Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Nicht nur wegen den Temperaturen wartet auf den TuS ein heißes Wochenende!

Hessenliga und Hessenpokal stehen dicht gedrängt im Terminkalender.

Der TuS Dietkirchen ist bereit für das Abenteuer Hessenliga. Foto: TuS Dietkirchen

Und los geht es direkt mit dem Derby gegen RW Hadamar! Was die letzten Jahre auschließlich im Pokal stattfand, findet jetzt seinen Platz in der Lotto Hessenliga! Ja genau HESSENLIGA, ein Traum den sich die Jungs um Trainer Wörsdorfer in der letzten Saison erfüllt haben.

Aber jetzt wird der Gegenwind in jedem Spiel noch mal rauher werden. Sind Wir in der letzten Spielzeit oft an die Schmerzgrenze heran gegangen, muss es uns jetzt gelingen an jedem Spieltag darüber hinaus zu gehen. Mit dem Teamgeist und Willen der letzten Runde kann es die Mannschaft schaffen in der Eliteklasse Hessens. Die meisten Spieler werden sich wohl erstmal an die rauhe Luft gewöhnen müssen. Aber die erfahrenen "alten Hasen" Laux, Kuczok, Böcher und Zuckrigl werden die Jungs unterstützen und führen. Das Ziel "KLASSENERHALT" muss bei jedem einzelnen Spieler immer im Vordergrund stehen. Im Spiel,im Training und auch in der Freizeit! Eine lange, harte Saison erwartet uns! Da zählt jedes einzelne Korn!

Und das erste Spitzenteam erwartet uns schon. RW Hadamar wird uns bestimmt direkt zeigen wollen wie der Hase läuft in der Klasse und wer die Nummer 1 im Kreis ist. Wer Favorit ist brauchen Wir jetzt gar nicht lange zu beschreiben das ist aufgrund der letzen Jahre ja klar. Hadamar zählt schon lange zur Spitzengruppe der Hessenliga und da wollen Sie am Ende auch wieder hin. Für uns gilt es nicht nervös zu sein und auf die eigenen Stärken zu bauen. Im Pokal hat es ja schon ein paar mal geklappt und Derbys haben ja bekanntlich oft eigene Gesetze. Wie weit das Team um Kapitän Zuckrigl schon ist weiß man aber nach der kurzen Vorbereitung noch nicht. Wir werden es sehen am Freitag, freuen uns auf viele Zuschauer an der Faulbacher Straße und auf ein spannendes Derby. 19.30 Uhr ist Anstoß in der Fürstenstadt.

Der enge Terminkalender will es so das man eigentlich gar nicht durchatmen kann und am Sonntag schon wieder ran muss. Bei der SG Orlen steht die erste Runde im Hessenpokal an. Ab 17 Uhr müssen die Jungs auf dem neuen Kunstrasen  "Am Zugmantel" um die nächste Runde kämpfen. Warum das alles nach der Relegation, sehr kurzer Sommerpause und zwei Tage nach dem ersten Punktspiel stattfinden muss das wissen nur die Ansetzer. Aber auch hier heisst es alles raushauen und die nächste Runde erreichen. 

Ein hartes Auftaktprogramm wo es kein Abtasten gibt wartet auf die Reckenforstelf. Es geht direkt in die Vollen! Aber Wir wollten es so und jetzt ziehen Wir die Sache durch!!!!

Auf geht´s Schwarz-Rot, gemeinsam starten Wir in eine spannende Saison!