Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

flw24 Vor- und Nachberichte

Die Vor- und Nachberichte auf flw24 werden präsentiert von:
Anzeige

 

01.04.2019
Kategorie: Nachberichte, Aktuelles, TopNews
Von: flw24 von Timm Henecker

Last-Minute-Tore am Fließband


Das Dorndorfer Trikot hat den Test bestanden. Der FCD II auch, denn die Elf von Mario Großmann holt wichtige drei Punkte bei der FSG Dauborn/Neesbach. Foto: Claus Coester

+++ HL: SV RW Hadamar gewinnt Neun-Tore-Spektakel +++ VL: Keine flw-Tore in der Verbandsliga +++ FC Dorndorf holt Punkt beim torlosen Remis in Breidenbach +++ GL: SV RW Hadamar II  in Torlaune +++ RSV Würges mit wichtigem Dreier +++ Last-Minute-Remis in Weyer +++ KOL: FC Waldbrunn II gewinnt Spitzenspiel +++ TuS Frickhofen siegt durch Last-Minute-Elfer +++ Remis in letzter Sekunde in Limburg und Weilburg +++ A-Liga: Kein Sieger im Aufstiegs-Kracher +++ BI: Top5 punktet dreifach +++ BII: SG Selters II gewinnt, Konkurrenz patzt +++ CI: Favoriten marschieren +++ CII: TuS Waldernbach II siegt 9:3 und festigt Rang II +++ B/C-Reserve: Tabellenführer Linter II patzt, Konkurrenz kommt näher +++

Während flw24 mit der Meldung von Max Stillgers Kandidatur zum DFB-Präsidenten heute für große Diskussionen und Zustimmung im Netz sorgt, - vor allem, weil der Amateurbereich unter Stillgers Führung deutlich gestärkt werden soll - lassen die Amateur-Kicker am Wochenende auf den Plätzen der Region schon einmal Taten sprechen. Auffallend: Zahlreiche Last-Minute-Treffer sorgen an diesem letzten März-Spieltag des Jahres für Aufregung und Enthusiasmus auf den Sportplätzen. Wie geil der Amateur-Fußball sein kann, zeigt unser Nachbericht zum Fußball-Wochenende:

5:4-Auswärtserfolg in Friedberg

In der Lotto Hessenliga gewinnt der SV RW Hadamar spektakulär mit 5:4 bei Türk Gücü Friedberg und feiert damit den dritten Sieg in Folge. Nach einer deutlichen 5:1-Führung Mitte der zweiten Halbzeit wird es hinten raus doch nochmal eng, weil die abstiegsbedrohten Gastgeber auf 4:5 verkürzen können – letztendlich bleibt es aber bei dem knappen Auswärtserfolg der Fürstenstädter, die ihren vierten Platz im Klassement damit festigen.

Keine flw-Tore in der Verbandliga Hessen Mitte

Der FC Dorndorf holt durch ein 0:0-Unentschieden beim direkten Konkurrenten Breidenbach den einzigen flw-Punkt an diesem Spieltag in der Verbandsliga Hessen Mitte. Sowohl der TuS Dietkirchen als auch der FC Waldbrunn verlieren ihre Begegnungen am Wochenende mit jeweils 0:2 – Dikkerisch kassiert zwei später Tore in Marburg und rutscht in der Tabelle auf den dritten Rang ab, der FC Waldbrunn (9.) muss sich zu Hause dem SV Bauerbach geschlagen geben. Der FC Dorndorf hat weiterhin alle Chancen im Abstiegskampf, das rettende Ufer ist derzeit 5 Zähler entfernt. Wie der FCD unter der Woche mitteilen ließ, entbehren die Gerüchte über einen etwaigen freiwilligen Rückzug aus der Liga derzeit jeglicher Grundlage.

SV RW Hadamar II und RSV Würges punkten dreifach

Zwei Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen – so die ausgeglichene Bilanz der flw-Gruppenligisten an diesem Wochenende. Zunächst zu den Gewinnern: Der SV RW Hadamar II schießt zur Freude der abstiegsbedrohten flw-Teams den ebenfalls abstiegsbedrohten FC Eddersheim II mit 7:1 ab und der RSV Würges schließt durch einen 2:1-Erfolg bei Liga-Schlusslicht TuS Nordenstadt zur Nichtabstiegszone auf. Dieses Unterfangen misslingt dem SV Elz und der SG Kirberg/Ohren/Nauheim – beide Teams trafen sich übrigens unter der Woche zu einem Nachholspiel und Kirberg siegte 4:0 in Elz – denn, Elz zieht bei Hellas Schierstein mit 1:4 den Kürzeren, Kirberg verliert zu Hause unglücklich mit 0:1 gegen den SV Niedernhausen. Bleibt noch unser flw-Gruppenliga-Spitzenteam aus Weyer, das sich gegen TURA Niederhöchstadt beim 3:3 auf dem Weilersberg die Punkte teilt. Die Führung der Gäste in der letzten Minute egalisieren die Weyerer (jetzt 5.) dabei in der Nachspielzeit.

FC Waldbrunn II gewinnt Topspiel – Spitzenreiter TuS Frickhofen gewinnt mit Last-Minute-Elfer

In der Kreisoberliga gewinnt der FC Waldbrunn II das Spitzenspiel gegen den punktgleichen Tabellennachbarn SG Niedershausen/Obershausen mit 1:0 und angelt sich den alleinigen zweiten Platz. Fast hätte es für den FCW II sogar zu Platz 1 gereicht, doch Spitzenreiter TuS Frickhofen kommt durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit noch zum glücklichen 1:0-Sieg gegen den FCA Niederbrechen und verteidigt den Platz an der Sonne. Die auf Position 4 lauernde SG Selters gewinnt ihre Heimpartie gegen die stark abstiegsbedrohte TuS aus Lindenholzhausen souverän mit 4:0 und komplettiert somit das Spitzenquartett der Liga.

Sowohl der VfR Limburg 07 als auch die SG Oberlahn retten mit Last-Last-Minute-Treffern weit in der Nachspielzeit jeweils einen Punkt gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte – die Rothosen spielen zu Hause 3:3 gegen die SG Merenberg, die SG Oberlahn gar 4:4 gegen die TSG Oberbrechen. Einiges los im Tabellenkeller: Der TuS Dietkirchen II gewinnt das Abstiegs-Nachbarschaftsduell gegen die SG Ahlbach/Oberweyer durch einen späten Treffer mit 3:2 und der VfL Eschhofen siegt mit 2:0 beim SC Offheim. Zudem unterliegt die SG Winkels/Probbach/Dillhausen der SG Weinbachtal mit 0:2. Hinten wird es nun so richtig kuschelig – Platz 11 (SG Ahlbach/Oberweyer) und Platz 16 (TSG Oberbrechen) trennen gerade einmal drei Punkte. Das abgeschlagene Schlusslicht TuS Obertiefenbach verliert in Mengerskirchen mit 0:5 ist so gut wie sicher raus aus der KOL.

TuS Waldernbach und SV Thalheim teilen die Punkte

Das mit Spannung erwartete A-Liga-Topspiel zwischen dem TuS Waldernbach und dem SV Thalheim endet 1:1-Unentschieden, was dem Tabellenführer FC Steinbach in die Karten spielt, der seine schwierige Heimpartie gegen den Tabellenvierten SG Villmar/Aumenau mit 2:0 gewinnt und sich somit von seinen Verfolgern etwas absetzen kann. Die SG Taunus schlägt Schlusslicht Bad Camberg mit 2:0 und klettert durch den Dreier auf Rang 4. Die SG Heringen/Mensfelden (jetzt 5.) und die SG Nord trennen sich nach einem späten Treffer der Gastgeber 2:2-Unentschieden auf dem Meko.

Im Tabellenkeller gewinnt die SG Niedertiefenbach/Dehrn den Abstiegskrimi gegen den TuS Linter mit 2:1, der FC Dorndorf II entführt drei wichtige Punkte aus Dauborn und der RSV Weyer II bezwingt WGB Weilburg mit 3:1. Der SV Erbach punktet einfach beim torlosen Remis gegen die FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen und für die Rubine (Vorletzter) wird es nach der 0:1-Niederlage in Gräveneck ganz eng.

Top5 ist siegreich

Der unangefochtene Klassenprimus der Kreisliga BI, die SG Weilmünster/Laubuseschbach, bekommt am Sonntag seine Punkte vom nicht angetretenen (?) SV Arfurt unrühmlich geschenkt, die Verfolger aus Drommershausen (5:0 bei Ahlbach/Oberweyer II) und Waldbrunn III (3:0 gegen Niedershausen/Obershausen II) siegen auf dem Platz und streiten sich weiter um Platz 2. Ob die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim (4.) nach dem knappen 2:1-Erfolg bei der FSG Runkel und der TuS Löhnberg (5.) nach einem 2:0-Erfolg bei Hadamar III da ebenfalls nochmal eingreifen können, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Der Rückstand zum Aufstiegs-Relegationsplatz beträgt lediglich vier bzw. fünf Punkte.

Vorentscheidung auch in der BII? - SC Dombach stolpert über den OSV

Toller Spieltag aus Sicht der SG Selters II – der Spitzenreiter gewinnt zu Hause problemlos mit 5:0 gegen den Tabellenvierten SV Elz II und freut sich zudem über dicke Patzer der ärgsten Konkurrenz. So verliert der Tabellenzweite SC Dombach zu Hause mit 0:1 gegen den Osmanischen SV und auch der Tabellendritte FCA Niederbrechen hat mit 2:3 das Nachsehen in Dauborn. Selters II liegt nun in der Kreisliga CII sechs Punkte vor dem SC Dombach und hat dabei noch ein Spiel weniger auf dem Konto – riecht schon fast nach Vorentscheidung.

Favoriten marschieren weiter

In der Kreisliga CI marschiert das Spitzenduo weiter im Gleichschritt voran. Sowohl der FSV Würges  als auch der SV Mengerskirchen II heimsen drei Punkte ein und haben nun jeweils 69 Zähler auf dem Konto. Aber auch die Konkurrenz aus Staffel (4:0 in Steeden) und Weiltal (4:1 gegen Limburg 19) machen sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg.

Eishockey-Ergebnisse in der CII

Interessante Resultate in der Schwesterliga CII – während Tabellenführer SG Taunus drei Punkte vom ausgeschiedenen SV Bad Camberg II geschenkt bekommt und der RSV Würges II (jetzt 4.) spielfrei genießt, schießt der TuS Waldernbach II den SV Thalheim II mit 9:3 ab und festigt Position 2. Dahinter klettert die SG Nord II durch einen 2:0-Auswärtserfolg bei der SG Weilmünster/Laubuseschbach II auf Rang 3. Nicht ganz alltäglich schlägt WGB Weilburg II den RSV Weyer III in einem reinen Kellerduell (13. gg. 14.) mit 12:3.

Spannung in der B/C-Reserve

Da der Tabellenführer TuS Linter II beim 1:1 in Runkel patzt und zwei Punkte liegen lässt, wird es wieder spannend im Titelrennen der B/C-Reserve-Liga. Denn der Osmanischer SV II (2.) nutzt die Vorlage und gewinnt seinerseits mit 5:1 beim SC Dombach II. Auch die SG Weinbachtal III (3.) siegt eindrucksvoll mit 6:2 beim Tabellenvierten in Wilsenroth und könnte noch ein Wörtchen im Titelkampf mitreden. Linter II liegt zwei Zähler vor dem OSV II, der wiederum vier Zähler vor der SGW III rangiert. Spannend!