Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Der Wissenbach-Elf fehlt das Quäntchen Glück

FC Cleeberg - RSV Weyer 2:1 (1:1)

Der RSV erwischte einen Traumstart am Mittwochabend, bereits nach drei Minuten zappelte der Ball durch Michael Schmitz zum ersten Mal im Netz, Raphael Schmidt hatte einen Querpass mustergültig aufgelegt. Die Gastgeber zeigten sich aber wenig schockiert und probierten es ihrerseits, ein vermeintlicher Treffer von Fabio Hrachovec wurde wegen Foulspiels an Torhüter Marc Kohlhepp aberkannt (5.). Weyer war leicht spielbestimmend und nachdem Timo Wind noch von der Strafraumkante gescheitert war, fiel per Konter der etwas überraschende Ausgleich. Nach einem langen Ball von Dominik Trivilino konnte Dominik Huisgen die auf Abseits spielende Abwehr überwinden und zum 1:1 einschieben. Die nächste Möglichkeit gehörte wieder den Gästen, David Seibel tauchte frei vor dem Cleeberger Tor auf, doch Kevin Misgaiski parierte den harmlosen Torschuss, um so eine erneute Weyrer Führung zu verhindern (33.). Nachdem auch die Gastgeber ihren letzte Chance im ersten Durchgang vergaben, Trivilino senste über den Ball, ging es insgesamt unentschieden und ausgeglichen zur Halbzeitpause, man durfte gespannt sein, wer sich in Halbzeit zwei den entscheidenden Vorteil erspielen kann.

Nach rund einer Stunde gab es den ersten Wechsel und nur kurz später die Führung für den FCC. Erneut konnte sich der agile Dominik Trivilino durchsetzen und Normen Weidner veredelte die Flanke per Kopf. Dieser Treffer sollte die Entscheidung sein, obwohl der RSV in der Folge mit Andreas Petri und Dennis Wecker zweimal offensiv wechselte, den Druck deutlich erhöhte und auch zu Torchancen kam, von denen aber keine den ersehnten Weg ins Tor fand.

So blieb es am Ende, trotz ansprechender Leistung, bei der dritten Niederlage im dritten Spiel, obwohl man in keiner der Begegnungen wirklich klar unterlegen war. Vielleicht fehlt hier und da das Quäntchen Glück, das nun beim nächsten Auswärtsspiel in Waldgirmes erzwungen werden sollte.

Cleeberg: Misgaiski, Wiesenfeller, Kühn, Bernhardt, Hocker, Weidner, Hrachovec (59. Baier), Mertes, Trivilino, Huisgen, Löw (Rosenkranz).

Weyer: Kohlhepp, Orani, Uran, T. Sawall (Hertling), Kettenbach, Din, L. Seibel, Schmidt, Schmitz, Wind (Petri), D. Seibel (Wecker).

Tore: 0:1 Schmitz (3.), 1:1 Huisgen (19.), 2:1 Weidner (62.).

SR: Dominic Bräunche.

Zuschauer: 100.