Anzeige

Wieder ein 1:0 für Würges – der FSV bleibt dem Spitzenreiter dicht auf den Fersen

Nach einem verhaltenen Start der Würgeser legten die Gäste nach 15 Minuten etwas zu und spielten sich einige Chancen heraus, wenn auch überwiegend Abschlüsse aus der Distanz. Dabei war wieder einmal auf das Würgeser Prunkstück, die Defensivreihe, Verlass – Obertiefenbach sah bei seinen Angriffsbemühungen nicht viel Land. Gegen Ender der ersten Halbzeit wurde es dann etwas hektischer, ein Treffer war jedoch nicht zu verzeichnen und so ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Pause.
Die aufkommende Hektik aus der 1. Halbzeit nahm auch nach dem Seitenwechsel weiter zu, so dass das Spiel deutlich härter geführt wurde. Würges hatte mehrere gute Angriffe, die der Schiedsrichter aber als Abseits zurückpfiff. Torschütze des Tages war diesmal Kapic, der im Nachsetzen nach Loshaj zum 0:1 Siegtreffer einnetzte.
Unterm Strich wieder ein verdienter Sieg für den FSV, der sich auf seine erneut bärenstarke Abwehr verlassen kann.

 

Aufstellungen

TUS Obertiefenbach: Hisenaj, Leber, Graef, Haxhijaj, Alickovic, Schmitt, Schäfer, Geis, Öcal, Polonio, (Jeuck, Handbeck, Diefenbach).

FSV Würges: Weller, Apoleski, Kajevic, Kapic, Can, Zoth, Jamali, Kiraz, Loshaj, Aksuet, Uzun (Dazdarevic, Maarouf, Kneipper, Budaktekin).

 

Tore: 0:1 Kapic (65.?).