Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

SGNO möchte sich vor den eigenen Fans besser präsentieren

Spielausschussmitglied Nico Zimmermann zum bevorstehenden Heimspiel der SG Niedershausen Obershausen am kommenden Sonntag den 08.09.2019 um 15 Uhr in Obershausen gegen die TSG Wörsdorf : 

"Wer sich die Bilanz der letzten vier Spiele anschaut (1:7, 1:4, 1:4 1:5 aus unserer Sicht), der kann sich vorstellen, dass es wenig Positives aus unserem Lager zu berichten gibt. Zu diesem Zeitpunkt der Saison ist zwar definitiv noch nichts verloren, doch vor allem die Art und Weise, wie wir die letzten Spiele in Wiesbaden und Bierstadt bestritten haben, war erschreckend. Es hat an grundlegenden Dingen gemangelt, die nichts damit zu tun haben, ob der Gegner die bessere Mannschaft ist oder wir spielerisch unterlegen waren: Wille, Einsatz, Emotionen und vielleicht auch mal die Bereitschaft, dem Gegner weh zu tun, bzw. Widerstand zu leisten. Gegen die TSG Wörsdorf erwartet von uns niemand einen Heimsieg, jedoch muss die Mannschaft ihren Fans und auch sich selbst so langsam mal wieder zeigen, was sie eigentlich auszeichnet, bzw. was sie imstande ist zu leisten. Die Jungs müssen sich nun selbst aus dem Sumpf rausziehen und so endlich wieder den Spaß am Fußball wieder erlangen. Bei unserer aktuellen Form ist ein Blick auf den Gegner eigentlich überflüssig, wobei die TSG Wörsdorf mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen gut drauf ist und als klarer Favorit in die Partie geht. Wir haben nichts zu verlieren und ich hoffe, dass wir auch dementsprechend vor den eigenen Fans auftreten. 
Personell sieht es mittlerweile wieder gut aus. Bis auf die langzeitverletzten Kamil Heblik, Robin Schaffarz und Yannik Leiner sollten alle Mann an Bord sein.", so Nico Zimmermann.