Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Mit dem Seitenwechsel zurück in die Erfolgsspur – Würges zurück auf Platz 3

FSV Würges - TUS Löhnberg 7:3 (2:3)

Die Gastgeber drehten einen 2:3-Pausenrückstand und ließen dem TUS Löhnberg am Ende mit 7:3 keine Chance. Doch nochmal zurück: kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die Gäste bereits in Front. Reza Qurbani markierte in der dritten Minute die Führung. Für Fabian Dick war der Einsatz nach acht Minuten vorbei. Für ihn wurde Rene Zey eingewechselt. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Oemer Aksuet, der in der 15. Minute aus gesundheitlichen Gründen vom Platz musste und von Burim Camaj ersetzt wurde. Millad Jamali gelang in der 17. Minute, den Ball im Tor von TUS Löhnberg unterzubringen. Ilyas Arslan erzielte die Führung, nur traf er leider ins falsche Tor und schenkte dem Gast durch einen Selbsttreffer das 2:1 (22.). Der FSV musste den Treffer von Luca Benatti zum 3:1 hinnehmen (25.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Kenan Aydin in der 30. Minute.

Zur Pause hatte der TUS Löhnberg eine hauchdünne Führung inne, doch drehten die ganz in orange antretenden Würgeser in Halbzeit zwei enorm auf. Dem Heimteam gelang mithilfe von TUS Löhnberg der Ausgleich, als Andreas Pflaum das Leder in das eigene Tor lenkte (51.). Sergen Uzun stellte die Weichen für den FSV auf Sieg, als er in Minute 56 mit dem 4:3 zur Stelle war. Hyusein Filipov versenkte die Kugel zum 5:3 für FSV Würges (68.) Für ruhige Verhältnisse sorgte Lbabide, als er das 6:3 für FSV Würges besorgte (77.). Arslan baute den Vorsprung von FSV Würges in der 89. Minute aus. Letztlich feierte der FSV Würges gegen den TUS Löhnberg nach einer hintenraus überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg und klettert nun wieder auf Tabellenplatz drei.