Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Michael Putz gelingt später Ausgleichstreffer

SG Nord II -  FV Weilburg 1:1 (0:0)

Die Gastgeber hatten sich nach den Erfolgen der letzten Wochen das Unterfangen FV Weilburg sicherlich einfacher vorgestellt.

Nur hatte man in den vergangenen Spielen noch nie gegen einen so destruktiven Gegner agieren müssen. Die Gäste wollten oder konnten überhaupt nicht mitspielen, man wollte nur das Spiel der Gastgeber zerstören und lauerte selbst auf eigene Standartsituationen. Unzählige Foulspiele, Nickligkeiten, Beleidigungen und Zeitspiel von Anfang an prägten die 90 Minuten. Der Unparteiische konnte oder wollte dies nicht unbedingt unterbinden. Die Heimelf hatte zwar über die gesamte Spielzeit ein optisches Übergewicht, nur man konnte dies nicht in zählbare Münze umwandeln. Überhastete Abschlüsse, ein engmaschiges Abwehrnetz und nicht zu Letzt Tausendsassa Busse im Tor des FVW verhinderten den Torerfolg. Putz, D.Rehman, Busch und Andere hätten die Heimelf in Front bringen können. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte eine nennenswerte Aktion, aber Dejanovic bekam am langen Posten stehend eine Freistoßhereingabe von Stojanovic nicht kontrolliert.

Nach dem Seitenwechsel nahm Abel einen schlecht abgewehrten Ball der Nord Defensive einfach mal volley und zimmerte das Leder aus gut 20 m in das linke lange Eck. Diese Führung spielte der Gästespielweise nun noch mehr in die Karten und Nord berannte nun im Minutentakt das Gästetor. Nur waren auch diese Bemühungen lange nicht von Erfolg gekrönt. Erst kurz vor Schluss, als Busse einen Nord Eckball unterlief, konnte Putz zum mehr als verdienten Ausgleich einschießen. Bei anschließenden Jubellauf soll dann Putz einen Gegenspieler beleidigt haben, der Schiri aus großer Entfernung diesmal genau hingehört haben und Putz bekam die rote Karte verordnet.

Nord: Fuhr, Blumtritt, Özen, Hannappel, J.Rehman, Alberg, D.Rehman, Busch, Putz,  V.Moise, Ehl (Salz, Imbessbes).

Weilburg: Busse, Bayram, Saricek, Tunkara, Hardt, Kirste, Stojanovic, Abel, Dejanovic, Büchling, Unterieser, (Balzer, Herb).

Tore: 0:1 Lukas Abel (50.), 1:1 Michael Putz (89.).

Schiri: Ali Soylu (Brechen).

Zuschauer: 40.