Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

FCD hofft auf entspannte Restvorrunde

Wenn am Tag der Deutschen Einheit, also morgen, der Anpfiff im Oiwernpark ertönt, ist Vorsicht geboten. Denn unser Gegner aus Hoechst hat letzten Sonntag beim Sieg in Wörsdorf gezeigt, dass er noch siegen kann; noch dazu auswärts.

In diesem Spiel muss unser Coach Florian Hammel noch einmal auf die Nominierung von Daniele Parisi verzichten, der den zweiten Akt seiner Rote Karte aus dem Würges-Spiel (zwei Pflichtspiele Sperre) abbrummen muss.

Eigentlich könnte der gute Daniele ja mitwirken, denn zwischendurch stand ja für unsere Elf noch das Pflichtspiel im Kreispokal bei der SG Gaudernbach/Waldhausen auf dem Programm. Aber das fand ja nun aus den bekannten Gründen nicht mehr statt. Schade.

Auch unser Offensivmann Johannes Neumann fehlt erneut, sodass es im Sturm keine große Alternativen gibt. Denn auch Mikail Koyun ist nach wie vor nicht einsatzbereit.

Nach langer Verletzungspause steht dafür endlich Kerim Hindic wieder mal im Kader und sorgt so für etwas Entspannung; denn auch unser japanischer Freund Takumi Murayama hat sich kurzfristig wieder ins Land der aufgehenden Sonne verabschiedet..........

Trotzdem sind wir morgen Favorit und werden das Spiel mit der nötigen Ernsthaftigkeit angehen. Morgen noch einen Dreier einfahren und danach am kommenden Sonntag noch mal drei Derbypunkte in Obershausen holen - das wär`s doch!!! Wir vom FCD könnten uns dann auf eine beruhigende und entspannte Restvorrundensaison freuen.