Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

FSV Würges setzt neue Impulse

Der Platz des FSV Würges. Foto: Sabatsian Hofmann

Nachdem der FSV Würges in den vergangenen drei Jahren seine Bemühungen, die Bedingungen rund um das Sportgelände zu verbessern, vorangetrieben hat, wurde in diesem Jahr ein weiteres wichtiges Projekt initiiert: der Rasenplatz des Vereins soll auf Vordermann gebracht werden.

Unter der Leitung von Eberhard Löw, der bereits eine Vielzahl von Stunden als Platzwart des FSV auf dem Rasenmäher verbracht hat, steht nun eine Begradigung des holprigen Geläufs an. Ziel ist es, gerade die größeren Unebenheiten des Platzes zu entfernen und somit die Trainings- und Spielbedingungen weiter zu optimieren.

Hierzu wurde der Platz an den kritischen Stellen abgetragen, glattgezogen und komplett neu eingesät. Der Platz wird aufgrund der Dauer der Arbeiten somit noch bis Anfang September gesperrt sein, die Seniorenmannschaften beginnen die neue Saison aus diesem Grund mit einigen Auswärtsspielen. Ralf Altena, der 1. Vorsitzende des Vereins, äußerte sich zu dem neuen Projekt wie folgt: „Nachdem wir bereits unter Mithilfe vieler engagierter Mitglieder und Spieler in der Lage waren, den Eingangsbereich neu zu gestalten, ein neues Flutlicht zu installieren sowie das Sportheim zu verputzen, ist es uns ein besonderes Anliegen gewesen, endlich auch mit unserem Platz Fortschritte zu erzielen. Dies passt gut zu unserem Ziel, auch unsere Jugend wieder verstärkt einzubinden und den Kindern und Jugendlichen bessere Bedingungen zu bieten.“

Mit Oliver Zoth, der gleichzeitig als Spieler in der 1. Mannschaft und als Jugendtrainer aktiv ist, verfügt der FSV seit März diesen Jahres über einen neuen Aktivposten, der die Kinder in der Umgebung wieder vermehrt für den Fußballsport begeistern möchte. So wurde im Rahmen der Jugendspielgemeinschaft mit anderen Camberger Ortschaften bereits eine Jugendfahrt nach Cuxhaven sowie Stadionbesuche in Frankfurt und Mainz organisiert.

Zusätzlich informierte der Verein auf Flyern und Plakaten jüngst über die Möglichkeiten für interessierte Jungen und Mädchen, beim FSV Würges Fußball zu spielen. „Durch diese Aktivitäten erhoffen wir uns, dem Jugendfußball in unserem Verein wieder neue Impulse zu geben. Außerdem möchten wir gerade den Kindern aus Würges und der Umgebung die Chance geben, in der Nähe Fußball spielen zu können“, erklärt Altena. An dieser Stelle sollte nicht unerwähnt bleiben, dass alle Jugendmannschaften der JSG Goldener Grund sehr ortsnah trainieren, was besonders in den höheren Jugenden anderer Vereine nicht mehr der Fall ist. Somit entfallen längere Anfahrten zu den Trainingseinheiten. Insbesondere die D-Jugend wird definitiv zur Hälfte beim FSV Würges trainieren.

Durch diese Maßnahmen kann der FSV Würges und die JSG erste Erfolge vermelden: für die neue Saison konnte die JSG schon zwei C-Jugendmannschaften anmelden, was mit Blick auf die umliegenden Vereine keine Selbstverständlichkeit darstellt. „Für uns wäre es ebenfalls wichtig, engagierte Trainer für unsere Jugendmannschaften zur bestmöglichen Betreuung unserer Spieler begeistern zu können“, führt Oliver Zoth weiter aus. Am Fußball interessierte Kinder und potenzielle Betreuer können sich deshalb gerne direkt bei Oliver Zoth unter der 0159 01494790 melden.