Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

flw24 Vor- und Nachberichte

Die Vor- und Nachberichte auf flw24 werden präsentiert von:
Anzeige

 

12.04.2019
Kategorie: Vorberichte, Aktuelles, TopNews
Von: flw24 von Tobias Schneider

Auf in die Wochen der Entscheidungen - Der flw24-Vorbericht zum 29. Spieltag


Die Wochen der Entscheidungen sind angebrochen. Spielszene aus der Partie SG Hangenmeilingen/Ndz. II gegen den SV Erbach II. Foto: Dominik Groß.

+++ Hessenliga: Mittelhessenderby in Hadamar +++ Verbandsliga: Dorndorf gegen den Ersten, Dietkirchen bekommt die Punkte geschenkt, Waldbrunn fordert Biebrich +++ Gruppenliga: Elz und Würges bei Spitzenteams gefordert +++ SG K/O/N erwartet Hadamar II zum Derby +++ Kreisoberliga: Stolpergefahr für Toptrio +++ Vier direkte Duelle in der zweiten Tabellenhälfte +++ A-Liga: Spitzentrio mit Pflichtaufgaben +++ B-Liga I: Topspiel Drommershausen gegen Waldbrunn III +++ B-Liga II: Schießt Selters II den FCA II aus dem Relegationsplatzrennen? +++ C I: Strauchelt Mengerskirchen II gegen Staffel? +++ C II: Waldernbach II kann mit Taunus II gleichziehen +++ B-/C-Reserve: Spitzenreiter Linter II will Vorsprung ausbauen

Hessenliga

Die Heimspiele des SV Rot-Weiß Hadamar werden von nun an wieder in Hadamar ausgetragen – wo gleich ein Topspiel der Hessenliga ansteht, wenn der SC Waldgirmes zum Mittelhessenderby anreist.

Um im Rennen um den Relegationsplatz zu bleiben, ist ein Sieg eigentlich Pflicht für die Rot-Weißen. Dabei helfen könnte, dass die Waldgirmeser bedeutend lieber zuhause antreten als auswärts. Nur 14 Punkte konnte der SCW auswärts in 12 Partien einfahren.

Verbandsliga

Erster, Sechster, Letzter – das sind die Platzierungen der Gegner unserer heimischen Teams vom Wochenende. Gegen den Ersten muss der FC Dorndorf ran, der auf seiner Reise zum FSV Fernwald freilich nichts zu verlieren hat. Das Gegenteil ist der Fall für den TuS Dietkirchen, denn dass Schlusslicht (wenn man von der zurückgezogenen DjK Flörsheim absieht) Wörsdorf sagt am heutigen Freitag das Spiel wegen Personalmangels ab und die drei Punkte gehen per Postweg an den Reckenforst. Ohne klaren Favoriten startet hingegen die Heimpartie des FC Waldbrunn gegen den FV Biebrich – Daumen drücken für den FCW, dass endlich ein befreiender Dreier gegen den Abstieg gelingt.

Gruppenliga

Trotz einer bislang durchwachsenen Rückrunde (nur 13 Punkte aus 10 Spielen) hat der RSV Weyer noch alle Chancen auf den Relegationsplatz Richtung Verbandsliga. Das Stichwort „durchwachsene Rückrunde“ trifft auch bei dem kommenden Gegner der Weyerer, dem SV Niedernhausen zu: Nur acht Punkte stehen nach neun absolvierten Rückrundenpartien zu Buche – was aktuell den letzten Platz in der Rückrundentabelle bedeutet.

Zwei Konkurrenten des RSV Weyer haben am Wochenende Gegner aus dem flw-Land: Die zweitplatzierte SG Oberliederbach empfängt den SV Elz und der drittplatzierte SV Wiesbaden-Bierstadt hat den RSV Würges zu Gast. Zweimal Abstiegs- gegen Aufstiegskampf also.

Außerdem: Ein Derby. Die SG Kirberg/Ohren/Nauheim erwartet den SV Rot-Weiß Hadamar II. Realistischerweise geht es für beide Teams um nichts mehr, sodass es ein hoffentlich schönes Fußballspiel wird.

Kreisoberliga

Und wie könnte Bewegung kommen in die Spitzenplätze der Kreisoberliga, denn keines der drei Topteams wird seine Aufgabe am Wochenende „im Vorbeigehen“ lösen können. Spitzenreiter Frickhofen hat die unangenehme Aufgabe bei der SG Oberlahn (5.) zu lösen, die SG Niedershausen/Obershausen muss beim SV Mengerskirchen (6.) ran und auch wenn der FC Waldbrunn II mit dem VfL Eschhofen (15.) vom Papier her die leichteste Aufgabe hat, lauert auch hier Stolperpotential. Seit vier Spielen sind die Eschhöfer unbesiegt und haben dabei unter anderem dem VfR 07 Limburg und der in der Rückrunde so starken SG Ahlbach/Oberweyer jeweils einen Punkt abgeknöpft.

Letztgenannte SG Ahlbach/Oberweyer empfängt am Wochenende die TSG Oberbrechen zu einem wichtigen Duell im Kampf gegen den Abstieg. Überhaupt bleibt die zweite Tabellenhälfte an diesem Wochenende, vom schon genannten VfL Eschhofen abgesehen, unter sich: Der TuS Obertiefenbach (18.) empfängt die SG Merenberg (10.), die TuS Lindenholzhausen (17.) gastiert bei der SG Winkels/Probbach/Dillhausen (13.) und der SC Offheim (12.) erwartet den TuS Dietkirchen II (14.) zum Derby.

Noch nicht ganz über den Berg ist auch der FCA Niederbrechen (9.), der am Sonntag die hohe Hürde bei der SG Selters (4.) zu überspringen hat. Außerdem reist die SG Weinbachtal (8.) zum Duell der Tabellennachbarn zum VfR 07 Limburg (7.).

A-Liga

Herber Rückschlag für den TuS Waldernbach: Im Nachholspiel am Donnerstag bei der SG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen zieht der TuS mit 2:4 den Kürzeren und findet sich bei der gleichen Anzahl absolvierter Spiele plötzlich hinter dem SV Thalheim wieder.

Am Wochenende sollten die Chancen der Waldernbacher auf einen Dreier im Heimspiel gegen den FC Rubin Limburg-Weilburg besser stehen – gute Aussichten dürften aber auch die anderen Aufstiegsanwärter haben: Tabellenführer Steinbach tritt bei WGB Weilburg (15.) an und der SV Thalheim reist zur SG Niedertiefenbach/Dehrn. Im Normalfall sind also keine Punktverluste des Spitzentrios zu erwarten.

Gute Chancen auf einen Dreier im Abstiegskampf hat auch der RSV Weyer II (13.), der das schon abgestiegene Schlusslicht Bad Camberg empfängt. Der TuS Linter (16.) muss unterdessen einen Sahnetag erwischen, um bei der SG Nord (9.) drei Punkte zu entführen.

B-Liga I

Nur noch wenige Schritte bzw. Punkte ist die SG Weilmünster/Laubuseschbach von der Meisterschaft entfernt. Der nächste Schritt soll am Wochenende gegen die SG Niedershausen/Obershausen II (8.) gelingen. Derweil stehen sich die aktuellen Hauptkonkurrenten um den Relegationsplatz, der TuS Drommershausen und der FC Waldbrunn III, am Wochenende direkt gegenüber. Die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim möchte mit einem weiteren Dreier beim SV Arfurt (12.) den Sieg im flw24-Spiel des Monats aus der Vorwoche vergolden und im Kampf um den Relegationsplatz weiter mitmischen.

B-Liga II

Will der FCA II den SC Dombach noch vom Relegationsplatz verdrängen, dann muss am Sonntag im Spitzenspiel bei der SG Selters II ein Sieg her – denn nach menschlichem Ermessen wird der SC Dombach zeitgleich sein Heimspiel gegen Schlusslicht Villmar/Aumenau II gewinnen.

C-Liga I

Kann der FSV Würges Tabellenplatz eins zurückerobern? Nach dem herben Dämpfer bei der TuS Lindenholzhausen letzte Woche steht für den FSV mit dem Heimspiel gegen den VfR 19 Limburg eine Pflichtaufgabe an. Tabellenführer Mengerskirchen hat unterdessen mit dem Tabellendritten TuS Staffel eine harte Nuss zu knacken.

C-Liga II

Der Spitzenreiter SG Taunus II, der als einziges Team der Liga schon 26 Partien ausgetragen hat, hat am Wochenende spielfrei, sodass die anderen Teams nach der Anzahl der Spiele und nach Punkten aufholen können. Sogar gleichziehen nach Punkten kann der Tabellenzweite Waldernbach II, wenn er sein Heimspiel gegen Schlusslicht Rubin Limburg-Weilburg II gewinnt. Die SG Nord II (gegen Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II) und der RSV Würges II (beim SV Erbach II) wollen derweil Ihre theoretischen Chancen auf den Relegationsplatz am Leben erhalten.

B-/C-Reserve

Nur vier Spiele finden am Wochenende in der Reserveliga statt – und von den Topteams ist einzig Spitzenreiter Linter II im Einsatz. Die Linterer wollen beim SC Ennerich II (8.) den nächsten Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft machen.