Wir suchen Dich als Dumper-, Bagger- oder Raupenfahrer - Bauunternehmung Albert Weil AG

B-Jugend Kreisliga A

Die B-Jugend Kreisliga A wird präsentiert von:

Anzeige

Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum VolltrefferCulture XL - Auslandsaufenthalte weltweit

22.10.2016
Kategorie: B-Jugend Kreisliga A, Aktuelles, Jugendfußball
Von: JSG Brechen/Weyer von Michael Schmidt

B-Junioren: Niklas Becker mit dem "Lucky Punch"


JSG Brechen/Weyer - JSG Oberlahn 3:2 (0:0)

Die Heimelf aus Brechen/Weyer traf auf den erwartet schweren Gegner aus Oberlahn. Beide Teams waren bisher erfolgreich und ohne Punktverlust in die Runde gestartet. An diesem sehr herbstlichen Abend in Niederbrechen auf dem Kunstrasen boten beide Mannschaften eine spielerisch sehr gute Leistung auf top Kreisliganiveau. Es ging von Beginn an bis zum Schluss sehr kämpferisch aber ausdrücklich sportlich fair zu. 

Zum Spiel. Die Hausherren erspielten sich in den ersten 20 Minuten  mehrere Torchancen, blieben aber im Abschluss unglücklich. Oberlahn kombinierte gut im Mittelfeld, zeigten gute technische Kombinationen, konnte aber nicht ernsthafte Gefahr vor dem Tor von Niclas Ludwig (JSG Brechen/Weyer) aufbauen. Die letzten 15 - 20 Minuten der ersten Hälfte reduzierte Brechen den Druck und lies somit Oberlahn besser ins Spiel kommen. Außer kämpferischen Mittelfeldduellen passierte wenig. So ging es mit einem  0:0 zum Pausentee.

Die Trainer der JSG Brechen/Weyer fanden in der Kabine wohl die richtigen Worte, denn direkt mit dem Wiederanpfiff gelang es mit einer gelungenen Kombination Jonas Kremer in Position zu spielen. Dieser wiederum schoss aus gut 20 Meter klasse und unhaltbar in die Maschen zum 1:0. Dann ging es Schlag auf Schlag. Als hätten die Trainer nicht ausdrücklich in der Kabine vor der extremen Torgefahr von Emirhan Cakir (Oberlahn) gewarnt. Durch 2 individuelle Fehler in der Hintermannschaft von Brechen/Weyer  gelang es dem besagten Stürmer von Oberlahn mit 2 Toren (Tor 10 + 11 in dieser noch kurzen Saison) innerhalb von wenigen Minuten das Spiel zu drehen und aus dem Rückstand eine 1:2 Führung zu erzielen. Jetzt zeigte die Heimelf Moral und besann sich Ihrer spielerischen Stärke. Folgerichtig gelang dem eingewechselten und stark aufspielenden Finn Ole Schumacher per Kopf, nach stark geschossenem Freistoß non Nick Steiner der verdiente Ausgleich. Jetzt war wieder alles offen. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Quasi mit dem Schlusspfiff nutzte der über 80 Minuten vom Gegner gut gedeckte Niklas Becker eine Unachtsamkeit in der Oberlahner Hintermannschaft und schob fast ungehindert zum glücklichen 3:2 Heimsieg ein. 

Besonders zu Erwähnen ist die schwere Verletzung von Noah Breser (Bänderriss) am Ende der ersten Halbzeit nach Foulspiel. Er wird der JSG Brechen/Weyer in den nächsten Spielen sehr fehlen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg alles Gute und gute Besserung