Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Verdienster Gästesieg

SV Erbach II - FV Weilburg 1:2 (0:1)

Der Sieg der Gäste geht auf Grund der Vielzahl an Torchancen in Ordnung. Erbach war zwar spielerisch ebenbürtig, am Ende fehlten aber mehrere quäntchen von Glück. Nach 11 Minuten ging Weilburg mit ihrer bis dahin zweiten Möglichkeit in Führung durch Andre Büchling. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich durch einen Kopfball von Daniel Hannappel vereitelte Gästetorhüter Dennis Best mit einer Glanzparade. Lukas Abel vergab drei Hundertprozentige jeweils freistehend vor dem Erbacher Tor zur Möglichkeit auf 0:2 zu erhöhen, jedoch gingen all seine Versuch am Kasten drüber oder vorbei.

Nach der Pause hatte SVEler Bendikt Feuerbach den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber frei vorm Tor den Ball nicht. Dennis Best war noch zweimal per Fußabwehr zur Stelle und verhinderte noch den Ausgleich. Bis zu einem schnell ausgeführter Freistoß von der 16er-Grenze mit einem Lupfer von Kevin Erwe zu Tim Grzesista als dieser dann zum 1:1 einschob (65.). Nach einer Unachtsamkeit in der Erbacher Abwehr war Goran Dejanovic fünf Minuten später zur Stelle, um die erneute Gästeführung zu erzielen. Der selbe Spieler sah noch in der 84. Minute Rot wegen Beleidung. Weilburgs Joel Faber mit einem Pfostentreffer und erneut Lukas Abel mit seiner 4. vergebenen Hundertprozentigen ließen die Endgültige Entscheidung offen. Am Ende reichte es aber zum Dreier für die Residenzler in einer von Schiedsrichter Lars Schallert sehr gut geleiteten Partie.  

Tore:  0:1 Andre Büchling (24.); 1:1 Tim Grzesista (65.); 1:2 Goran Dejanovic (70.).

Schiedsrichter: Lars Schallert (Limburg).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Goran Dejanovic (FVW) 84. Min.