Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Ausrufezeichen im eisigen Advent

Es wird kalt.... Foto: Dominik Groß

+++ HL: RW Hadamar lässt es zum Abschied krachen +++ TuS Dietkirchen verliert erneut +++ VL: FC Waldbrunn überwintert an der Verbandsliga-Spitze +++ RSV Weyer wieder voll im Geschäft +++ GL: Nur der SV RW Hadamar II punktet +++ KOL: Spitzenteams siegen auswärts +++ TuS Waldernbach mit Big Points +++ A-Liga: SG Taunus mit Machtdemonstration +++ Wichtige 3:2-Siege für FSG Gräveneck/Falkenbach und FSG Dauborn/Neesbach +++ BI: Osmanischer SV baut Führung aus +++ BII: TSG Oberbrechen II holt Remis beim Klassenprimus SV Elz II +++ 3. Platz: SG Weinbachtal II führt den Rest der Liga an +++ CI: SG Nord II siegt und übernimmt die Führung +++ Erster Saisonsieg für FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II +++ CII: Remis im Spitzenspiel +++ Erster Punktverlust für RSV Würges II +++ Kantersiege in der B/C-Reserve: 16:1 und 13:0 +++

Das Winterwetter am ersten Advent-Wochenende des Jahres sorgt in allen Spielklassen - von Hessenliga bis Kreisklasse - für Spielausfälle. Da, wo gespielt werden konnte, ging es nochmal ordentlich zur Sache und teilweise hoch her. Die überregional spielenden flw-Teams gehen jetzt in die verdiente Winterpause, für die Kreisliga-Mannschaften steht in der kommenden Woche noch ein Spieltag an. Es folgt der flw-Nachbericht zum 1. Advent-Wochenende.

RW Hadamar setzt Ausrufzeichen vor der Winterpause

Der SV RW Hadamar verabschiedet sich in der Lotto Hessenliga mit einem 8:0-Kantersieg gegen den abstiegsbedrohten Aufsteiger SV Steinbach vom eigenen Publikum im Kalenderjahr 2019. Durch den höchsten Saisonsieg festigen die Rot-Weißen ihren Platz in der Spitzengruppe der Liga und liegen auf einem hervorragendem 4. Tabellenplatz. Der Abstand zum Aufstiegs-Relegationsplatz beträgt lediglich fünf Punkte. Wer weiß, was da noch drin ist. Anders die Lage auf dem Reckenforst, der TuS Dietkirchen verliert auch sein sechstes Spiel in Folge und bleibt damit über den Winter in der roten Zone der Liga (Platz 15.). Die Wörsdörfer-Elf verliert mit 1:3 in Waldgirmes und dürfte die Pause sehnlichst herbeisehnen. Bei vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer ist aber noch alles drin für die Dikkerischer in ihrer ersten Hessenliga-Saison.

FC Waldbrunn überwintert an der Verbandsliga-Spitze

Der FC Waldbrunn überwintert auf dem ersten Platz der Verbandsliga Hessen Mitte, und das obwohl das Spitzenspiel des FCW gegen den Tabellenzweiten, den SV Zeilsheim, dem Winterwetter im Westerwald zum Opfer fällt und nicht angepfiffen werden kann. Diese Vorlage nutzt der FC Gießen II (3.) allerdings nicht, um seinerseits an die Spitze zu klettern (0:3 gegen Eltville), was letztendlich dem FC Waldbrunn in die Karten spielt. Auch der RSV Weyer beendet das Verbandsliga-Jahr 2019 erfolgreich und fährt im letzten Heimspiel des Jahres einen 2:1-Sieg gegen den SC Waldgirmes II ein, wodurch der Klassenerhalt wieder in greifbare Nähe rückt. Lediglich vier Zähler sind es bis zum rettenden Ufer.

Gewohntes Bild in der Gruppenliga

Auch in der Gruppenliga Wiesbaden wird der letzte Spieltag des Jahres ausgetragen - der SV RW Hadamar II gewinnt dabei beim Tabellennachbarn Oberliederbach mit 2:0 und bleibt damit weiter in der Spitzengruppe der Liga (Platz 4). Wie so oft ist der Hadamarer Sieg der einzige der flw-Vertreter in der Gruppenliga. Der personell arg gebeutelte RSV Würges muss eine deutliche 0:6-Klatsche gegen den Tabellenführer SV Niedernhausen hinnehmen und wird es im neuen Jahr verdammt schwer haben mit bislang 10 erspielten Punkten, die Klasse noch zu halten. Noch düsterer sind die Aussichten bei der SG Niedershausen/Obershausen, die am Sonntag zu Hause dem FC Eddersheim II mit 0:2 unterliegt und mit lediglich 6 Pünktchen in die Winterpause geht. Der FC Dorndorf hat am Wochenende spielfrei und beendet das Jahr 2019 im gesicherten Mittelfeld auf Tabellenplatz 10.

Spitzenteams meistern Auswärtshürden

In der KOL bleibt nach dem vorletzten Spieltag des Jahres zumindest in der Spitzengruppe alles beim Alten, denn alle vier Top-Teams sind am Wochenende erfolgreich. So müht sich Spitzenreiter SG Selters zu einem 3:2-Auswärtserfolg beim SV Thalheim, Verfolger Frickhofen (2.) siegt souverän mit 4:0 bei der SG Oberlahn und auch die SG Weinbachtal meistert die schwere Auswärts-Hürde Mengerskirchen mit 2:1. Der SV Elz als viertes Spitzenteam im Bunde siegt zu Hause gegen den Nachbarn aus Offheim mit 4:2. Neuer Anführer des Mittelfeldes ist die SG Ahlbach/Oberweyer (Platz 5), die bei der SG Merenberg deutlich mit 5:1 gewinnt.

Hinten sichert sich der TuS Waldernbach beim 4:2 bei Schlusslicht SG Winkels/Probbach/Dillhausen drei ganz wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Das gelingt dem FCA Niederbrechen erneut nicht, die Alemannen unterliegen zu Hause den 07er Rothosen und bleiben auf dem vorletzten Platz im Klassement. Die Partie FC Waldbrunn II gegen die SG Kirberg/Ohren kann nicht stattfinden.

SG Taunus demonstriert Stärke

19. Sieg im 20. Spiel - die SG Taunus demonstriert einmal mehr ihre Übermacht in der A-Liga und fegt den FC Steinbach mit 6:0 vom Platz. Dahinter klettert die SG Nord dank eines 5:0-Heimsieges über den SV Erbach auf den zweiten Tabellenplatz und nutzt aus, dass die Partie des vorherigen Tabellenzweiten TSG Oberbrechen bei der SG Weilmünster/Laubuseschbach nicht angepfiffen werden kann. Der VFL Eschhofen siegt zu Hause knapp mit 3:2 gegen die SG Selters II und komplettiert das Spitzenquartett der A-Liga.

Im Tabellenkeller feiert die FSG Gräveneck/Seelbach (16. und Vorletzter) beim 3:2 in Lindenholzhausen einen ganz wichtigen Dreier und stellt den Anschluss an den Liga-Rest wieder her. Auch der FSG Dauborn/Neesbach gelingt ein 3:2-Sieg in der Fremde und zwar bei der SG Villmar/Aumenau. Insgesamt müssen drei A-Liga-Partien abgesagt werden.

Osmanischer SV baut Führung aus

Der Osmanische SV baut seinen Vorsprung an der Spitze der Kreisliga BI durch einen souveränen 6:0-Heimsieg über den TuS Löhnberg auf vier Punkte aus. Verfolger TuS Drommershausen hat spielfrei und die SG Dehrn/Niedertiefenbach (3.) kommt nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen die Frösche aus Linter hinaus. Das nutzt wiederum der SV Wilsenroth aus, um durch einen 4:2-Erfolg über Kellerkind FSG Runkel, nach Punkten mit dem dritten Platz gleichzuziehen.

SG Weinbachtal II führt Rest des Feldes an

In der Kreisliga BII spielt Tabellenführer SV Elz II nur 0:0-Unentschieden gegen die TSG Oberbrechen II, bleibt aber dennoch Klassenprimus, weil der SV RW Hadamar (2.) spielfrei hat und nicht ran darf. Der Vorsprung des Führungsduos ist aber weiterhin enorm groß (9 bzw. 8 Punkte). Neuer Tabellendritter - und damit Anführer des übrigen Teilnehmerfeldes - ist die SG Weinbachtal II, die mit 8:3 beim SV Mengerskirchen II gewinnt.

SG Nord II zieht mit Zaza Weilburg gleich - Premieren-Sieg für Wirbelau II

Nur drei CI-Partien am Sonntag - die SG Nord II bezwingt den SV Erbach II mit 4:0 und führt nun gemeinsam mit Zaza Weilburg die Tabelle der Kreisliga CI an. Beide Mannschaften haben 34 Zähler auf dem Konto und liegen somit 4 Punkte vor dem Tabellendritten, dem VfL Eschhofen II. Vierter ist die TuS Lindenholzhausen II, die ebenfalls mit 4:0 gegen die FSG Gräveneck/Falkenbach II gewinnen kann. Zudem feiert die FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II ihren ersten Saisonsieg beim 2:0 gegen die SG Weiltal.

Punkteteilung im Topspiel

Ebenfalls drei Spiele in der Kreisliga CII - das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer RSV Würges II und seinem ärgsten Verfolger TuS Frickhofen II endet dabei 1:1-Unentschieden. Es ist der erst Punkteverlust des RSV Würges II in dieser Saison, in 13 Spielen haben die Rothosen bislang 12mal gewonnen und nun einmal Unentschieden gespielt. In der Tabelle ist Frickhofen II nur ein Punkt hinter Würges, hat aber bereits drei Spiele mehr auf der Habenseite. Das Remis der Spitzenteams nutzt die SG Merenberg II (6:0 gegen die SG Ahlbach/Oberweyer II), um sich etwas näher an das Spitzenduo heran zu tasten. Der Rückstand auf Frickhofen II beträgt sechs Punkte. Zudem schlägt der FCA Niederbrechen III den SC Offheim II mit 2:1.

Kantersiege in der B/C-Reserve

Die SG Dehrn/Niedertiefenbach II führt nach einem 3:1 über den TuS Linter II weiterhin souverän die Tabelle der B/C-Reserve-Liga an. Dahinter festigt der FC Rubin II mit einem unglaublichen 16:1 gegen den SC Ennerich II den zweiten Platz vor den Konkurrenten Osmanischen SV II und WGB II. Ebenfalls für Furore sorgt der SV Wilsenroth II (5.), der die FSG Runkel II mit 13:0 abfertigt.