Deine Karriere bei der Dienstleistungen Albert Weil GmbH

A-Jugend Gruppenliga Wiesbaden

Die A-Jugend Gruppenliga Wiesbaden wird präsentiert von:

Anzeige

Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum VolltrefferStellenangebote aus Limburg-Weilburg

28.08.2017
Kategorie: A-Jugend Gruppenliga, Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle JFV Dietkirchen/Offheim

A-Junioren: Zu viele Fehler bescheren JFV Heimniederlage gegen Eddersheim


A-Junioren Gruppenliga Wiesbaden - 2. Spieltag:

JFV Dietkirchen / Offheim - FC Eddersheim 2:3 (2:0) 

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der ersten Spielminute wurde Chris Kraftschik im gegnerischen 16ner freigespielt und lupfte den Ball sehenswert über Torhüter Kilb zum 1:0 ins lange Eck. Die Heimelf kontrollierte in der Folge das Spiel und legte frühzeitig nach. Nach einem Ballgewinn am gegnerischen Strafraum war eserneut Chris Kraftschik der, diesmal per Flachschuss, zum 2:0 in die lange Ecke traf (12.). Das Spiel wurde mit zunehmender Spieldauer immer hitziger, hatte jedoch in Schiedsrichter Jörg Coenen einen jederzeit sicheren und konsequenten Spielleiter. Die einzig weitere nennswerte Torchance bis zur Pause hatten die Hausherren. Nolan Mehmeti hatte bei seinemgefühlvollen Heber Pech, der Ball strich knapp über die Latte (40.).

In der zweiten Halbzeit bot sich dem JFV bereits früh die Möglichkeit die Partie zu entscheiden. Nach einem Solo über den halben Platz übersah Chris Kraftschik allerdings den deutlichbesser postierten Jonathan Mink, sein Schuss aus acht Meter ging am Tor vorbei (48.). Ein Fehlschuss mit Folgen. Nach einem Einwurf des FCE war die Hintermannschaft desJFV unsortiert und Luca Hühne konnte im Nachschuss den Anschlusstreffer erzielen (51.). Die Gäste waren nun präsenter und profitierten in der Folge von katastrophalen Fehlern der Weimer/Gros-Elf. Bei einem hohen Ball behinderten sich zwei JFV-Akteure gegenseitig und den folgenden Konter verwandelte Gästetorjäger Schmutzler zum mittlerweile verdienten Ausgleich (59.). Die Hausherren waren nun komplett von der Rolle und schafften es, das Spiel noch komplett aus der Hand zu geben. Kurz vor Schluss fing man sich erneut einen Konter - fast eine Kopie des Ausgleichtreffer - und die Entscheidung zu Gunsten des FC Eddersheim. El Messaoudi hatte im eins gegen eins vor Torhüter Bahsoun die Nerven behalten undzum 2:3 verwandelt (83.). 

"Zu unserer Leistung muss man nicht viel sagen. Die Gegentreffer sprechen für sich und sollten jedem die Augen öffnen." so Trainer Christian Weimer. 

JFV: Naim Bahsoun, Maximilian Kremer, Jakob Böhme (Mathis Misia), Simon Sehr, Can Cakal (Tomas Kiritschuk), Simon Neugebauer, Christoph Kraftschik, Jonathan Mink, Nolan Mehmeti (Tom Reichwein), Luke Zuckrigl (Jason Schäfer), Julius Gross.