Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Jahreshauptversammlung beim VfR Niedertiefenbach

1. Vorsitzender Oliver Keul (links) verabschiedet seinen Vorgänger, der nun Ehrenpräsident ist.

Mit knapp 70 anwesenden Vereinsmitgliedern fand am Freitag, 28.06.2019, die Jahreshauptversammlung des VfR Niedertiefenbach statt.

Zu Beginn ließ der 1. Vorsitzende Stefan Heinz das vergangene Jahr des VfR Revue passieren. Neben einem Rückblick auf die durchgeführten Veranstaltungen war das sportliche Abschneiden der beiden Seniorenmannschaften zentraler Punkt seiner Ausführungen.

Mit dem Abschneiden der 2. Mannschaft auf dem 9. Platz in der Kreisliga C II konnte man zufrieden sein, umso bitterer war der Abstieg der 1. Mannschaft aus der Kreisliga A. Trotz dieses sportlichen Misserfolges hob Stefan Heinz die gute Arbeit der beiden Trainer Stefan Stöhr und Timo Duscherer sowie die gute Trainingsbeteiligung und das Engagement der Spieler hervor. Auch der Zusammenschluss der 1. Mannschaft mit dem TUS Dehrn – bei der 2. Mannschaft schon seit Jahren erprobt – habe auf allen Ebenen gut und reibungslos funktioniert. Gleichzeitig rief er den baldigen Wiederaufstieg als klares Ziel aus, was von der Versammlung mit großem Beifall bestätigt wurde.

Danach erfolgten die Berichte der verschiedenen Abteilungsleiter sowie der Kassenbericht, ehe Neuwahlen des Vorstandes, des Spielausschusses, und der Platzkassierer auf dem Programm standen. Diese hielten eine wichtige Personaländerung parat. Der langjährige 1. Vorsitzende Stefan Heinz hatte im Vorfeld erklärt, dass er nicht mehr zur Wahl antritt, so dass die Versammlung einstimmig den bisherigen Spielausschussvorsitzenden Oliver Keul zum neuen 1. Vorsitzenden wählte (siehe gesonderter Bericht).

Gegen Ende wurden noch 2 kleinere Satzungsänderungen betreffend des Datenschutzes sowie der Gemeinnützigkeit des Vereins einstimmig durch die Versammlung beschlossen.

Oliver Keul neuer 1. Vorsitzender, Stefan Heinz Ehrenvorsitzender

Die Platzkassierer Daniel Knoth, Michael Mais, Michael Noll und Marc Stippler wurden bei der JHV des VfR ebenso in Ihrem Amt bestätigt wie der stellv. Jugendleiter Florian Schlitt.

Christian Grasso wurde zum Spielausschussvorsitzenden gewählt, ihm zur Seite stehen Ralf Bernhardt und Kai Stippler.

Von den 12 Mitgliedern des Vorstandes, wurden 10 in ihre bisherigen Ämter wiedergewählt. Freiwillig ausgeschieden sind Tina Schulz und Stefan Heinz.

Tina Schulz, welche seit 1995 im Vorstand tätig war – zunächst als Vertreterin der Gymnastikabteilung, in den letzten 4 Jahren als Beisitzerin – wurde vom 2. Vorsitzenden Sascha Kollang mit einem kleinen Präsent verabschiedet, ehe die Versammlung Adrian Heymann einstimmig als ihren Nachfolger in den Vorstand wählte.
 

Die zweite Veränderung in der Vorstandsriege an diesem Abend war eine einschneidende. Stefan Heinz war seit 1983 ohne Pause im VfR-Vorstand aktiv. Zunächst 10 Jahre als 1. Schriftührer, dann seit 1993 in der Rolle als 1. Vorsitzender. Die Vorstandsmitglieder sowie auch die anwesenden Vereinsmitglieder zollten Stefan großen Respekt für seine geleistete Arbeit für den Verein und wählten ihn kurzerhand auch direkt zum Ehrenpräsident – sicherlich eine absolut verdiente Ehre! Stefan selbst dankte seinerseits seinen Vorstandskollegen sowie allen Mitgliedern und Helfern, die in der Vergangenheit zum Wohle des Vereins an seiner Seite standen.

Als Nachfolger wurde der bisherige Spielausschussvorsitzende Oliver Keul einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Als erste Amtshandlung war es ihm vorbehalten die offizielle Verabschiedung seines Vorgängers durchzuführen, ehe er danach die Versammlung souverän bis zum Ende leitete und damit seine erste Feuertaufe bestand.