Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Meilelf-Reserve mit Arbeitssieg

SG Ahlbach/Oberweyer II - Werschauer SV 3:1 (1:0)

Bereits zu Beginn machte die Heimelf ordentlich Druck auf das Tor der Gäste, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Nach knapp 25 Minuten sahen die Zuschauer dann die erste nennenswerte Chance des Spiels: Müller legte auf Salih Sancak quer, der Richtung Tor abschloss, doch sein Schuss wurde auf der Linie von Feldspieler D. Türkoglu geklärt - allerdings mit der Hand. Schiedsrichter Hannappel zeigte dem Teilzeit-Torwart die Ampelkarte und entschied auf Elfmeter, den Salih Sancak zur 1:0-Führung in die Maschen drosch. Nach diesem Tor ging der Einbahnstraßenfußball weiter, doch die Heimelf schaffte es leider zu selten, die tiefstehenden Gäste spielerisch zu knacken. Im zweiten Durchgang trauten sich die Besucher erstmals aus ihrer Hälfte heraus, als sie das Kontern für sich entdeckten. Einer dieser Konter hätte fast zum Ausgleich geführt, doch Wenta scheiterte am Außennetz. Auf der Gegenseite ging das Trauerspiel der vergebenen Fernschüsse weiter, da die Hofmann-Elf kein Mittel gegen gut verteidigende Werschauer hatte. So kam es also doch noch, wie es kommen musste: Wenta setzte sich über außen gegen zwei Akteure durch und vollendete zum glücklichen 1:1. Aber nur wenig später konnte die Kreisoberliga-Reserve doch noch das Spiel für sich entscheiden, als Youssef und Zouaoui per Doppelschlag trafen. 

Unterm Strich steht zwar ein verdienter Heimsieg, aber ein spielerisch schwacher Auftritt. 

Bleibt noch zu erwähnen, dass mit Salih, Cihat, Bilal und Gökhan gleich vier Sancaks zusammen in Blau und Weiß  auf dem Feld standen.

Tore: 1:0 Salih Sancak (25.,HE), 1:1 Maurice Wenta (71.), 2:1 Wassim Youssef (83.), 3:1 Younes Zouaoui (88.).

Zuschauer: 40.

Schiedsrichter: Hannappel.