Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

SG Nord II muss sich mit einem Punkt begnügen

SG Nord II - TUS Lindenholzhausen II 2:2 (1:1)

Der Punktgewinn darf für die Gäste als glücklich bezeichnet werden, denn das Chancenplus lag eindeutig auf Seiten der Hausherren.
Nach anfänglichen Abtasten gingen die Gäste durch einen Fernschuss von Christian Röhrig in Führung, wobei Schlussmann Imbessbes kalt erwischt wurde und der Ball im Winkel einschlug. Fortan waren die Hausherren um den Ausgleich bemüht und Daniel Rehman setzte einen Eckball von Julian Kaiser per Kopf an den rechten Pfosten. Chance um Chance wurde herausgearbeitet , aber die Abschlüsse zu unkonzentriert oder man scheiterte am guten Lohmann im TUS Tor. Erst als Michael Putz mit einem Solo von kurz hinter der Mittellinie sich aufmachte konnte er den mehr als verdienten Ausgleich erzielen.

Nach dem Seitenwechsel befand sich, bei einem Eckball für die Gäste, die Heimhintermannschaft im kollektiven Dauerschlaf und Niklas Schlagheck brachte die Gäste wieder in Front. Fast im Gegenzug nagelte Yusuf Özen den Ball aus 16 m an die Querlatte, ehe er wenige Minuten später per Kopf Putz freispielte und dieser Lohmann per Lupfer überwinden konnte. Weitere Möglichkeiten zum Siegtreffer für Nord folgten ,einen sehenswerten Schuss von Putz konnte Lohmann per Glanzparade abwehren, den Nachschuss setzte Rehman knapp vorbei.

Zu allem Überfluss hatte auch Kaiser noch sein Erlebnis mit dem Aluminium als er selbiges aus etwa 20 m anvisierte. Die Kombinierten packten den Gästen unnötiger Weise einen Punkt für die Heimreise ein, müssen sich aber wegen der mangelnden Chancenverwertung an die eigene Nase fassen.
 
Nord: Imbessbes, Pa. Fröhlich, Özen, Hannappel, J.Rehman, Wittestein, D.Rehman, Köper, Putz, Homberg, Kaiser (Schlimm, Hofmann).
 
Lindenholzhausen: Lohmann, Veil, F. Machoczek, Jung, Gabb, Förster, Röhrig, Schlagheck, Wünsche, Kortmann, Waider, (Bleutge, Tsobanidis, Nitsch).
 
Tore: 0:1 Christian Röhrig (7.), 1:1 Michael Putz (37.), 1:2 Niklas Schlagheck (48.) , 2:2 Michael Putz (55.).
 
Schiri: Wolfgang Schneider (Brechen).
 
Zuschauer: 15.