Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

flw24 Vor- und Nachberichte

Die Vor- und Nachberichte auf flw24 werden präsentiert von:
Anzeige

 

09.04.2018
Kategorie: Nachberichte, Aktuelles, TopNews
Von: flw24 von Timm Henecker

Herrlich! Zahlreiche Derbys und Spektakel


Der TuS Dietkirchen gewann das Verbandsliga Derby in Dorndorf mit 2:1. Foto: Dominik Groß

+++ SV RW Hadamar ohne Punktgewinn in Lehnerz +++ VL: TuS Dietkirchen mit Last-Minute-Derby-Sieg in Dorndorf +++ FC Waldbrunn siegt auswärts +++ GL: RSV Würges gewinnt Taunus-Derby mit 1:0 +++ RSV Weyer holt drei Punkte in der Landeshauptstadt +++ KOL: TuS Frickhofen gewinnt 5:3 bei Spitzenreiter SV Elz +++ SG Niedershausen/Obershausen dreht 0:4 in 7:4(!) +++ SV Mengerskichen gewinnt torreiches Verfolgerduell in Oberbrechen mit 5:4 +++ A-Liga: Top-Trio siegreich +++ Schlusslicht SG Taunus siegt beim SV Erbach und gibt rote Laterne ab +++ FSG Dauborn/Neesbach gewinnt erneut +++ B-Nord: SG Weilmünster/Laubuseschbach gewinnt in Drommershausen +++ B-Süd: SG Selters II erklimmt die Spitze +++ SG Villmar/Aumenau II verlässt die Abstiegsplätze nach 4:3-Erfolg +++ CI: SV Allendorf weiter „on fire“ +++ Frickhofen II trifft zweistellig +++ CII: Noch 7 Aufstiegsaspiranten +++ Zaza Weilburg gewinnt 2:1 beim Tabellenführer Winkels II +++ B/C: TuS Drommershausen II gewinnt Topspiel mit 8:1 +++

Bestes Frühlingswetter treibt die Akteure im flw-Land an diesem Spieltag zu Topleistungen an. Überregional können insgesamt vier flw-Siege eingefahren werden, dabei gewinnt der TuS Dietkirchen das Verbandsliga-Derby gegen den FC Dorndorf und der RSV Würges holt drei ganz wichtige Gruppenliga-Punkte gegen den Nachbarn aus Wörsdorf. In der KOL ist Schiebenschießen angesagt, die SG Niedershausen/Obershausen dreht dabei einen 0:4-Rückstand gegen Offheim in einen 7:4-Sieg. In der A-Liga feiert Schlusslicht SG Taunus einen überraschenden Derby-Sieg beim ambitionierten SV Erbach, in der B-Nord  siegt die SG Weilmünster/Laubuseschbach im Verfolgerduell und in der B-Süd erklimmt die SG Selters II die Tabellenspitze. In der CI schiebt sich der SV Allendorf ganz nah an den Spitzenreiter heran, in der CII spielen noch ganze sieben Teams um die Meisterschaft und in der B/C-Reserve demonstriert der Tabellenführer TuS Drommershausen II seine Macht.

Nix zu holen in der Fremde

Der SV RW Hadamar kehrt am Samstagnachmittag ohne Punkte vom schwierigen Auswärtsspiel beim neuen Tabellenzweiten TSV Lehnerz zurück in die Fürstenstadt. Die Rot-Weißen gehen nach äußerst schwacher erster Hälfte mit 0:3 in die Pause und können im verbesserten zweiten Durchgang lediglich Ergebniskosmetik betreiben – Löbig trifft kurz vor Schluss für die Gäste. Im Klassement bleibt Hadamar trotz Niederlage auf einem guten siebten Platz.

TuS Dietkirchen gewinnt VL-Derby in Dorndorf

In der Verbandsliga Hessen Mitte kann sich der TuS Dietkirchen erwartungsgemäß im Derby beim FC Dorndorf mit 2:1 durchsetzen, benötigt dafür aber einen Treffer in letzter Minute durch den Doppeltorschützen Robin Dankof. In einem insgesamt verhaltenen Derby nehmen die Wörsdörfer-Jungs somit drei Punkte mit an den Reckenforst, die dem FCD im Kampf um den Klassenerhalt nun fehlen. Dietkirchen bleibt im Klassement 5., Dorndorf rutscht einen Platz runter auf Rang 15. Das rettende Ufer ist aktuell sechs Punkte entfernt. Der FC Waldbrunn kann sich nach zwei bösen Heim-Klatschen in der Fremde rehabilitieren und gewinnt in Kelsterbach mit 2:0. Dafür geht es rauf auf Position 8.

RSV Würges siegt 1:0 im Taunus-Derby

Der RSV Würges feiert in der Gruppenliga Wiesbaden einen enorm wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Die Müller-Elf schlägt auf eigenem Platz den Nachbarn aus Wörsdorf durch einen Treffer von Goalgetter Manuel Meuth mit 1:0 und vergrößert damit den Abstand zur Gefahrenzone auf fünf Zähler. Klasse, ihr Werjeser! Auch der RSV Weyer ist erfolgreich und gewinnt beim akut abstiegsgefährdeten Traditionsverein SV Wiesbaden mit 4:3. In der Tabelle bleiben die Grün-Weißen auf Rang 4. Vier Plätze dahinter, nämlich auf Rang 8, rangiert der SV RW Hadamar II, der sich am sonnigen Sonntagnachmittag zu Hause beim 2:2-Unentschieden die Punkte mit dem Tabellennachbarn SV Eddersheim II teilt. 

Verrücktes  Scheibenschießen in der KOL

Was war denn da los? In der KOL bringt das sommerliche Wetter die Stürmer in Wallung. Ganze 45 Buden fallen in neun Partien. Den größten Coup gelingt dabei dem TuS Frickhofen beim 5:3-Auswärtserfolg bei Spitzenreiter SV Elz. Nicht minder turbulent endet das Verfolgerduell zwischen der TSG Oberbrechen und dem SV Mengerskirchen mit 4:5 aus Sicht der gelb-schwarzen Hausherren. Den Vogel ab schießt aber die SG Niedershausen/Obershausen, die nach 0:4-Rückstand noch mit 7:4 gegen den SC Offheim gewinnt und in der Tabelle den vierten Platz einnimmt. Irre! Der Tabellenzweite SG Kirberg/Ohren/Nauheim wie auch der Dritte SG Selters gewinnen ihre Heimspiele (2:1 gegen Merenberg bzw. 4:1 gegen Dietkirchen II) und wahren somit ihre Aufstiegschancen.

Der FCA Niederbrechen entledigt sich nach dem 2:0 am Freitagabend gegen den FC Waldbrunn II wohl aller Abstiegssorgen und auch der TuS Lindenholzhausen macht durch den 2:1-Erfolg bei der TuS Obertiefenbach weiter Boden gut. Einen ganz wichtigen Dreier im Abstiegskampf fährt die SG Weinbachtal beim 3:1-Erfolg in Eschhofen ein und gewinnt somit als einziges der letzten fünf Teams im Klassement. Lediglich bei der Partie SG Oberlahn gegen Schlusslicht TuS Dehrn fallen keine Treffer an diesem spektakulären KOL-Spieltag.

SG Taunus überrascht den SV Erbach – FSG Dauborn/Neesbach siegt erneut

In der A-Liga können sowohl Tabellenführer SG Winkels/Probbach/Dillhausen (2:0 gegen Linter) als auch die beiden ärgsten Verfolger SG Ahlbach/Oberweyer (6:1 bei Dorndorf II) und VfR Limburg 07 (3:1 gegen Villmar/Aumenau) am Wochenende dreifach punkten, dagegen patzt der Tabellenvierte SV Erbach im Derby zu Hause gegen Schlusslicht SG Taunus und verliert mit 1:2. Die Gäste geben die rote Laterne somit an den FC Dorndorf II weiter. Einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt gelingt der wieder erstarkten FSG Dauborn/Neesbach, die den RSV Weyer II mit 4:1 bezwingt. Des Weiteren kann sich der SV Thalheim mit 2:0 gegen den VfR Niedertiefenbach durchsetzen und der SV Bad Camberg kann drei Punkte bei der SG Heringen/Mensfelden ergattern, der TuS Waldernbach und die SG Nord teilen genauso die Punkte wie WGB und Wirbelau – beide Spiele enden 2:2-Unentschieden.

Verfolgerduell geht an die SG Weilmünster/Laubuseschbach

In der B-Nord übernimmt der FC Steinbach nach einem kampflosen Sieg wieder die Tabellenführung von der spielfreien FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach. Im Spitzenspiel des Wochenendes kann sich die SG Weilmünster/Laubuseschbach mit 2:0 beim TuS Drommershausen im Verfolgerduell durchsetzen und den dritten Platz im Klassement festigen. Im Tabellenkeller kann die akut abstiegsbedrohte SG Gaudernbach/Hasselbach ein 2:2-Remis beim SV Wolfenhausen erkämpfen, Schlusslicht FV Weiburg verliert beim SV RW Hadamar III hingegen mit 0:4.

SG Selters II erklimmt die Spitze

Neuer Spitzenreiter in der B-Süd – die SG Selters II erklimmt nach einem klaren 3:0-Erfolg im Topspiel gegen den SC Dombach die Ligaspitze. Dabei profitieren die Wassermänner davon, dass sowohl die Rubine als auch der FCA Niederbrechen II an diesem Wochenende spielfrei haben. Der Dreikampf an der Tabellenspitze geht nun in die entscheidende Phase, alles drei Teams sind lediglich durch einen Punkt voneinander getrennt. Hinten kann die SG Villmar/Aumenau II durch einen 4:3-Auswärtserfolg bei Limburg 07 II die Abstiegsregion verlassen.

SV Allendorf „on fire“ - 14 Tore-Spektakel in Weyer

Der SV Allendorf ist weiter „on fire“ und gewinnt zu Hause gegen den Lokalrivalen SV Mengerskirchen II mit 4:0. Damit pirschen sich die Allendorfer weiter an den spielfreien Klassenprimus der Kreisliga CI, den Osmanischer SV, heran. Der dritte Aufstiegsaspirant im Bunde, die  FSG Runkel, lässt hingegen im Kampf um den Aufstieg beim 0:0 gegen die SG Weiltal zwei Punkte liegen. Die Partie Weyer III gegen Frickhofen II endet mit sage und schreibe 4:10 und ist somit die torreichste des kompletten flw-Spieltages.

Sieben Mannschaften spielen um die Meisterschaft

Die Kreisliga CII bleibt weiter mit Abstand die engste und spannendste Liga im Kreis, so haben noch sieben Mannschaften die Chance auf Meistertitel und/oder Aufstieg. An diesem Wochenende müssen der Tabellenführer SG Winkels/Probbach/Dillhausen II (1:2 gegen Zaza Weilburg) und der Tabellenzweite SG Ahlbach/Oberweyer II (0:1 bei Gräveneck II) empfindliche Niederlagen einstecken. Beste Chancen auf den Titel hat der FC Steinbach II, der zwar fünf Zähler Rückstand auf die Spitze hat, aber zugleich noch vier Nachholspiele bestreiten darf.  

Klare Sache für den Klassenprimus

Im Spitzenspiel der B/C-Reserve schießt der Tabellenführer TuS Drommershausen II den Dritten SG Weilmünster/Laubuseschbach II mit 8:1 aus der Arena und festigt damit den Platz an der Sonne. Der Osmanische SV II bleibt aber durch einen 5:0-Erfolg gegen Dombach II an den Drommershäusern dran – zwei Punkte trennen das Spitzenduo voneinander.