Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

B-Jugend Verbandsliga Süd

Die B-Jugend Verbandsliga Süd wird präsentiert von:

Anzeige

Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum VolltrefferStellenangebote aus Limburg-Weilburg

29.05.2017
Kategorie: B-Jugend Verbandsliga Süd, Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle JFV Dietkirchen/Offheim von Christiane Franz

B-Junioren: Heimsieg gegen die Lilien und Punktgewinn am Bieberer Berg


B-Junioren Verbandsliga

Kickers Offenbach - JFV Dietkirchen/Offheim 1:1

Bei über 30 Grad in Offenbach begann der Gastgeber fulminant. Es waren genau 8 Minuten gespielt, da verzeichneten die Offenbacher einen Lattentreffer. Über ihre schnellen Außenspieler kamen sie immer wieder gefährlich vors Tor und brachten die Abwehr der Kombinierten oftmals ins Schwitzen. In der 34. Minute erzielte dann Tristan Hein das 1:0. Doch die Freude der Kickers währte nicht lange. Zwei Minuten später nutze Mert Korkmaz eine Unachtsamkeit der Abwehr und glich zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der Ersten. Mit unnötigen Ballverlusten machte sich der JFV das Leben schwer, hatte aber immer wieder das Glück nicht in Rückstand zu geraten. Tomas Kiritschuk klärte beispielsweise per Fallrückzieher auf der Linie. Je näher das Spielende umso aggressiver wurden die Gäste. So war es nicht verwunderlich, dass sich die Offenbacher in den letzten Minuten noch zwei gelbe und eine rote Karte wegen Tätlichkeit abholten.

JFV Dietkirchen/Offheim - Darmstadt 98 U16 3:1

 

In einem packenden Spiel zeigte der JFV das man durch Leistungsbereitschaft und den unbedingten Willen zu siegen, auch einen Meister schlagen kann. Die erste Viertelstunde war noch von Nervosität geprägt und so hatten die Darmstädter in der 14. Minute ihre erste gute Möglichkeit. In der 25. Minute waren es jedoch die Kombinierten die in Führung gingen. Ein genialer Pass von Mert Korkmaz auf Can Cakal und es stand 1:0. Zwei Minuten später hatte Jonathan Waibel das 2:0 auf dem Fuß scheiterte jedoch knapp. Die 98er versuchten ihre Spielstärke auszunutzen, scheiterten aber an der kompakt stehenden Abwehr. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause. Die erste Möglichkeit im zweiten Abschnitt hatte Merz Korkmaz, ehe er in der 49. Minute Jonathan Waibel bediente und dieser auf 2:0 erhöhte. Nun wurde das Spiel aggressiver, da sich der Gast nicht die Blöße einer zweiten Saisonniederlage geben wollte. Doch statt des Anschlusstreffers nutzte Can Cakal, den eklatanten Fehler des Gästetorwarts, um zum 3:0 einzuschieben. Doch auch jetzt stecken die Darmstädter nicht auf und drängten auf den Anschlusstreffer. Nun zeigte Max Gotthardt sein ganzes Können und hielt was zu halten war. Der Anschlusstreffer fiel in der 68. Minute, durch einen perfekt verwandelten Freistoß. Es gab noch weitere Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb bei diesem Ergebnis.