Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

A-Jugend Verbandsliga Süd

Anzeige

U19 klarer Sieger gegen Hessenliga-Nachwuchs aus Eddersheim

FC Eddersheim - JFV-Dietkirchen/Offheim 3:7 (0:3)

Mit hohen Erwartungen ging es an die Mainstaustufe nach Eddersheim. Gegen den Tabellendrittletzten sollte eine Sieg her und bereits in der 6.Min wurde ein Freistoß von Paul Stahl nicht konsequent geklärt und Julian Graf machte im Nachsetzen das 0:1. Keine 5 Minuten später erhöhte Colin Schmitz mit einem Schuss aus der zweiten Reihe auf 0:2. Völlig konsterniert von dem schnellen Rückstand machten die Gastgeber Fehler im Abspiel und die Kombinierten nutzen dies aus. Den Schuss von Colin Schmitz (27.) parierte der heimische Torwart exzellent und in der 30. rettete das Aluminium nach einem Abschluss von Emirhan Cakir. Colin Schmitz setzte kurze Zeit später zu seinem berühmten Solo an und schloss mit seinem schwächeren rechten Fuß zum 0:3 ab. Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt und so ging es in die Halbzeit. Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten Paul Steinhauer. Traf er in der 47. Minute noch den Pfosten, den Schuss wenige Minuten später versenkte er gnadenlos zum 0:4 und hatte wiederrum keine Minute später das nächste Tor auf dem Fuß, der Ball ging knapp vorbei. Das Aluminium war an diesem Tag der Freund der Gastgeber. Nach einer Ecke von Paul Stahl verhinderte die Latte erneut einen Treffer von Emirhan Cakir. Angetrieben von ihrem Trainer setzen die Gastgeber nun besser nach, oftmals mit unnötigen und schmerzhaften Fouls. Wie aus dem nichts, das 1:4 durch Krebs. Im direkten Gegenzug ein langer Ball von Noah Paul Franz, Julian Graf verlängert per Kopf auf Colin Schmitz, 1:5. Nun ließ sich der JFV in einen offenen Schlagabtausch ein und die Eddersheimer verkürzten innerhalb von 10 Minuten auf 3:5. Doch die JFV-Spieler ließen sich nicht davon beeindrucken. In der 74. Minute legte Merlin Belz, nachdem er die komplette linke Abwehr stehen ließ, quer auf Colin Schmitz und der markierte mit seinem vierten Treffer an diesem Tage das 3:6. Den Schlusspunkt setzte Emirhan Cakir. Auf die Reise geschickt spielte er die Abwehr aus und traf aus spitzem Winkel zum 3:7. Damit kann die Leptien Elf mit 3 Punkten in der Tasche die Heimreise antreten und sich auf eine schöne Spanienreise freuen.

Tore: Krebs, Gerstberger, Sfarca - Colin Schmitz (4), Emirhan Cakir, Julian Graf, Paul Steinhauer.