Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Gruppenliga Wiesbaden

Die Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Fenster Metallbau Friedel Müller, Oranienstraße 49, 65597 Hünfelden Wissegiggl - Restaurant & Bar - Villmar-Weyer

11.11.2018
Kategorie: Gruppenliga Wiesbaden, Aktuelles
Von: RSV Weyer, Roger Barthelmes

Knapper Sieg geht in Ordnung: Weyer unterliegt in Oberliederbach


SG Oberliederbach - RSV Weyer: 2:1

Echte Torchancen waren in der gutklassigen Anfangsphase nicht zu verzeichnen, die Tabellennachbarn egalisierten sich auf hohem Niveau. Obgleich die Gastgeber ein paar mehr Abschlüsse zu verzeichnen hatten, musste Leotrim Hisenay noch nicht ernsthaft eingreifen. Weyers Angriffe waren gut anzusehen, aber der Abschluss fehlte gänzlich in der ersten halben Stunde. Unmittelbar vor der Halbzeitpause kamen die Gäste zu einer guten Chance samt folgendem Eckball, dieser wurde abgefangen und nach einem schnellen Konter über drei Stationen durch Pascal Fischer zur Halbzeit-Führung verwertet.

Der zweite Durchgang begann ereignisreicher. Zunächst ballerte Florian Joerss eine Hundertprozentige drüber und vergab damit die Vorentscheidung (50.), dann schlenzte Timo Wind knapp drüber. Kurz später Weyers bester Angriff bis dahin, Pierre Roth steckte auf Timo Wind durch, dessen Flanke verwertete Michi Schmitz mit seiner ersten Chance per Kopf. Und so ging es Schlag auf Schlag weiter, der RSV verpasste die Führung, Oberliederbach konterte zum 2:1 durch Niklas Wagner und Leo Hisenay verhinderte erneut einen Zwei-Tore-Vorsprung. Mit der Einwechslung der Seibel-Brüder wurde die Schlussoffensive eingeleitet, die SG blieb aber ob ihrer starken Individualisten immer gefährlich. Die Mannen von Frank Wissenbach schafften es letztendlich nicht mehr, das gegnerische Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen und aufgrund der Anzahl und der Qualität der Chancen geht der knappe Sieg auch so in Ordnung.

 

Oberliederbach: Lechner, Geulen, Drescher, Wascheck, O. Joerss, Ghebrezghi, F. Joerss (82. Abdi), Walentowitz, Fischer, Schlotterer (40. Pfuhz), Wagner

Weyer: Hisenay, Roth (76. D. Seibel),  Haberkorn, Sawall, Petri (76. L. Seibel), Wecker (65. Uran), Din, Schmidt, Wind, Schmitz, Kolodziejczyk

SR: Gasche (Langenselbold)
Zuschauer : 70
Tore : 1:0 Fischer (45.), 1:1 Schmitz (55.), 2:1 Wagner (60.)
BV:  keine