viel. Die Liste der Verletzten und fehlenden Spielern war lang (Azemi, Yuecel, Pollak, Großmann, Kresin, Pfeiffer, Reusch, D. Butzbach, R.Butzbach) aber mit etwas mehr Biss und Engagement hätte man die Höhe der Niederlage sicher verringern können. Jetzt heißt es schütteln, die Kerb in Kirberg am kommenden Wochenende feiern und dann mit neuer Kraft und hoffentlich einigen Rückkehrern in Niedernhausen punkten.

Kirberg/Ohren/Nauheim: Großmann, Hummer, Paulus, Mantel, Scheib, Reichardt, Kraft, Stephan, Schu, Enderich, Dylong (Gapp, Schulz, Müller).

Tore: 1:0 Dennis Wohl (15.), 2:0 Karim Bouzakri (28.), 3:0 Oktay Tokay (45.), 4:0 Ayoub Mansouri (50.), 5:0 (57.), 6:0 (65.) beide Karim Bouzakri.

SR: Hohn.

Zuschauer: 70.