Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

flw24 Vor- und Nachberichte

Die Vor- und Nachberichte auf flw24 werden präsentiert von:
Anzeige

 

12.11.2018
Kategorie: Nachberichte, TopNews
Von: Timm Henecker

Rückrundenstart! Sensationssiege und Kracher-Duelle

So verlief der Rückrundenstart im flw-Land

+++ HL: SV RW Hadamar mit Heimpleite +++ VL: FC Waldbrunn bezwingt den Klassenprimus +++ TuS Dietkirchen standesgemäß +++ GL: RSV Weyer verliert Spitzenspiel in Oberliederbach +++ RSV Würges und RW Hadamar II siegreich +++ KOL: TuS Frickhofen gewinnt das Topspiel bei der SG N/O mit 3:1 +++ FC Waldbrunn II vernascht die SG Selters +++ Schlusslicht TuS Obertiefenbach schlägt die SG Oberlahn deutlich +++ TuS Dietkirchen II siegt mit neuem Trainer +++ A-Liga: Kracher-Duell Erster gg. Zweiter endet 1:1 +++ FC Dorndorf II holt Big Points im Tabellenkeller +++ BI: TuS Drommershausen klettert auf Position 2 +++ TuS Löhnberg gewinnt Verfolgerduell +++ BII: SC Dombach triumphiert im Spitzenspiel +++ CI: Vier Teams marschieren vorneweg +++ CII:  Führungstrio punktgleich +++ SG Taunus II schlägt SG Nord II im Topspiel +++

Zum Rückrundenstart finden im flw-Land reichlich Spitzenspiele statt. In der KOL baut der TuS Frickhofen durch einen Sieg beim Verfolger SG Niedershauen/Obershausen seine Führung aus, in der A-Liga endet der Kracher zwischen den FC Steinbach und dem TuS Waldernbach remis, in der BII bezwingt der SC Dombach den Herbstmeister aus Selters und in den C-Ligen marschieren die Spitzenteams im Gleichschritt vorneweg. Überregional gelingt dem FC Waldbrunn ein Sensationssieg über den Verbandsliga-Spitzenreiter, der RSV Würges schöpft wieder Hoffnung in der Gruppenliga und der SV RW Hadamar geht nach langer Zeit mal wieder als Verlierer vom Platz in der Hessenliga. Es folgt der flw-Nachbericht zum Wochenende.  

Hadamarer Serie reißt

Der SV RW Hadamar verliert in der Hessenliga nach einer Serie von neun ungeschlagenen Partien mal wieder ein Fußball-Spiel. Gegen den FSC Lohfelden heißt es auf eigenem Feld nach 90 Minuten 0:3. Die Elf von Torsten Kierdorf zieht dabei ausgerechnet in der „Festung Mannbach“ den Kürzeren. Die letzte Niederlage auf dem dortigen Kunstrasenplatz datiert im Februar 2016! Trotz der verdienten Heimpleite gegen den Tabellenzehnten bleiben die Rot-Weißen auf dem vierten Rang in Hessens höchster Spielklasse. Kann ja mal passieren.

FC Waldbrunn fügt Spitzenreiter Fernwald erste Niederlage zu

In der Verbandsliga Hessen Mitte bezwingt der TuS Dietkirchen Schlusslicht TSV Bicken am Samstagnachmittag standesgemäß mit 5:1 und festigt so seinen zweiten Platz im Klassement. Zudem rücken die Dikkerischer durch den Auswärtserfolg näher an den Spitzenreiter FSV Fernwald heran, der beim FC Waldbrunn sensationell mit  1:2 verliert und somit seine erste Saisonpleite hinnehmen muss. Eine ganz starke Leistung der Westerwälder, die sich durch den spektakulären Dreier gegen den haushohen Favoriten weiter von den Abstiegsrängen entfernen. Dort befindet sich allerdings weiterhin der FC Dorndorf, der beim Spitzenteam aus Kinzenbach mit 0:2 verliert.

RSV Würges und RW Hadamar II siegreich

Der RSV Würges fährt in der Gruppenliga Wiesbaden einen ganz wichtigen Heim-Dreier ein und schlägt den SV Niedershausen mit 3:0. Damit verkürzen die Würgeser den Abstand zum rettenden Ufer auf lediglich zwei Zähler. Für den SV Elz (spielfrei) und Schlusslicht SG Kirberg/Ohren/Nauheim (0:4 beim Tabellenzweiten in Eltville) ist der Rückstand zu besagtem Ufer mit 6 bzw. 7 Punkten schon deutlich größer. Der SV RW Hadamar II verabschiedet sich indes durch einen 2:1-Erfolg bei Meso-Nassau Wiesbaden vorerst vollends vom Abstiegskampf und klettert in die obere Tabellenhälfte (8.). Das bisherige flw-Gruppenliga-Aushängeschild RSV Weyer muss im Spitzenspiel bei der SG Oberliederbach eine knappe 1:2-Niederlage hinnehmen und den Konkurrenten im Klassement vorbeiziehen lassen. Die Weyrer belegen nun Rang 4.

TuS Frickhofen gewinnt Topspiel - FC Waldbrunn II vernascht SG Selters

Nach dem 3:1-Sieg im Spitzenspiel bei der SG Niedershausen/Obershausen (2.) am Donnerstagabend untermauert der TuS Frickhofen (1.) seine Vormachtstellung in der KOL und vergrößert den Abstand zum direkten Konkurrenten auf fünf Zähler. Im Verfolgerduell lässt der FC Waldbrunn II die SG Selters ganz schlecht aussehen und schickt die Gäste mit einer deftigen 6:0-Packung nach Hause. Die Westerwälder ziehen damit an den Wassermännern (5.) vorbei auf Position 3. Vierter ist die SG Oberlahn, die beim Tabellenschlusslicht Obertiefenbach äußerst überraschend mit 1:4 verliert. Das Mittelfeld-Duell zwischen der SG Merenberg und dem FCA Niederbrechen können die Gastgeber knapp mit 1:0 für sich entscheiden.

Blicken wir in die untere Tabellenhälfte: Dem TuS Dietkirchen II gelingt unter dem neuen Trainer Ottmar Stahl ein 2:1-Auswärtserfolg beim SV Mengerskirchen, wodurch die Reckenforst-Reserve von den Abstiegsplätzen springt. Der VfL Eschhofen gewinnt das Kellerduell gegen die TSG Oberbrechen deutlich mit 5:1 und darf sich nach langer Durststrecke endlich wieder über drei Punkte freuen. Mit demselben Ergebnis gewinnt die SG Winkels/Probbach/Dillhausen beim SC Offheim.  Die SG Weinbachtal lässt der abstiegsbedrohten TuS Lindenholzhausen beim 4:0 keine Chance und auch die zuletzt arg gebeutelte SG Ahlbach/Oberweyer unterliegt im Aufsteigerduell bei Limburg 07 mit 2:3.

Punkteteilung im A-Liga-Kracher – FC Dorndorf II holt Big Points im Tabellenkeller

Im A-Liga-Kracher zwischen dem Tabellenführer FC Steinbach und dem Tabellenzweiten TuS Waldernbach gibt es keinen Sieger, weil die Gäste kurz vor Schluss sehenswert ausgleichen können.  Das freut den SV Thalheim, der nach einem 6:3-Erfolg über Schlusslicht FC Rubin etwas näher an das Führungsduo herankommt. Der Abstand beträgt jetzt „nur“ noch 8 Punkte zu Platz 2. Die FSG Dauborn/Neesbach verspielt durch eine 3:4-Niederlage bei der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen ihrerseits die Chance näher an die Spitze heranzurücken.

Das Kellerduell in Linter können die Gäste aus Dorndorf mit 3:2 für sich entscheiden  und drei Big Points im Abstiegskampf mitnehmen. Der Dorndorfer Reserve kommt zudem zu Gute, dass alle direkten Konkurrenten im Tabellenkeller verlieren: die SG Dehrn/Niedertiefenbach unterliegt dem RSV Weyer II mit 1:5, WGB verliert gegen Heringen/Mensfelden mit 3:4 und der SV Bad Camberg bekommt eine 2:7-Packung bei der SG Villmar/Aumenau. Des Weiteren teilen der SV Erbach und die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach beim 1:1 die Punkte und die SG Nord bezwingt die SG Taunus mit 2:1.

TuS Drommerhsausen klettert auf „2“  

Tabellenführer SG Weilmünster/Laubuseschbach siegt in der Kreisliga BI unaufhaltsam weiter und gewinnt bei der SG Weinbachtal II mit 2:1. Dahinter klettert der TuS Drommershausen auf den zweiten Rang,  nach einem 2:0-Erfolg über Kellerkind Wolfenhausen. Der FC Waldbrunn III verliert eben diesen zweiten Platz nach einem 4:4-Unentschieden im Frühstücksspiel (Anstoß um 10.30h) gegen den SV Wilsenroth. Im Spitzenspiel und Verfolgerduell unterliegt die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim (4.) dem TuS Löhnberg (5.) mit 1:4.

SC Dombach beweist Heimstärke

In der Kreisliga BII gewinnt der Tabellenzweite SC Dombach das Topspiel gegen den Herbstmeister SG Selters II deutlich mit 3:0. Bei einem Spiel weniger auf dem Konto beträgt der Rückstand der Dombacher auf den Tabellenführer derzeit vier Punkte. Auch die SG Kirberg/Ohren/Nauheim (3:0 in Ennerich) und der SV Elz II (9:0 gegen Heringen/Mensfelden II) können auf den Plätzen 3 und 4 noch oben angreifen. Im Kellerduell setzt sich die TSG Oberbrechen II mit 5:3 bei Schlusslicht SG Villmar/Aumenau II durch.

Führungsquartett erfolgreich

In der Kreisliga CI muss das Führungsquartett bestehend aus dem FSV Würges, der SG Weiltal, dem TuS Staffel und dem SV Mengerskirchen II zwar jeweils ein Gegentor hinnehmen, trifft aber selbst jeweils mehrfach und marschiert so im Gleichschritt weiter. Der FSV Würges gewinnt beim SC Offheim II mit 4:1, die SG Weiltal macht ebenso wie der SV Mengerskirchen II fünf eigene Buden beim TuS Obertiefenbach II bzw. beim SV Allendorf und der TuS Staffel schießt die Gäste aus Frickhofen gar mit 8:1 aus der Arena. Die vier Topteams der Liga sind insgesamt durch vier Punkte voneinander getrennt.

Punktgleiches Spitzentrio

In der Kreisliga CII zieht sowohl der RSV Würges II als auch die SG Taunus II nach Punkten (allesamt 40) mit dem Klassenprimus TuS Waldernbach II (spielfrei) gleich. Die SG Taunus II gewinnt dabei das Topspiel beim Tabellenvierten SG Nord II mit 4:2, der RSV Würges II feiert einen deutlichen 5:0-Derby-Erfolg gegen den SV Bad Camberg II. Die SG Nord II liegt mit 36 Zählern vier Punkte hinter dem punktgleichen Führungstrio. Dahinter klafft eine große Lücke zum Tabellenfünften, dem FCA Niederbrechen III mit 27 Zählern.

3x Anstoß, 3x Geschenke

3 Spiele finden an diesem Wochenende in der B/C-Reserve-Liga statt, 3 Spiele werden geschenkt. Über sportlichen Erfolg dürfen sich dabei der SV Wilsenroth II (6:4 beim SC Dombach II) und der TuS Drommershausen II (5:0 gegen Wolfenhausen II) freuen, die FSG Runkel II und  FSV Würges II teilen sich beim torreichen 4:4 die Punkte. Geschenkte Siege durch Nichtantritt gibt es für den Spitzenreiter TuS Linter II (Löhnberg II), für Ennerich II (SG Weiltal II) und für Weinbachtal III (Werschau II).