Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Weyer II bringt komfortable Halbzeitführung über die Zeit

RSV Weyer II - FSG Dauborn/Neesbach 5:3 (4:0)

In der sieben Minute ging Weyer durch einen schulbuchmäßigen Angriff in Führung. Marcel Wagemann schickte Jakob Böhme über rechts und dessen Hereingabe verwandelte Tom Weber aus vollem Lauf. Die FSG spielte aber munter und sehr offen mit, und so konnte der RSV binnen einer Minute und mittels zweier langer Pässe und herrlichen Abschlüssen von erneut Tom Weber und Jakob Böhme auf 3:0 erhöhen. Szenenapplaus, solche Spielzüge hatte man lange nicht gesehen. Die Gäste lernten aber nichts daraus, der nächste Angriff führte zum Foulelfmeter, den Jonas Schröder verwandelte und um ein Haar hätte Jakob Böhme auch seinen zweiten Treffer erzielt (32.). Man darf aber auch nicht unerwähnt lassen, dass die Kombinierten zwei Alutreffer erzielten und Jannis Schmitt einen weiteren Hochkaräter vereitelte. So ging es mit komfortablen Vorsprung in die Pause. 

Direkt nach dem Wechsel vergab Tom Weber die endgültige Entscheidung, bevor Braa Zedan nach Ecke per Kopf verkürzte. Die Grün-Weißen verloren nicht nur die Ordnung, sondern auch die Lufthoheit und so konnten die Kornbrenner durch zwei weitere Kopfballtreffer binnen Minutenfrist verkürzen. In einer umkämpften zweiten Halbzeit konnte der RSV am Ende den glücklichen Sieg feiern, Marcel Wagemann stellte in der Nachspielzeit nach einem Konter den Endstand her.

Weyer: J. Schmitt, Mattersberger, Kramm, Müller, Loresch, Böhme, Schröder, Aaki, Weber, Wagemann, H. Schmitt (Schönbach, Kohlhepp, Bauer, Schmidt).

FSG: Müller, Wind, G. Coester, M. Coester, Hohly, Omi, Tsuji, Zedan, Bozan, Strom, Sertkaya (Klein, Aoki, Onuma, Ali Ben Hadj).

Tore: 1:0 Weber (7.), 2:0 Weber (17.), 3:0 Böhme (18.), 4:0 Schröder (30., FE), 4:1 Zedan (50.), 4:2 Omi (64.), 4:3 Hohly (65.), 5:3 Wagemann (90.+4).

SR: Danny Erb.

Zuschauer: 30.