Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

23.09.2018
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Weyer

Der Höhenflug der Weilersberger hält weiter an


TuRa Niederhöchstadt - RSV Weyer 2:3 (1:1)

Der Höhenflug des RSV Weyer hielt auch in Niederhöchstadt an, erneut konnte man einen Auswärtsdreier dank eines Doppelpackes von Michael Schmitz mit nach Hause nehmen.

Weyer dominierte die Anfangsphase auf dem kleinen Kunstrasenplatz und kam nach fünf Minuten zum ersten Eckball und den beiden ersten Chancen durch Timo Wind, der zunächst per Volleyabnahme vom Sechzehner (08.) und dann per Kopf (13.) nur knapp scheiterte. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde vernaschte wiederrum Timo Wind zwei Gegenspieler, passte auf David Seibel, dessen Flanke Michael Schmitz in Mittelstürmermanier ins rechte Eck zur verdienten Führung verwandelte. Nachdem die Chance zum 0:2 per Freistoß vergeben wurde, kamen die Gastgeber zu einem gefährlichen Standard: Den von Leotrim Hisenay abgewehrten direkten Eckball verwertete Kamil Karasahin per Kopf zum Ausgleich (28.), damit ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel war TuRa zunächst schneller wieder mit Konzentration bei der Sache und erzielte mit dem ersten Angriff durch Dennis Wohl sogar die Führung. Der Tabellenführer brauchte eine Viertelstunde, um sich zu orientieren, dann schlug Luca Seibel einen Freistoß von der Mittellinie ins Angriffszentrum, wo Lirim Orani am höchsten stieg und per Kopf ausgleichen konnte. Anschließend wurde das bis dahin ausgeglichene Spiel eine gute halbe Stunde wegen Starkregens unterbrochen. Die Mannen von Frank Wissenbach verdauten die unfreiwillige Pause besser, Patrick Kolodziejczyk schlug eine lange Flanke von der rechten Seite und der Weyrer Torjäger Michael Schmitz ließ es sich nicht nehmen, den Flugball volley zur grün-weißen Führung zu verwandeln. Wütende Angriffe der Gastgeber waren die Folge, Leotrim Hisenay konnte sich kurz vor Schluss noch zweimal auszeichnen, bevor der Schiedsrichter das Spiel um 17:21 Uhr beendete.

Niederhöchstadt: Fröhner, Omercic, Krekovic, Hardt, Ab. Mansouri, Karasahin, Mizutani, Wohl, Bouzakri, Fries, Ay. Mansouri.

Weyer: Hisenay, Din, Orani, T. Sawall, Uran, L. Seibel, D. Seibel, Kolodziejczyk, Schmitz, Wind, Petri.

Tore: 0:1 Schmitz (17.), 1:1 Karasahin (28.), 2:1 Wohl (46.), 2:2 Orani (61.), 2:3 Schmitz (75.).

SR: Dennis Becher (Karben).

Zuschauer: 98.