Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

19.10.2018
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Weyer

Weyer verliert Derby gegen Kirberg


RSV Weyer - SG Kirberg/Ohren/Nauheim 2:3 (2:1) 

Pünktlich zur Kirmes fand Weyer nach drei Niederlagen wieder in die Spur. In einer ersten Halbzeit zweier gleichwertiger Mannschaften ging zunächst der Gast in Führung. Nach etwas Ping Pong im Strafraum vollstreckte Fynn Kresin nach 16 Minuten aus zehn Metern unhaltbar für Hisenay. Das Spiel blieb weiterhin unterhaltsam mit Chancen auf beiden Seiten. Den Unterschied machte mal wieder Torjäger  Michael Schmitz, der mit dem Rücken zum Tor technisch einwandfrei aus der Drehung traf (35.). Zwei Minuten später durfte man sich fragen, ob der von Timo Wind getretene Freistoß aus 25 Metern tatsächlich auf's Tor gehen sollte. Der Ball senkte sich jefenfalls nach ungewöhnlicher Flugbahn direkt zur Pausenführung ins Tor. Halbzeit zwei verlief zunächst ähnlich ausgeglichen, die Torgelegenheiten waren aber nicht mehr so klar waren wie im ersten Durchgang. Ein leichtes Übergewicht für Weyer war erkennbar, aber Edeljoker Recep Yüksel bewies wie so oft seinen Torinstinkt und glich aus (70.). Weyer erhöhte daraufhin das Tempo, spielte auf Sieg und schnürte die Gäste im eigenen Strafraum ein. Entgegen dem üblichen Verlauf, in einer  solchen Tabellensitution deutlich voranstehenden Team den Siegtreffer zu erzielen, holte sich Kirberg in der vierten Minute der Nachspielzeit mit dem ersten nennenswerten Angriff der letzten zwanzig Minuten die drei Punkte. 

Weyer: Hisenay, Haberkorn, Roth, T. Sawall, Seibel, M.Sawall, Wecker, Din, Schmitz, Wind, Petri (84. D. Seibel).

Kirberg: Y. Grossmann, Kraft, Schulz (63. Yücel), Pfeiffer, Enderich, Dylong, Reusch, Butzbach, Kresin, Scheu, Mantel.

Tore: 0:1 Fynn Kresin (16.), 1:1 Michael Schmitz (35.), 2:1 Timo Wind (38.),  2:2 Recep Yüksel (70.), 2:3 Nico Mantel (90+4.).

SR: Ditthardt (Wiesbaden).

Zuschauer:
120.