Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

SG Villmar/Arfurt/Aumenau unterliegt Gruppenligist RSV Würges erst im Elfmeterschießen

SG Villmar/Arfurt/Aumenau - RSV Würges 1:1 (0:1), Endstand 5:6 n.E.

 

Um es vorweg zu sagen. Die SG VAA zeigte gegen den zwei Klassen höher spielenden RSV Würges ein Bravourstück. Nur in den ersten 20 Minuten dominierte der RSV Würges. Doch die SG VAA-Abwehr hielt gut dagegen. Erst nach Foulspiel von M. Ritter verwandelte Ali-Reza Kazerooni den fälligen Strafstoß zum 0:1. Das Spiel veränderte sich anschließend zugunsten der Heimelf mit einem Plus an Tormöglichkeiten. Patrick Zanners vermeintliches 1:1 wurde noch wegen Abseits aberkannt. In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer eine Heimelf die keine herausgespielte Tormöglichkeit mehr zulies, aber mit einem schönen Lattentreffer von Lennart Herr (63.) knapp vor dem Ausgleich stand. Diese besorgte dann Patrick Zanner (74.) nach feiner Einzelleistung und Schuß ins lange Eck. Mit dem Schlusspfiff stand eine dicke Überraschung fest. Das Elfmeterschießen ging unglücklich mit 4:5 für den A-Ligist verloren.

SG Villmar/Arfurt/Aumenau: Daoulas, Blecker, Schreiber,Ritter Jaick, Gröger L., Brahm D., Abarkan, Zanner, Behr, Herr, (Falk, Latsch, Koeke N. Bockler,Gröger D.).

RSV Würges: Rock, Becker, Hecht, Klaus, Stillger, Kazerooni, Mazlum, Acar, Meuth, Böhmer, Harmouch (Janz, Erwe, Pickhardt, Münstermann, Maniera).

Tore:  0:1 Kazerooni Ali-Reza (26.) (Foulelfmeter), 1:1 Patrick Zanner (74.).

Schiedsrichter: Tim Dalef; Assistenten: Lukas Weimar, Benedikt Riedel.

Zuschauer: 80.