Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Verdienter FCD-Heimerfolg

FC Dorndorf - VfB Unterliederbach 2:1 (0:1)

Bei besten äußeren Bedingungen begegneten sich die Teams auf Augenhöhe, und gleich die erste Chance im gesamten Spiel brachte die Führung für die Gäste. Florian Hammel im FCD-Tor war machtlos gegen eine Schrägschuss von Yalcin von der Strafraumgrenze. Das Leder fand vom Innenpfosten den Weg ins Tor der Einheimischen (18.). Die Abwehrreihen deckten konsequent, FCD-Sturmführer Parisi hing in der Luft, genauso wie auf der Gegenseite die Unterliederbacher Sturmspitzen. Erst nach der 30. Minute machte dann die Hammel-Elf etwas mehr Druck, doch außer einer verpassten Hereingabe von Ajmir Koochi, der knapp eine Hereingabe von Tahayasir Erol verpasste, sprang nichts Nennenswertes heraus (37.). In der ersten Hälfte machten die Gäste den insgesamt etwas besseren und reiferen Eindruck, ohne allerdings große Gefahr vor dem FCD-Tor herauf zu beschwören.

In der zweiten Halbzeit war dann Samim Mansur dem Torerfolg am nächsten, doch in der 54. Minute schoss er in Bedrängnis zu ungenau, und 10 Minuten später scheiterte er nach sehenswertem Doppelpass im Fünf-Meter-Raum der Gäste am aufmerksamen Schlussmann Rühl. Dann kam die Zeit von Soheil Mansur. Zunächst platzierte er einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar im oberen rechten Tordreieck zum Ausgleich (70.). Nur 4 Minuten später spitzelte er einem Unterliederbacher Abwehrspieler den Ball vom Fuß, umkurvte auch noch Keeper Rühl und legte klug quer, wo Daniele Parisi zur Führung und zum Siegtor einschoss (74.). Jetzt hatte der FCD das Spiel im Griff, die Gäste kamen nur noch einmal gefährlich vor das Tor der Schwarz-Weißen.

Aufgrund der Steigerung in der zweiten Halbzeit war es ein verdienter FCD-Heimerfolg im Nachbarschaftsduell. Schiedsrichter Ruh hatte keine Mühe mit dem fairen Spiel und pfiff unaufgeregt und gelassen.

FC Dorndorf: Hammel, Sa. Mansur, Hindic, Merfels, Tuzlak, So. Mansur, Reifenberg (46. Neumann), Kazerooni, Parisi (78. Arslan) Koochi (90. Blech) , Erol.

VfB Unterliederbach: Rühl, Turan (81. Schiller), Koustar, Arrahmouni, Oezdemir, Asbai, Antinac, Raab, Yalcin, Sariano, Haruna.

Tore: 0:1 Yalcin (18.), 1:1 Soheil Mansur (70.), 2:1 Parisi (74.).

Gelbe Karten: Neumann; Asbai, Haruna, Sariano, Turan, Antinac.

Zuschauer: 135.

Schiedsrichter: Steffen Ruh (Gelnhausen).