Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

B-Jugend Gruppenliga Wiesbaden

Die B-Jugend Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum VolltrefferStellenangebote aus Limburg-Weilburg

17.09.2018
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball, B-Jugend Gruppenliga
Von: Pressestelle VfR 07 Limburg

Verdienter Sieg gegen den Tabellenführer der Gruppenliga Wiesbaden


B-Junioren: Gruppenliga

VfR 07 Limburg - SV Frauenstein 1932 3:2 (1:0)

Die Rothosen empfingen heute auf dem Stephanshügel den ungeschlagenen Tabellenführer SV Frauenstein 1932. Die Jungs fingen von Beginn an konzentriert und druckvoll zu spielen. Bereits in den ersten 10 Minuten hätten die Limburger bereits zweimal in Führung gehen müssen. Immer wieder stießen sie über die beiden Außenstürmer und durch schnelles Passspiel und Konter gefährlich vor das gegnerische Tor. Leider fehlte im Abschluss die nötige Übersicht und Ruhe. Vor der Pause erzielten dann die Domstädter durch Armin M. die verdiente Führung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte überließen die Rothosen dem Gegner das Spielgeschehen. Räume wurden nicht mehr eng gemacht, die Pässe wurden ungenauer. Immer wieder kamen die Gäste durch hohe oder lange nach vorne geschlagene Bälle gefährlich in unseren 16er. Der gegnerische Trainer stellte seine Mannschaft offensiver auf, was sich kurze Zeit später auch leider auszahlte. Innerhalb weniger Minuten erzielten sie den Ausgleich und kurz darauf sogar die Führung. Die Rothosen ließen zum Glück nicht die Köpfe hängen. Sie spürten, dass am heutigen Tag mehr drin war. Mit voranschreitender Zeit erkämpften sie sich immer mehr den Respekt der Frauensteiner, die in der zweiten Halbzeit (und auch sonst an diesem Nachmittag) überwiegend bzw. nur mit langen Bällen über die Mittellinie kamen und gegen Ende der Partie immer unsicherer wurden. Limburg drehte auf. In dieser Drangphase erzielte Ivan B. durch einen Doppelpack zunächst den verdienten Ausgleich und anschließend den hochverdienten Führungstreffer und zugleich Endstand.

Die Jungs haben heute bewiesen, dass man sich durch eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung, ruhiges und sicheres Passspiel und einer guten Lauf- und Zweikampfbereitschaft gegen jeden Gegner selbst belohnen kann.