Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

flw24 Vor- und Nachberichte

Die Vor- und Nachberichte auf flw24 werden präsentiert von:
Anzeige

 

18.03.2019
Kategorie: Nachberichte, Aktuelles, TopNews
Von: flw24 von Timm Henecker

Wechselhaftes Wetter oben, schwankende Leistungen unten


Leotrim Hisenay faustet den Ball energisch aus der Gefahrenzone. Der RSV Weyer gewinnt das Derby der Gruppenliga Wiesbaden gegen den RSV Würges mir 3:1. Foto: Ingo Hörning

+++ HL: SV RW Hadamar feiert ersten Liga-Sieg in 2019 +++ VL: FC Dorndorf mit Heimerfolg gegen Top-Team +++ GL: RSV Weyer gewinnt Derby gegen den RSV Würges mit 3:1 +++ flw-Trio tief im Tabellenkeller +++ KOL: Spitzentrio siegreich +++ TSG Oberbrechen gewinnt Prestige-Derby beim FCA Niederbrechen +++ SG Merenberg siegt im Nachbarschaftsduell +++ Ahmet Yesiltas schnürt Fünferpack bei Limburg 07-Sieg +++ A-Liga: Spitzenteams gewinnen +++ SG Villmar/Aumenau mit spätem Derby-Sieg +++ BI: Klassenprimus SG Weilmünster/Laubuseschbach gewinnt Spitzenspiel gegen Tabellenzweiten FC Waldbrunn III mit 2:1 +++ BII: SC Dombach dreht Partie spät +++ CI: SV Mengerskirchen II wieder auf Platz 2 +++ CII: RSV Würges II trifft 14mal +++ B/C-Reserve: Viermal Remis +++

Das Wetter bleibt wechselhaft, die Leistungen auf dem Platz auch. Überregional sendet der FC Dorndorf ein Signal im Abstiegskampf, während der SV RW Hadamar sein erstes Ligaspiel in 2019 gewinnt und der RSV Weyer in einem reinen flw-Duell als Sieger vom Platz geht. In KOL und A-Liga lassen die Spitzenteams nichts anbrennen, in den B- und C-Ligen wird munter aufs Tor geballert und in der B/C-Reserve gibt es keine Sieger – es folgt der flw-Nachbericht zum Fußball-Wochenende:

Premierensieg in 2019

In der Lotto Hessenliga gelingt dem SV RW Hadamar der erste Sieg im Kalenderjahr 2019. Mit 2:1 gewinnen die Fürstenstädter beim FV Bad Vilbel und klettern wieder auf den vierten Tabellenplatz zurück. Noch wichtiger ist im Hadamarer Lager allerdings das Erreichen der 40-Punkte-Marke, das als Saisonziel ausgegeben wurde. „Wir haben das erste Saisonziel mit jetzt 40 Punkten und dem Klassenerhalt erreicht“, so Trainer Torsten Kierdorf, der die Rot-Weißen auch im kommenden Hessenliga-Jahr betreuen wird.

FC Dorndorf mit Ausrufezeichen im Abstiegskampf

Mit einer ganz starken kämpferischen Leistung schlägt unser abstiegsbedrohter flw-Verbandsliga Mitte-Vertreter FC Dorndorf den Tabellenzweiten SV Zeilsheim mit 3:0. Stark! Der FCD, auf Rang 13 liegend, verkürzt den Abstand zum rettenden Ufer auf 7 Zähler – da ist noch alles drin! Die beiden anderen flw-Vertreter gehen an diesem Wochenende leider leer aus, der TuS Dietkirchen unterliegt dem Angstgegner SSV Langenaubach mit 0:2, der FC Waldbrunn hat überraschend beim Vorletzten TSV Bicken mit 1:3 das Nachsehen. Dietkirchen und Zeilsheim bleiben nach den Niederlagen punktgleich (47 Zähler) auf Rang 2 und 3, der FC Waldbrunn ist weiterhin Neunter.

RSV Weyer schlägt den RSV Würges im flw-Duell

Der favorisierte RSV Weyer kann sich im flw-Derby gegen den RSV Würges mit 3:1 durchsetzen und bleibt somit weiter in der Spitzengruppe (Rang 4) der Gruppenliga Wiesbaden. Für den RSV Würges (14.) wird die Luft im Abstiegskampf hingegen dünner, mit lediglich 21 Zählern liegen die Roten bereist sechs Zähler hinter der Nichtabstiegszone. Dasselbe gilt für den SV Elz (16., 20 Punkte) und Tabellenschlusslicht SG Kirberg/Ohren/Nauheim (17., 19 Punkte), die ihrerseits am Wochenende ebenfalls verlieren. Der SV Elz verliert in Höchst mit 3:5, Kirberg fängt sich eine derbe 0:5-Heimklatsche gegen TURA Niederhöchstadt ein. Der SV Hadamar II (10.) hat am Wochenende spielfrei.

FC Waldbrunn II gewinnt Spitzenspiel  – TSG Oberbrechen und SG Merenberg feiern Derbysiege

Die Spitzenmannschaften der KOL geben sich an diesem Spieltag trotz teils kniffliger Aufgaben keine Blöße und gewinnen ihre Partien allesamt. Der Reihe nach: Klassenprimus TuS Frickhofen schlägt die akut abstiegsbedrohte TuS Lindenholzhausen mit 3:0, die SG Niedershausen/Obershausen gewinnt mit 2:0 beim SC Offheim und der FC Waldbrunn kann das Spitzenspiel beim SV Mengerskirchen mit 2:1 für sich entscheiden. Frickhofen bleibt somit weiterhin einen Zähler vor seinen beiden Konkurrenten. Auch der Tabellenvierte, die SG Selters, ist am Sonntag erfolgreich und schlägt die SG Weinbachtal durch zwei späte Treffer mit 4:2. Der Abstand zum Spitzentrio beträgt lediglich fünf Punkte.

In der unteren Tabellenhälfte freut sich die TSG Oberbrechen über drei besondere Punkte, die sie nämlich beim 2:0-Derbysieg in Niederbrechen errungen hat. Die Gelb-Schwarzen klettern durch den Derby-Sieg auf Position 13. Auch die SG Merenberg (10). freut sich über einen Derby-Dreier beim 3:1 in Winkels (12.) und entfernt sich weiter von der Gefahrenzone. Die SG Ahlbach/Oberweyer (11.) kommt durch einen Last-Minute-Treffer zu einem 3:3-Unentschieden im Kellerduell gegen den VfL Eschhofen (16.) und der TuS Dietkirchen II (14.) unterliegt der SG Oberlahn (7.) mit 1:2. Für Schlusslicht TuS Obertiefenbach gibt es beim VfR Limburg 07 nichts zu holen – 1:5 heißt es nach 90 Minuten. Bemerkenswert: Limburgs Stürmer Ahmet Yesiltas macht dabei alle fünf Buden!

Spitzenteams siegreich

In der A-Liga gewinnen die Spitzenmannschaften aus Waldernbach (3:1 gegen den TuS Linter) und Thalheim (3:0 bei Gräveneck/Seelbach/Falkenbach) ihre Partien während das Spiel von Spitzenreiter FC Steinbach ausfällt. Dahinter gewinnen auch die Verfolger ihre Spiele: die SG Heringen/Mensfelden schlägt den SV Erbach deutlich mit 5:1, die SG Villmar/Aumenau gewinnt das Derby beim RSV Weyer II spät mit 3:2 und die SG Taunus bezwingt WGB Weilburg mit 2:0.

Im Tabellenkeller unterliegt Schlusslicht Bad Camberg (18.) dem FC Dorndorf II mit 0:1 und sieht langsam aber sicher alle Felle davon schwimmen. Der Vorletzte FC Rubin (17.) erkämpft sich ein 2:2 bei der FSG Dauborn/Neesbach, Linter (16.) und WGB (15.) verlieren ihre Spiele wie bereits geschildert. Die SG Dehrn/Niedertiefenbach (14.) ergattert einen Punkt beim 2:2-Unentschieden gegen die SG Nord.

Erster schlägt Zweiten im Topspiel

Die SG Weilmünster/Laubuseschbach festigt ihre Spitzenposition in der Kreisliga BI durch einen 2:1-Erfolg im absoluten Liga-Topspiel gegen den Tabellenzweiten FC Waldbrunn III. Die Verfolger aus Drommershausen (Tabellendritter, 5:2-Erfolg bei der SG Oberlahn II) und Löhnberg (Vierter, 4:2 gegen Schlusslicht Wolfenhausen) sind am Sonntag ebenfalls erfolgreich und rücken ganz nah an den Relegationsplatz 2 heran.

SC Dombach dreht Spitzenspiel spät zu seinen Gunsten

In der Kreisliga BII darf sich Spitzenreiter SG Selters II am spielfreien Wochenende ausruhen während der Tabellenzweite SC Dombach zum Spitzenspiel nach Heringen/Mensfelden reist und eine turbulente Partie in den Schlussminuten mit 3:2 zu seinen Gunsten dreht. Der SC Dombach verkürzt den Abstand auf Selters somit auf drei Punkte. Der SV Elz springt durch einen 3:1-Erfolg in Dauborn auf Position 3 und der FCA Niederbrechen II (5.) gewinnt das kleine Derby gegen die TSG Oberbrechen II mit 4:1.

SV Mengerskirchen II holt sich Platz 2 zurück

In der Kreisliga CI gewinnt Spitzenreiter FSV Würges mit 4:0 gegen den VFL Eschhofen II während der TuS Staffel beim 1:1 bei Zaza Weilburg zwei Punkte liegen lässt. Das nutzt der SV Mengerskirchen II aus, um durch einen 2:0-Erfolg gegen den TSV Jahn Steeden wieder auf den zweiten Platz im Klassement vorzurücken. Der TuS Staffel rutscht auf Position 3. Die Partie der ebenfalls noch zur Spitzengruppe gehörenden SG Weiltal (4.)  gegen den SV Allendorf fällt aus.

RSV Würges II abermals mit Katersieg

In der Kreisliga CII schießt der RSV Würges II mal wieder aus allen Rohren und gewinnt mit 14:2 beim RSV Weyer III. Altstar Daniel Meuth soll Gerüchten zu Folge neunmal getroffen haben :-) … der RSV Würges II bleibt aber trotz insgesamt erzielter 133 Tore auf dem dritten Platz und hat weiterhin sieben Zähler Rückstand auf das Spitzenduo, das ebenfalls jeweils drei Punkte einheimst. Der TuS Waldernbach II (1.) bekommt die Punkte dabei vom nicht angetretenen Gast aus Hangenmeilingen/Niederzeuzheim geschenkt, die SG Taunus II (2.) gewinnt indes auf herkömmlichen Weg, nämlich auf dem Platz mit 6:0 gegen WGB II.

Vier Spiele, vier Remis

Kein allzu gewöhnliches Bild bietet der Spieltag in der B/C-Reserve-Liga, denn alle ausgetragenen Partien enden Unentschieden. Zaza Weilburg II und der Osmanische SV II trennen sich ebenso 3:3 wie Runkel II und Ennerich II im kleinen Derby. Der FSV Würges II und Drommershausen II spielen 2:2 und der Werschauer SV II holt einen Punkt beim 1:1 in Wilsenroth.