Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Überraschungen im Nebel

Auf manchen Plätzen war nicht viel zu sehen. So wie hier in Kirberg. Foto: Eisinger

+++ HL: SV RW Hadamar verliert beim Klassenprimus +++ TuS Dietkirchen mit vermeidbarer 1:2-Heimpleite +++ VL: FC Waldbrunn zurück an der Verbandsliga-Spitze +++ GL: SV RW Hadamar II feiert Schützenfest +++ FC Dorndorf trifft wieder und holt Punkt +++ KOL: Kellerkinder überraschen Spitzenteams +++ SG Oberlahn siegt spektakulär mit 5:4 beim Spitzenreiter Selters +++ SV Mengerskirchen kommt in der Spitzengruppe an +++ A-Liga: Spitzen-Trio gewinnt auswärts +++ SG Taunus feiert 18. Sieg im 19. Spiel +++ BI-Spektakel: TuS Drommershausen siegt mit 7:4 +++ BII: Klassenprimus SV Elz II deklassiert TuS Waldernbach II im Topspiel +++ CI: SG Nord II lässt zwei Punkte in Ernsthausen +++ CII: TuS Frickhofen II verpasst die Tabellenführung +++ B/C-Reserve: Spitzenquartett im Gelichschritt +++

Ein verrückter Spieltag liegt hinter dem flw-Land - teilweise sind die Sichtverhältnisse vom Nebel arg eingeschränkt, was die Akteure aber nicht vom Tore schießen abhält. Überregional ragt der FC Waldbrunn heraus, der die Tabellenspitze der Verbandsliga Hessen Mitte zurückerobert, aber auch der SV Hadamar II mit 10 eigenen Buden und der FC Dorndorf mit einem Torwart-Hacken-Tor in der Schlussminute lassen aufhorchen. In der KOL gibt es indes zahlreiche Überraschungen am nebligen Sonntag, in der A-Liga meistern die Spitzenteams ihre Auswärtsaufgaben und in den B- und C-Ligen rückt der Zweikampf der Führungsduos in den Fokus. Es folgt der Nachbericht zum flw-Fußballwochenende.

Mit leeren Händen

Der SV RW Hadamar unterliegt dem Spitzenreiter der Lotto Hessenliga, dem FC Eddersheim, im Spitzenspiel des 19. Spieltages trotz früher 1:0-Führung mit 1:3 und verliert das Führungsduo der Liga damit etwas aus den Augen. Die Fürstenstädter rutschen nach der vermeidbaren Auswärtspleite beim Klassenprimus auf den fünften Tabellenplatz. Auch der TuS Dietkirchen steht in Hessens Eliteliga trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Torchancen erneut mit leeren Händen da und verliert sein Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Türk Gücü Friedberg mit 1:2. Es ist die fünfte Niederlage in Folge für die Reckenforst-Elf, die nun erstmals in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz (14.) abrutscht.

FC Waldbrunn erobert Tabellenspitze zurück

Der FC Waldbrunn siegt am Sonntagnachmittag mit 3:1 bei der SG Kinzenbach und holt sich dank des Auswärtsdreiers die Tabellenführung der Verbandsliga Hessen Mitte zurück. Ganz stark! Die Westerwälder profitieren dabei vom 3:2-Erfolg des SV Zeilsheim im Spitzenspiel gegen den vorherigen Klassenprimus FC Gießen II. Im Klassement bilden der FC Waldbrunn und der SV Zeilsheim, die übrigens in der kommenden Woche aufeinandertreffen, nun die Führungsspitze der Liga mit je 36 Punkten, dahinter folgt der FC Gießen II mit 35 Zählern und die Spvgg. Eltville mit 33 Punkten. Das wird noch richtig schön spannend. Der RSV Weyer hat am Wochenende spielfrei und erhält die rote Laterne vom FC Cleeberg, der einen Punkt in Bauerbach erkämpft, zurück. Dennoch hat sich für die Weyerer an diesem Wochenende nicht allzu viel an der Ausgangsposition geändert. Es ist noch alles drin.

Rot-Weißes Schützenfest und Keeper-Hacken-Tor in der Nachspielzeit

Zweistellig mit 10:1 gewinnt der SV RW Hadamar II in der Gruppenliga Wiesbaden gegen Tabellenschlusslicht SV Hallgarten und festigt nach dem Kantersieg seinen fünften Platz im Liga-Klassement. Ebenfalls erfreulich ist, dass der FC Dorndorf wieder weiß, wo das Tor steht. Nach zuletzt drei Spielen ohne Treffer holt der FCD (9.) ein 2:2-Unentschieden gegen den Tabellennachbarn TSG Wörsdorf (8.). Dabei trifft FCD-Torwart und Spielertrainer Florian Hammel sensationell in der letzten Minute mit einem spektakulären Hackentor zum Ausgleich (unbedingt auf der flw24-Facebook-Seite ansehen). Die beiden flw-Kellerkinder der Gruppenliga gehen hingegen einmal mehr leer aus am Wochenende. Der RSV Würges verliert das Hessenliga-Vorspiel gegen die zweite Garde des FC Eddersheim mit 0:3. Mit demselben Ergebnis verlässt die SG Niedershausen/Obershausen den Platz als Verlierer in Unterliederbach. Dem RSV Würges (12 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer) und der SG N/O (16 Punkte hinten dran) helfen nur noch Fußball-Wunder, um die Klasse zu halten.

Überraschungen in der KOL

Was für ein Spieltag in der KOL - wer am Sonntag gewagt gesetzt hätte, wäre vermutlich als reicher Mann abends in die Dorfkneipe gegangen. Zahlreiche Überraschungen und reichlich Tore sorgen für Spannung in der Liga, aber der Reihe nach: Tabellenführer SG Selters unterliegt zu Hause der SG Oberlahn spektakulär mit 4:5, bleibt aber weiter auf der Pole Position. Der Tabellenzweite TuS Frickhofen kommt zu Hause nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen das abgeschlagene Schlusslicht Winkels/Probbach/Dillhausen hinaus und auch die ambitionierte SG Kirberg/Ohren schafft es nicht, die SG Thalheim auf eigenem Feld zu bezwingen - Endstand ebenfalls 2:2. Die Patzer der Konkurrenz nutzen der SV Elz, der mit 4:3 in Waldernbach gewinnt, und die SG Weinbachtal, 4:0-Sieger über den SC Offheim, aus, um es vorne wieder richtig spannend zu machen. Klamm heimlich klettert auch der SV Mengerskirchen in die Spitzengruppe der Liga (Platz 5). Nach katastrophalem Saisonstart haben die „Blauen“ acht der letzten neun Spiele gewonnen, darunter auch am Sonntag mit 2:1 gegen den mittlerweile weit nach hinten durchgereichten FCA Niederbrechen. Zudem trennen sich der VFR Limburg 07 und die SG Merenberg 2:2 und der TuS Dietkirchen II schlägt den FC Waldbrunn II mit 4:1.

Favoriten siegen in der Fremde

Die Resultate in der A-Liga sind hingegen weniger überraschend - das Spitzentrio macht seine Hausaufgaben auswärts, lediglich der VfL Eschhofen auf Rang 4 lässt zwei Punkte beim 2:2-Unentschieden in Wirbelau liegen. Klassenprimus SG Taunus gewinnt knapp mit 1:0 bei der FSG Gräveneck/Falkenbach, die TSG Oberbrechen macht kurzen Prozess beim 5:1 in Dorndorf und die SG Nord gewinnt mit 4:2 bei der zweiten Garde der SG Selters. Die SG Taunus feiert den 18. Sieg im 19. Spiel und bleibt mit elf Punkten vor der Konkurrenz weiter auf Titelkurs. Die TSG Oberbrechen hat weiterhin zwei Punkte Vorsprung vor der SG Nord und belegt derzeit den Aufstiegsrelegationsplatz.

Im Tabellenkeller holt Schlusslicht TuS Obertiefenbach ebenso einen Heimzähler gegen die SG Weilmünster/Laubuseschbach wie der SV Erbach gegen die SG Heringen/Mensfelden (jeweils 2:2). Die TuS Lindenholzhausen kassiert eine 1:5-Klatsche beim RSV Weyer II und die SG Villmar/Aumenau gewinnt mit 2:0 beim FC Steinbach. Damit dürften auch die letzten Optimisten in Steinbach ihre Aufstiegshoffnungen begraben.

Spitzenduo zieht davon

Das Spitzenduo der Kreisliga BI gewinnt seine Partien und zieht in der Tabelle davon, auch, weil die drittplatzierte SG Dehrn/Niedertiefenbach spielfrei hat und somit nicht punkten kann. Tabellenführer Osmanischer SV Limburg gewinnt minimal knapp mit 1:0 gegen Kellerkind FSG Runkel, die zweitplatzierte TuS Drommershausen schlägt die SG Niedershausen/Obershausen II in einem wahren Shoot-Out mit 7:4. Auch der SV Wilsenroth (5:1 gegen die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim) und WGB Weilburg (3:0 bei Schlusslicht Wolfenhausen) schließen zur Spitzengruppe auf.

SV Elz II deklassiert TuS Waldernbach II im Topspiel

Ein ähnliches Bild eröffnet sich beim Blick auf die Kreisliga BII - auch hier eilt ein Spitzenduo davon. Dabei deklassiert der Tabellenführer SV Elz II am Sonntag im Spitzenspiel den Tabellendritten TuS Waldernbach II mit 6:1. Auch der SV Hadamar III (2.) zeigt sich gewohnt angriffslustig und vermöbelt die SG Oberlahn II mit 9:1. Elz und Hadamar trennt ein Punkt voneinander, dahinter klafft eine 9-Punke-Lücke zum Tabellendritten aus Waldernbach. Die SG Weinbachtal II und der FCA Niederbrechen II feiern zudem jeweils 6:1-Siege am Wochenende.

Arbeitssieg des FC Zaza Weilburg

Der FC Zaza Weilburg baut dank eines 2:0-Auswärtserfolges bei der FSG Gräveneck/Falkenbach II seinen Vorsprung im Klassement der Kreisliga CI auf drei Punkte aus. Das liegt auch daran, weil die SG Nord II (2.) nicht über ein 3:3-Remis bei der SG Weiltal hinauskommt. Der VFL Eschhofen II siegt 4:0 bei der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II und kommt somit bis auf vier Punkte an die SG Nord II heran.

TuS Frickhofen II verpasst Sprung auf Platz 1

In der Kreisliga CII verpasst der TuS Frickhofen II durch eine 1:2-Heimniederliga gegen die SG Winkels/Probbach/Dillhausen II den Sprung auf den ersten Tabellenplatz. Dieser wäre möglich gewesen, da der verlustpunktfreie Tabellenführer RSV Würges II an diesem Wochenende spielfrei hat. Sei es drum, die Frickhöfer bleiben nun nach der Niederlage einen Punkt hinter den Würgesern, die zudem noch drei Spiele mehr in der Hinterhand haben. Der SC Offheim II festigt seinen Platz in der Verfolgergruppe durch einen 9:2-Erfolg bei Schlusslicht Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II.  

Spitzenquartett im Gleichschritt

Keine Veränderung auf den Spitzenplätzen der B/C-Reserve-Liga - die vier Topteams sammeln allesamt drei Punkte ein, wenn auch auf unterschiedlicher Weise. So bekommt Klassenprimus SG Dehrn/Niedertiefenbach II seine Punkte von der zurückgezogenen SG Weiltal II ebenso geschenkt wie der Osmanische SV II auf Platz 4, dessen Gegner Runkel II nicht antritt. Die punktgleichen Verfolger (5 Punkte hinter der SG D/N II) auf den Plätzen 2 und 3, WGB II und FC Rubin II, müssen hingegen auswärts „arbeiten“, machen das aber ohne große Probleme. WGB II gewinnt mit 3:0 in Wolfenhausen, die Rubine siegen 7:2 beim FSV Würges II.