Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Dempewolf-Elf fährt im Derby den ersten Dreier ein

TuS Waldernbach - SG Winkels/Probbach/Dillhausen 5:1 (3:1)

Das Derby startete denkbar ungünstig aus Waldernbacher Sicht, denn die Gäste gingen schon nach sechs Minuten per Foulelfmeter in Führung. Doch die Heimelf zeigte sich davon keinesfalls geschockt und drehte nur wenig später binnen einer Minute die Partie. Zunächst nickte Niklas Zinndorf eine schöne Flanke von Elias Frink zum Ausgleich ein, ehe Alen Skrijelj einen abgewehrten Ball per Volley in die Maschen setzte (11. und 12.). Nur sieben Minuten später erhöhte Zinndorf dann sogar auf 3:1. Im weiteren Verlauf war die Partie hart umkämpft und von vielen Zweikämpfen und Fouls geprägt. Waldernbach stand sicher in der Defensive und hielt WPD komplett vom eigenen Tor fern. Mit dem Pausenpfiff hätte Bastian Vorländer mit einem Außenpfostenschuss das Spiel vorentscheiden können. Dieser setzte nur zwei Minuten nach dem Wechsel den Ball vor SG-Keeper Marvin Kaune am Tor vorbei, ehe er mit dem nächsten Angriff den Ball zum Eigentor von Roland Kopf servierte. Danach war der TuS dem fünften Treffer näher als die Gäste dem zweiten und markierte diesen mit dem Schlusspfiff durch Christopher Hermann. Insgesamt war es ein hochverdienter erster Sieg nach dem Aufstieg in die Kreisoberliga.

Waldernbach: R. Beck, Frink, Wagner, Dempewolf, Seitz, Halle, Scharf, Zinndorf, Vorländer, Skrijelj, Jukovic (Hermann, Berger, Koljsi).

Winkels/Probbach/Dillhausen: Kaune, Sahm, Meuser, Schauer, Unterieser, Kopf, Knaak, Blum, Schäfer, Imherr, Eckert (Klein, Demmer, Scherer).

Tore: 0:1 Marcel Schauer (6., Foulelfmeter), 1:1 Niklas Zinndorf (11.), 2:1 Alen Skrijelj (12.), 3:1 Niklas Zinndorf (19.), 4:1 Theodor Imherr (48., Eigentor), 5:1 Christopher Hermann (90.).

Schiedsrichter: David Bräuer (Dillenburg).

Zuschauer: 130.