Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

B-Jugend Kreisliga A

Anzeige

JFV Dietkirchen/Offheim gewinnt Entscheidungsspiel

Der Vizemeister aus Hünfelden mit einer tollen Saison. Foto: Dieter Bäbler

B-Jugend Kreisliga Entscheidungsspiel

JSG Hünfelden – JFV Dietkirchen/Offheim 0:2 (0:0,0:0) n.E.

Die Voraussetzungen für ein spannendes Spiel, was es auch werden sollte, waren gegeben. Die gleiche Anzahl an gewonnenen Spielen: 17, Unentschieden: 1, Verloren 2 ergab für beide Mannschaften die gleiche Punktzahl (52) zum Abschluss der Saison und somit musste ein Entscheidungsspiel über die Meisterschaft entscheiden. Dieses Spiel fand nun am 13.06.2017 vor einer großen Zuschauerkulisse auf der schönen Sportanlage in Lindenholzhausen statt.

Man merkte von Beginn an, dass beide Mannschaften großen Respekt voreinander hatten und so war zu Beginn des Spiels erst einmal gegenseitiges Abtasten angesagt. Die erste tolle Szene dann nach 10 Minuten. Tobias Becker auf Seiten der JSG legte sich den Ball zum Freistoß hin, doch sein Namensvetter im Tor des JFV parierte den Schuss aus 18 Meter glänzend. Es sollte nicht seine letzte Glanztat in diesem Spiel gewesen sein. Die JSG blieb weiterhin am Drücker und verzeichnete in der 1. Halbzeit ein kleines Chancenplus. Nils Josic zielte nach einer halben Stunde zu genau und traf den Pfosten und Tom Schöttl verfehlte nach einer Ecke von Jonas Strom das Tor nur knapp. Chancen auf Seiten des JFV waren in Durchgang I eher Mangelware. Dies sollte sich aber direkt nach Widerbeginn ändern. Maximilian Fehler schnappte sich den Ball im Mittelfeld, lies die Abwehr der JSG alt aussehen, zielte aber freistehend vor TW Lutz Müller zu genau und der Ball ging knapp am Tor vorbei. Ibrahim Aoulad versuchte es noch 2-3mal aus der Ferne, aber auch hier ging der Ball jeweils knapp am Tor vorbei. Mit zunehmender Spieldauer merkte man beiden Mannschaften das intensive Spiel der ersten Halbzeit an und das Tempo wurde langsamer. Nach regulärer Spielzeit stand es somit weiterhin 0:0 und es ging in die Verlängerung. Auch da passierte bis zum Schlusspfiff nicht mehr viel, wäre da nicht wieder T. Kasteleiner im Tor des JFV gewesen. Einen Kopfball von Tobias Becker kratzte er noch von der Linie, so dass der Torschrei auf Seiten der Hünfeldener quasi noch in der Entstehung verstummte. Es sollte aber so dramatisch weitergehen. Es folgte ein Elfmeterschießen, welches es so auch selten gibt. Verschossene bzw. gehaltene Elfmeter spielten die Hauptrolle. Vor allem Tobias Kasteleiner wurde in dieser Phase zum „Man oft he Match“, da er gleich 3 Elfmeter der JSG parieren konnte. Nico Voss und Fabian Lengwenus waren dann die glücklichen und konnten ihre Elfmeter zum 2:0 Sieg verwandeln und machten ihre Elf somit zum Meister der Kreisliga. Danach das gewohnte Bild nach so einem spektakulären Ende: Auf der einen Seite niedergeschlagene Spieler, auf der anderen Seite ein Berg von Spielern, die sich alle auf ihren Torwart stürzten und unter sich begruben. Dennoch ein Lob an beide Mannschaften für diese tolle Spiel.

Die Mannschaft des JFV Dietkirchen/Offheim II konnte mit diesem Sieg zwar die Meisterschaft einfahren, aber in Sachen Aufstieg steht noch eine Entscheidung des HFV aus, da Dietkirchen/Offheim im Vorfeld den Termin zur Wahrung des Aufstiegsrechts bewusst verstreichen ließ und jetzt über Umwege aufsteigen will, worüber aber erst noch entschieden werden muss 

JSG Hünfelden: Lutz Müller, Till Schmidt, Tim Jäger, Tom Schöttl, Marcel Trur, Daniel Helfenstein, Jonas Strom, Hendrik Hohly, Tobias Becker, Nils Josic, Jannik Hummer (Till Kremer, Kai M. Koschnick, Fynn Kresin, Markus Strom).

JFV Dietkirchen/Offheim II: Tobias Kasteleiner, Nick Hensel, Fabian Lengwenus, Maurice Junker, Philipp Laux, Bastian Neis, Maximilian Fehler, Nico Voss, David Blecher, Ibrahim Aoulad, Nico Seemann (Justin Pakula, Christopher Rommelsheim Noel Malik Scherer, Julian Graf, Jonas Schulz, Noah Hannappel, Dennis Rolsing).