Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

flw24 Vor- und Nachberichte

DAS Wochenende von Dietkirchen und Weyer? – Der flw24-Vorbericht zum 32. Spieltag

In der heißen Schlussphase der Saison wird um jeden Millimeter gekämpft. Foto: Dominik Groß

Hessenliga: Spiel eins nach dem Trainerbeben +++ Verbandsliga: Nur Dorndorf im Einsatz +++ Dietkirchen könnte trotzdem Gewinner des Wochenendes werden +++ Gruppenliga: Wird es das Wochenende des RSV Weyer? +++ Elz im Sechs-Punkte-Spiel gegen Meso-Nassau Wiesbaden +++ Kreisoberliga: Ist die SG Niedersausen/Obershausen noch zu stoppen? +++ A-Liga: Toptrio weiter im Gleichschritt? +++ B-Liga I: Weilmünster/Laubuseschbach vor der Meisterkür +++ B-Liga II: Taunus II kann vorlegen, Waldernbach II pausiert +++ B-/C-Reserve: Wird der OSV II am Wochenende Meister?

Hessenliga

Zurück zur Normalität – falls dies nach dem Paukenschlag unter der Woche mit dem sofortigen Rücktritt von Trainer Torsten Kierdorf überhaupt möglich ist. Im vorletzten Saisonspiel treten die Rot-Weißen unter der Leitung von Co-Trainer Ralf Schuchardt und Kapitän Jonas Herdering bei Schlusslicht Neu-Isenburg an. Die Spielvereinigung ist bereits abgestiegen – zurecht, wie man angesichts von nur vier Siegen in 29 Spielen feststellen muss. In der Rückrunde holten die Neu-Isenburger gar erst einen Punkt. Eine gute Gelegenheit also für Rot-Weiß Hadamar, weitere Punkte zu sammeln, um die Saison vielleicht sogar noch auf dem dritten Rang zu beenden.

Verbandsliga

Die Fußballwunder unter der Woche in der Champions League waren Wasser auf die Mühlen des FC Dorndorf. Auch für die Dorndorfer gilt: Niemals aufgeben! Gelingt am Wochenende im Heimspiel gegen die als Absteiger feststehende TSG Wörsdorf ein Sieg und verliert gleichzeitig der FC Gießen II beim SV Zeilsheim, beträgt der Rückstand auf die Gießener nur noch zwei Punkte.

Die anderen beiden heimischen Teams haben spielfrei – während allerdings der FC Waldbrunn am Wochenende tatsächlich spielfrei hat, bekommt der TuS Dietkirchen seine drei Punkte gegen DjK Flörsheim kampflos und kann sich in Ruhe anschauen, was die Konkurrenz macht. Der SV Zeilsheim hat wie erwähnt die Hürde FC Gießen II zu überspringen. Nicht einfach, da die Gießener noch mitten im Abstiegskampf stecken. Die SG Kinzenbach, aktuell vier Punkte hinter den Reckenforstlern, hat beim Tabellensechsten Biebrich ebenfalls eine schwere Aufgabe vor sich. Viel spricht also für den TuS…

Gruppenliga

Wird es das Wochenende des RSV Weyer? Die Weyerer selbst reisen zum Derby zur SG Kirberg/Ohren/Nauheim – vom Papier her eine machbare Aufgabe, auch wenn Derbies ihre eigenen Gesetze haben. Gleichzeitig muss die SG Oberliederbach, die aktuell den Relegationsplatz belegt, beim heimstarken SV Niedernhausen ran. Gewinnt der RSV und die Oberliederbacher lassen Punkte liegen, dann springt die Wissenbach-Elf auf Rang zwei. Außerdem empfängt der SV Rot-Weiß Hadamar II mit dem Tabellenvierten Hellas Schierstein einen Konkurrenten des RSV Weyer – mit einem Punktgewinn oder gar einem Sieg könnte die Hessenliga-Reserve also ihren Teil zu einem klasse Wochenende für die Weyerer beitragen..

Ein ganz entscheidendes Spiel steht auch für den SV Elz auf dem Programm. Die Elzer, die dabei sind, sich am eigenen Schopf aus dem Abstiegsschlamassel zu ziehen, empfangen den SC Meso-Nassau Wiesbaden, der in der Tabelle einen Punkt voraus ist.

Um auf der sicheren Seite zu sein, benötigt der RSV Würges noch ein paar Zähler – diese sollen im Heimspiel gegen den Tabellensiebten Unterliederbach eingefahren werden.

Kreisoberliga

Alle Trümpfe liegen in den Händen der SG Niedershausen/Obershausen, die aktuell vier Punkte Vorsprung vor der Konkurrenz hat – zwei Siege in den letzten drei Spielen reichen also für den direkten Aufstieg in die Gruppenliga. Nummer eins soll bei der SG Weinbachtal gelingen, was bei der heimstarken SGW alles andere als einfach wird.

Und was machen die Verfolger? Der TuS Frickhofen (zuhause gegen die SG Winkels/Probbach/Dillhausen) und der FC Waldbrunn II (bei der TuS Lindenholzhausen) gehen als klare Favoriten in ihre Partien, während die formstarke SG Selters gegen den SV Mengerskirchen vor einer schweren Prüfung steht.

Gute Karten, im Kampf gegen den Abstieg weitere Punkte nachzulegen, hat der TuS Dietkirchen II im Heimspiel gegen den TuS Obertiefenbach. Konkurrent Eschhofen spielt zeitgleich zuhause gegen die SG Merenberg.

A-Liga

Marschiert das Top-Trio mit drei Siegen weiter? Die Gegner sind vergleichbar – und ein Stolperer ist bei keinem der Teams ausgeschlossen. Tabellenführer Steinbach muss beim FC Dorndorf II ran, der SV Thalheim empfängt die FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen und der TuS Waldernbach gastiert bei der FSG Dauborn/Neesbach. Alle drei Gegner der Toptams haben die Gemeinsamkeit, dass sie noch auf dem Relegationsplatz Richtung B-Liga landen können, den aktuell der FC Dorndorf II (41 Punkte) belegt. Direkt davor liegt der RSV Weyer II (41 Punkte), für den am Wochenende bei der SG Taunus die Trauben hoch hängen. Besser stehen die Chancen auf einen Sieg für den SV Erbach (42 Punkte), der bei Rubin Limburg-Weilburg ran muss. Die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach (45 Punkte) hat mit der SG Heringen/Mensfelden ein schweres Kaliber zu Gast und die SG Nord (45 Punkte) reist zu WGB Weilburg.

B-Liga I

In Wilsenroth könnten am Wochenende die Sektkorken knallen – allerdings für die Gastmannschaft, falls die SG Weilmünster/Laubuseschbach mit einem Sieg den Aufstieg klarmacht. Der TuS Drommershausen empfängt im Topspiel die SG Hangenemeilingen/Niederzeuzheim – allerdings hat dieses Spiel wohl keinen großen sportlichen Wert mehr, da die Drommershäuser den Relegationsplatz sicher haben.

Im Tabellenkeller will die SG Ahlbach/Oberweyer II bei der SG Oberlahn II punkten und noch einmal die Nichtabstiegsplätze anvisieren.

B-Liga II

Topspiel beim FCA Niederbrechen: Die Reserve des FCA empfängt den SC Dombach zum Duell Dritter gegen Zweiter. Bei einem Sieg der Dombacher dürfte ihnen der Relegationsplatz nicht mehr zu nehmen sein, bei einem Sieg des FCA würde es noch einmal spannend.

Der Tabellenvierte Kirberg/Ohren/Nauheim, der auch noch im Rennen um den Relegationsplatz ist, empfängt den FC Steinbach II.

Ein ganz wichtiges Heimspiel steht für die TSG Oberbrechen II auf dem Programm: Mit einem Sieg gegen den SC Ennerich könnte die „Heimbel“ den Rückstand auf die Ennericher und damit auf die Nichtabstiegsplätze auf einen Punkte verkürzen.

C-Liga I

An diesem Wochenende könnte eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen fallen, denn während Tabellenführer Mengerskirchen kampflos die drei Punkte vom (eigentlich geplanten) Spiel gegen den FV Weilburg erhält, muss der FSV Würges bei der viertplatzierten SG Weiltal eine sehr hohe Hürde überspringen.

C-Liga II

Während der Tabellenführer Waldernbach II spielfrei hat, haben die SG Taunus II (gegen den RSV Weyer III) und die SG Nord II (gegen WGB Weilburg II) lösbare Aufgaben vor der Brust.

B-/C-Reserve

Der Tabellenführer OSV Limburg II sollte im Normalfall keine Probleme haben, gegen den Werschauer SV II seine Tabellenführung zu verteidigen. Fraglicher ist da schon, ob der TuS Linter II beim TuS Drommershausen II am OSV dran bleiben kann.