Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Problemloser Auswärtssieg!

SG Winkels/Probbach/Dillhausen - SG Selters 0:7 (0:5).

Nach dem überzeugenden 4:1-Auswärtssieg beim TuS Waldernbach geht es für die SG Selters zum offiziellen Rückrundenauftakt zu Schlusslicht SG Winkels/Probbach/Dillhausen. Das Spiel ist bereits nach gut 20 Minuten zugunsten des Spitzenreiters entschieden, der beim letztlich überdeutlichen 7:0-Sieg die Muskeln spielen lässt.

Der Sekundenzeiger war noch nicht einmal komplett im Kreis gedreht, da hätten die Gäste schon führen können: Benjamin Maurer legte das Spielgerät nach einem Ballgewinn quer, doch Moritz Steul fehlten 1,5 Schuhgrößen zum 0:1. Der Treffer ließ aber dennoch nicht lange auf sich warten: Nach langem Ball Nils Toffeleits war es Yannik Walli, der maßgenau auf den zweiten Pfosten flanke, wo Dominic Voss zum 0:1 vollstreckte (4.). Nur 60 Sekunden danach hätte der Angreifer eigentlich nachlegen müssen, doch Roland Kopf klärte in höchster Not vor dem Einschlag (5.). Selters machte ordentlich Dampf, während die Gastgeber kaum wusste, wie ihnen geschah. Wieder war es der starke Yannik Walli, der per Flanke Alexander Vollbracht fand - 0:2 (16.). Für ein Team, das am Tabellenende steht, waren zwei frühe Gegentreffer natürlich Gift. Die Gastgeber wirkten ihrer Tabellensituation entsprechend fehlerbehaftet und verunsichert. WPD-Keeper Dominique Mann vereitelte gegen Moritz Steul noch das 0:3 (21.), das Yannik Walli aber wenig später besorgte, als er von Dominic Voss gut in Szene gesetzt wurde, am Keeper vorbei marschierte und einschob (23.). Die Heimelf setzte nach einer knappen halben Stand offensiv ein Lebenszeichen, doch Marius Knaak zielte aus 18 Metern links daneben (28.). In den Schlussminuten des ersten Akkords zogen die Gäste noch einmal das Tempo an. Die Folge: Binnen 120 Sekunden besorgte Dominic Voss nach starker Einzelleistung (42.) und per Kopf nach guter Flanke von Moritz Steul den 0:5-Pausenstand (44.). 

In der zweiten Spielhälfte wurde es deutlich ruhiger, auch weil die Platzherren weniger Fehler machten. Marius Knaak hätte sogar Sekunden nach Wiederbeginn für Ergebniskosmetik sorgen können, doch die Kugel trudelte rechts am Tor vorbei (46.). Selters tat im weiteren Verlauf nicht mehr als notwendig, hätte aber trotzdem durch Alexander Vollbracht, dessen Schuss abgefälscht knapp über den Winkel flog erhöhen können (54.). Moritz Steul war es schließlich vorbehalten einmal per Schlenzer ins lange Eck (55.) und einmal freistehend vor Dominique Mann den 0:7-Endstand zu besorgen (89.).

Nach Abpfiff von Schiedsrichter Luca Kloft stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg der "Wassermänner", die somit die Tabellenführung weiter festigen. Bei den Gastgebern, die sich dennoch als Einheit präsentierten und auch nach dem Spiel geschlossen agierten, war schnell offenkundig, dass ein Erfolgserlebnis fehlt.

Am kommenden Mittwoch geht es für die SG Selters im Kreispokal-Achtelfinale zum FC Steinbach.

Winkels/Probbach/Dillhausen: Mann, Dorth, Sahm, Schlicht, Kopf, Knaak, Blum, Schauer, Schäfer, Klein, Scherer (Unterieser, Fritz, Eckert) - Selters: Muth, Müller, Toffeleit, Tausch, Stähler, Vollbracht, Maurer, Steul, Walli, Voss, Schmidt (Fuchs) - SR: Kloft (Elz) - Tore: 0:1 Dominic Voss (4.), 0:2 Alexander Vollbracht (16.), 0:3 Yannik Walli (23.), 0:4 (42.), 0:5 (44.) beide Dominic Voss, 0:6 (55.), 0:7 (89.) beide Moritz Steul - Zuschauer: 50.