Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Weitere personelle Veränderungen beim Oberligateam der Eisbachtaler Sportfreunde: Duchscherer und Heibel gehen – Ushiyama kommt

Für die erste Mannschaft der Eisbachtaler Sportfreunde ist die Sommerpause mittlerweile wieder vorbei. Bereits seit 17. Juni bereitet sich der amtierende Fußball-Rheinlandmeister um Trainer Marco Reifenscheidt auf die erste Oberligasaison seit acht Jahren vor. Personell haben sich bei den Eisbären in den vergangenen Wochen noch einige Veränderungen ergeben.

Neben den bereits zum Ende der Aufstiegssaison verabschiedeten Spieler Tobias Schuth (Spielertrainer SG Nord), Jannik Ernet (Auszeit), Daniel Erbse (FC Waldbrunn), Maximilian Hannappel (TSV Schwabmünchen), Kevin Hanke (SG Hundsangen/Obererbach), Timo Dietz (TuS Frickhofen), Daniele Paresi (FC Dorndorf) und Robin Rohr (SG Eintracht Mendig/Bell) werden auch zwei weitere Spiele die Westerwälder verlassen. Während Julius Duchscherer seine Fußballerkarriere erst einmal komplett an den Nagel hängen will, wechselt Marvin Heibel zum frischgebackenen Hessenligaaufsteiger TuS Dietkirchen.

Mit dem jungen 18-jährigen Japaner Taiyo Ushiyama, der zuletzt das Fußballinternat Soccer City in Lengenfeld unterm Stein in Thüringen besucht hat und dort für den DJK Struth in der Landesklasse Thüringen gespielt hat, konnten die Eisbären unterdessen einen weiteren Neuzugang verpflichten können. „Er ist sehr zweikampfstark und ambitioniert. Ich verspreche mir einiges von ihm “, erklärt Trainer Marco Reifenscheidt.

Nach David Quandel (SG Hoher Westerwald), Johann Heinz (Rückkehr nach Auszeit), Niklas Kremer (FC Dorndorf), Lukas Tuchscherer, Tommy Brühl (beide SG Hundsangen/Obererbach), Gabriel Jost (TuS Montabaur), Gabriel Leber und Benjamin Weber (beide eigene A-Jugend) ist Ushiyama der bereits neunte Neuzugang. Weitere könnten nach Angaben von Trainer Marco Reifenscheidt noch folgen.

So sich aktuell mit Jonas Hannappel ein Testspieler bei den Sportfreunden in der Vorbereitung beweisen, der in Nentershausen kein Unbekannter ist. Der 25-Jährige spielte schließlich bis zur Winterpause noch für die erste Mannschaft, eher sich dem SV Thalheim anschloss. „Ich will von Jonas sehen, dass er in den Trainingseinheiten und den Spielen hundert Prozent Einsatz zeigt und er sich bewusst ist, dass es mit weniger in der Oberliga nicht geht. Deshalb wollen wir uns ihn in der Vorbereitung erst einmal anschauen. Wenn er den entsprechenden Einsatz zeigt, dann ist er sicher eine Bereicherung für jeden Oberligaverein“, erklärt Marco Reifenscheidt über eine mögliche erneute Verpflichtung des Zwillingsbruders von Julian Hannappel.

Im Trainerteam und dem Betreuerstab kommt es ebenfalls zu Veränderungen: Zukünftig wird Paul Lauer die Rolle von Tobias Schuth als Co-Trainer neben Daniel Martin übernehmen. Zudem kümmert sich Sascha Schneider ab sofort als Teammanager um alle organisatorischen Belange rund um die erste Mannschaft der Eisbachtaler.